Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Urri11 am 06.04.2006, 22:42 Uhr

@wassermann... habe gerade erst Deinen Beitrag zum Thema Fertighaus gelesen... kopiere meine Antwort nochmals hierher.

Sorry, aber wir haben hier nirgends Sonderdübel und haben Küchenschränke, Regale, Bilder, .... an den Wänden hängen. Und ausgefranst ist bei uns auch nichts! Die Wände sind Holzständerbauweise (wie fast alle Fertighäuser) da ist keine Pappe!

Liebe Grüße Urri

 
22 Antworten:

stimmt

Antwort von Schwoba-Papa am 07.04.2006, 8:15 Uhr

wobei es solche Holzständer und andere Holzständer gibt. Die Geschichte mit den Sonderdübel verstehe ich grundsätzlich nicht, weil egal ob massiv oder Holzständer, innen wirds beplankt und zwar mit Rigips. Schon allein die Rigipsplatte hält Kräfte mit 40 kg ! Wo da Pappe sein soll verschließt sich mir gänzlich !

Wir bauen grad auch, auch in Holzständerbauweise, jedoch kein Fertighaus, sondern über Holzbau-Generalunternehmer. Unser Haus liegt knapp über Passivhaus und ist trotz "Holtständerbauweise" super isoliert.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Guten Morgen Schwoba,

Antwort von Urri11 am 07.04.2006, 8:39 Uhr

ja eben unser Haus ist auch super isoliert. Wenn ich hier nicht regelmäßig stoßlüfte (sprich 2-3 mal tägl. alle Fenster aufmache) ist die Luft verbraucht). In unserer alten Wohnung wurde "automatisch" gelüftet ;-), da haben die Kerzen geflattert. Was wir auch sehr angenehm empfinden ist das "trockene Klima" welches in solchen "Holzhäusern" herrscht. Ich habe viele Jahre in einem Betongebäude gewohnt und hatte dort immer Gelenkprobleme, seit wir hier wohnen sind die Schmerzen weg :-).... das meinte ich in meinem ursprünglichen Posting mit gutem Raumklima.

http://www.rund-ums-baby.de/aktuell/mebboard.php3?step=0&range=20&action=showMessage&message_id=54260&forum=159

LG Urri... die heute schon seit 4.30 Uhr auf den Beinen ist :-(

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Guten Morgen Urri

Antwort von Schwoba-Papa am 07.04.2006, 9:03 Uhr

was machst Du schon so früh auf ?

Wir haben zusätzlich eine Lüftungsanlage im Haus, die durch Hydrometer die Raumluft überwacht und gewährleistet das sie stündlich 1-2 mal ausgetauscht wird (natürlich ohne Wärmeverlust).

Geheizt wird zu 40% mit Solar, Rest Brennwertheizung.

Fertighäuser sind keine Billighäuser. Das war mal. Heute kosten sie fast wie Architektenhäuser, die Einsparung liegt in der Vorfertigung im Werk.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Als wir vor über 5 Jahren gebaut haben,

Antwort von Urri11 am 07.04.2006, 9:22 Uhr

steckten diese Lüftungsanlagen noch in den Kinderschuhen. Heute würden wir uns auch eine einbauen! Bekannte haben letztes Jahr gebaut, mit solch einer Lüftungsanlage - finde es klasse!

Ich mußte mein Bruderherz heute morgen schon nach Tü in die Klinik fahren. Er hat heute einen Knie-OP.

LG Urri

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Als wir vor über 5 Jahren gebaut haben,

Antwort von wassermann63 am 07.04.2006, 10:11 Uhr

Hallole,

nur kurz: ich möchte keine Dummi-Kritik ausüben, sondern nur widergeben, was ich gesehen habe...

Der Kostenfaktor bei besagtem Fertighaus ist übrigens mehr als hoch: 260.000 ohne Keller 8-(

Natürlich gibt es Riesenunterschiede von Marke zu Marke ..

Übrigens bringt IKEA demnächst ein Haus raus, das schon vor Erscheinen zig-mal vorbestellt worden ist. Da ich absoluter Ikea-Fan bin, gehe ich davon aus, dass es gute Qualität sein wird.

