Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von marie24 am 14.05.2004, 22:47 Uhr

AE: muß mir ein paar zeilen von der seele schreiben - achtung lang

eigendlich bin ich ja ganz froh daß ich mit meinen beiden zwergen alleine bin.
manche frauen leiden ja höllisch wenn sie zu Alleinerziehenden werden, wenn sie zum beispiel verlassen wurden oder- noch schlimmer, der mann/partner verstorben ist.
ich hab mich nach jahrelanger beziehungshölle getrennt.
mein ex ist spielsüchtig,darüberhinaus hat er jede menge macken unter denen ich mächtig gelitten habe.total übersteigerte eifersucht, aggressives verhalten nach (häufigem) alkoholkonsum,...naja die liste ist lang.
nach der geburt unserer 1. tochter hatte ich endlich die kraft mich zu trennen, trotz ängste vor ihm etc.
er hat nicht locker gelassen mich zurückzugewinnen.
ich blieb hart,bis auf ein einziges mal.
aus mitleid.wir haben eine nacht verbracht,ich fands furchtbar,wußte plötzlich ganz klar dass ich den menschen echt nicht mehr sehn will.

tja, 6 wochen später erfuhr ich von meiner schwangerschaft nummer 2.

ich bin durch die hölle gegangen.

heute ist mein zweitgeborener ein jahr alt und ich liebe ihn sehr und möchte ihn nicht mehr missen.
aber manchmal frage ich mich schon warum bei mir alles so läuft;so ganz und gar nicht gut,irgendwie.denn, der mann der mir schon sehr oft wehgetan hat,ist als vater meiner kinder immer präsent in meinem leben.
ok,dass ist das eine.

das andere ist diese einsamkeit,ich bin anfang 20,meine (wenigen) freundinnen sind alle kinderlos, geld für unternehmungen um leute kennenzulernen habe ich auch keines.
die abende kotzen mich an.
ich sitze nur da und schaue fern und finde alles zum k... sorry.
ich mache mir sorgen um die zukunft,wie ich es schaffe mit den beiden zwergen und frage mich ob ich ihnen immer eine gute mutter sein kann...

hab ich die kraft dazu?

kann ich sie immer beschützen??????

ich liebe die kinder so sehr und es tut mir so leid für sie dass sie unter so schwierigen bedingungen leben, einen vater haben der keine verantwortung übernimmt und sein leben nicht im griff hat,nie für sie da sein wird,weil der einzige mensch den ihn im endeffekt interessiert, ist er selbst.
zudem sollte er sich mal therapieren lassen.
die ganze zeit jagen die gedanken durch meinen kopf wie alles weitergehen soll, ob ich vielleicht mal glücklich und halbwegs unbeschwert sein kann...
mein ex hat so viel kaputtgemacht.
so,nun hab ich mir mal einiges von der seele geschrieben, vielleicht hilfts ja.
gehts denn jemandem ähnlich???
ganz viele liebe grüße sendet MARIE

 
1 Antwort:

Re: AE: muß mir ein paar zeilen

Antwort von like_hot_vanilla am 16.05.2004, 21:45 Uhr

Hallo,
wenn Du Lust hast, schreib mir doch mal eine mail. Ich bin in einer ähnlichen, wenn auch momentan nicht ganz so deprimierten Situation wie Du, aber Einzelheiten schreibe ich Dir lieber persönlich. Bin 26 und habe zwei Kinder (5 und fast 1); Kind Nr.2 ist wenige monate nach der Trennung entstanden.
LG Josepha
josephaschenker@web.de

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.