Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von David Nico am 11.08.2003, 14:40 Uhr

Aufenthaltsbestimmungsrecht

Hallo,

mein Noch-Ehemann hat über seinen Anwalt verlauten lassen, daß er nichts dagegen hat, daß ich mit dem gemeinsamen Sohn (3) von Hamburg in die Nähe von Köln ziehe.

Daraufhin habe ich hier einen Kiga-Platz, eine Arbeit und eine Wohnung gefunden.

Jetzt (2 Wochen vor dem Umzug!!!!!) flattert ein Schreiben vom Anwalt ins Haus, daß mein Mann plötzlich dem Umzug widerspricht und daß er vor Gericht das alleinige Sorgerecht beantragt (zur Zeit gemeinsames).

Was nun? Mein Mann zahlt seit der Trennung vor einem halben Jahr keinen Unterhalt und besucht seinen Sohn unregelmäßig stundenweise nur nach Aufforderung?

LG

Andrea

 
4 Antworten:

Re: Aufenthaltsbestimmungsrecht

Antwort von fusel am 11.08.2003, 17:28 Uhr

Hi,

was heißt "verlauten"? Hast du die Zustimmung schriftlich oder nur mündlich vom RA bekommen.

Mormalerweise, wenn du seit der Geburt den Löwenanteil an der Betreuung übernommen hast, z.B. in den EU gegangen bist und nachweislich nicht drogensüchtig oder sonstiges bist hat eine Klage auf alleiniges Sorgerecht sehr wenig Chancen auf Erfolg.
Da sind wir Mütter noch sakrosankt vor deutschen Gerichten.

Grüße

fusel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wird jetzt immer schlimmer

Antwort von David Nico am 12.08.2003, 8:23 Uhr

Hallo!

Die Einverständnis meines Mannes zu meinem Umzug habe ich über seinen RA schriftlich bekommen.

Daraufhin habe ich mich ja um alles bemüht. Alte Wohnung ist gekündigt, neue Wohnung ist vorhanden, Kigaplatz ist vorhanden, Arbeitsstelle,...

Alles sollte zum 1. September stattfinden und plötzlich 14 Tage vorher haut mein Nochmann dazwischen aus reiner Schikane.

Gestern kam sogar eine einstweilige Verfügung.

Wenn ich jetzt zurückziehen muß, habe ich gar nichts mehr, keine Wohnung, keine Arbeit, keinen Kiga-Platz,...

LG

Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wird jetzt immer schlimmer

Antwort von Jessic@ am 12.08.2003, 13:01 Uhr

Nun mal mit der Ruhe. So einfach geht das alles nicht.

Kein Richter dieser Welt würde euch einfach wieder ins Niemansland zurück ziehen lassen. Das kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen. Immerhin geht es ja um das wohl des Kindes, oder?!

Was sagt denn dein anwalt dazu?

Ich würde dahin ziehen, wie du schon sagtest, es ist reine schikane.

Der Richter wird es nur begrüßen das dein kind in einem festen umfeld aufwächst, so mit whg und job und kigs platz......

und fusel hat recht, wenn du nicht drogensüchtig oder sonst was schlimmes gemacht hast---- ruhig blut

alles wird gut

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wird jetzt immer schlimmer

Antwort von fusel am 12.08.2003, 18:52 Uhr

Hi,

also wenn du es schriftlich hast, dann ist alles in Butter. Das kann man noch nicht mal als Böswillig von dir auffassen, du hast ja mit seinem Einverständnis alles geplant, es prima hinbekommen. Und ein Richter würde ihm auch einen Vogel zeigen, das er es sich 2 Wochen vorher doch noch anders überlegt.

So ja nun nicht.

Setz dich mit deinem RA in Verbindung wenn du einen hast, soll er sich damit rumärgern.

Alles Gute,

fusel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.