LG
Jacky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Schwoba

Antwort von maleja am 07.04.2006, 10:14 Uhr

Sag mal, Schwobi, kann es denn sein, dass bei Euch über Ostern der Hund begraben ist? Ich finde NICHTS!!!!!!
Brauche 7 Spalten. Hoffentlich wird mir nun nicht gekündigt. Aber was kann ich für Eure Verschlafenheit? *ggg

Grüßle Silvia bei der Arbeit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Und ich kann hier nur wiedergeben,

Antwort von Urri11 am 07.04.2006, 10:15 Uhr

was ich hier tagtäglich sehe (und auch bei anderen WEBER-Häusern hier in der Nachbarschaft täglich bestätigt finde... KEINE ausgefransten Bohrlöcher!!!

Liebe Grüße Urri

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und ich kann hier nur wiedergeben,

Antwort von wassermann63 am 07.04.2006, 10:27 Uhr

Sodele, jetzt schläft der Kleine und ich kann wieder mit 2 Händen tippen...

Also, wie gesagt, ich habe diese Situation vor Ort gesehen, kann aber nicht beurteilen, ob es sich um einen "Ausnahmezustand" handelt oder um die Regel. Offensichtlich ist ja Ersteres der Fall. Umso besser für alle Fertighäuslebauer.

Was den Massivbau angeht (wir haben mit Ytong gebaut), so hat der sicher auch zig Vorteile, aber auch Nachteile. Z.B. die ewig lange Bauzeit ;-(( (wir haben 10 Monate gebraucht und sind immernoch nicht ganz fertig, was Außenanlagen, Außenputz usw. anbelangt).

Ich könnte mehrere Lieder singen von nur mittelmäßig erquicklichen Erfahrungen mit diversen Sublieferanten ....

Da ist es mit Sicherheit entspannender, mit nur einer Firma zusammenzuarbeiten und das auch nur über einen relativ kurzen Zeitraum. Auch wegen der Gewährleistung. Wenn dann auch die Materialien stimmen (da gibt es z.B. die Firma, die mit Hohlmauerblöcken arbeitet, die dann mit Zement gefüllt werden), dann kann ich dem Fertighausbau wirklich nichts entgegnen ;-). Tatsächlich hatten wir uns mehrere Angebote von diesen Firmen angeschaut. Aber da mein Mann Polier ist, haben dann letztendlich selbst gebaut (so nach dem Motto: Schuster, bleib bei deinen Leisten ;-))

LG
JAcky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Genau,

Antwort von Urri11 am 07.04.2006, 10:37 Uhr

beide Bauweisen haben sicher ihre Vor- und Nachteile und jeder entscheidet für sich was für ihn und seine Bedürfnisse die beste Alternative ist. Wenn man mit einem Juristen verheiratet ist (welche sich von handwerklichen Tätigkeiten am besten verhalten ;-), dann ist schlüsselfertig die beste Variante. Für uns war natürlich auch ein Kriterium... negative Bauprozesse (juristische) ... auch deshalb haben wir uns für WEBER entschieden.

Liebe Grüße Urri

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

erfinde doch was ! Merkt doch keiner !

Antwort von Schwoba-Papa am 07.04.2006, 10:39 Uhr

z.B. Osterhasenschiessen bei der Schützengilde Ebersbach :-)

Oder Ostereier-Handball in der Hohenstaufenhalle :-)

Du, ich hab grad kein Plan was so los ist ! Gibts im Indernätt (Pig Online) nex ?

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

es gibt auch handwerklich begabte Juristen :-)

Antwort von Schwoba-Papa am 07.04.2006, 10:44 Uhr

Was mich bei Fertighäusern stört ist das Vertragswerk und die entsprechenden
Nachträge. Keiner plant ein Haus so genau, das sich in der Bauphase nicht noch diese oder jene Änderung ergibt.

Bei Fertighausfirmen beginnt dann das große Abzocken. Bei meinem GU läuft vieles mit rein (z.B. Durchbruch für Küchenabluft oder da noch eine OSB-Platte zur Wandversteifung) und das ist auch gut so !
Bei Fertighausfirmen wird dann auf die Baubeschreibung verwiesen und nix ist mit Kulanz !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: es gibt auch handwerklich begabte Juristen :-) Grins... die muß man aber mit der Lupe suche :-))

Antwort von Urri11 am 07.04.2006, 10:53 Uhr

Mein Schwiegervater, meine Schwägerin, mein Hoffentlichbaldschwager, mein werter Gatte und seine Kollegen... alles Juristen und alle am besten hinter dem Schreibtisch ;-)

Also wir hatten keine Änderungen während der Bauphase.Haben aber auch seeeeeeehr lange geplant - mit mehreren Architekten- und noch viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel länger verhandelt (bis der Vertrag SO war das mein Anwalt - Bauherrin war ich - einverstanden war).

Liebe Grüße Urri

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

siehst du, wahrscheinlich habe ich eine von diesen

Antwort von wassermann63 am 07.04.2006, 10:56 Uhr

OSB-Platten zur Wandversteifung gesehen, die da so ausgefranst war ;-)

Tja, mein Auge ist zwar nicht professionell geschult für derartige Bau"aspekte", aber Pappe isch halt Pappe ;-)

Aber es war bestimmt nur eine OSB-Tafel. Der Rest ist sicher o.k.

Lg
Jacky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@jacky OSB Platte ist Holz !

Antwort von Schwoba-Papa am 07.04.2006, 11:01 Uhr

koi Pappe ! :-)

Was haben die dran aufgehängt ? Tragende Balken oder Elefanten oder was ? :-)

Was manche jedoch innen als Putz- oder Tapetenträger verwenden ? Styropor hats auch schon gegeben :-) Meist nimmt man Rigips-Platten und die halten normalerweise !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Lach, gute Idee

Antwort von maleja am 07.04.2006, 11:01 Uhr

moinsch, dass eh koiner nagoad?
Noi, em inät isch nix drenna. Ha, a weng scho, aber koine 7 schbalda.
i werd ma was eifalla lassa...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Oohgee, na ischs hald koi Pabbe (man möge

Antwort von wassermann63 am 07.04.2006, 11:07 Uhr

mir mein vielleicht etwas parteiisches Auge verzeihen ;-), aber Spreißel und so Pulverpepp sind da rumgehangen.

Na ja, wie gesagt, schee isch, was gefällt und unsere Bohrlöcher fransen auch aus, vor allem, wenn der Große die Nägel selbst einschläft, mit dem Metallstiel eines Farbrollers ;-((((

LG
JAcky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Keine Änderungen ? Glaub ich nicht !

Antwort von Schwoba-Papa am 07.04.2006, 11:07 Uhr

Ich meinte nicht bauliche Änderungen wie z.B. da noch ne Wand rein oder da noch ne Türe, sondern hier noch ein Wechselschalter, da noch ne Steckdose, hier noch eine Öffnung für Küchenabluft ... So was ! Fertighausfritzen haben meist Standardbaubeschreibungen. Beispiel Elektro pro Zimmer : 1 Deckenbrennstelle, 1 Lichtschalter,
3 Steckdosen. Später entscheidet man sich für mehr Steckdosen und läßt da noch ein Kabel reinziehen ... etc.

Zum Schluß kostet das Haus schlüsselfertig nicht 200 000 Euronen, sondern 220 000 €, mit allen Änderungen !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein, Schwoba... KEINE zusätzliche Steckdose

Antwort von Urri11 am 07.04.2006, 11:20 Uhr

oder sonstiges. Auch die Öffnung für die Küchenabluft war drin. Nur eines *gg* in der Waschküche haben sie uns ein Rückflußventil eingebaut und hinterher gemeint, das wäre nicht im der Baubeschreibung und das müssten sie uns berechnen. Nach einem "netten" Telefonat (mein Mann hat ihnen erklärt, nachdem sie dieses Ventil OHNE Auftrag eingebaut hätten wäre es ihr Problem und sie könnten es gerne wieder ausbauen, würde aber eine Klage wegen Sachbeschädigung an den Hals bekommen) war dieses "Problem" erledigt.

Wir haben uns VOR Vertragsabschluß einen Tag lang die ganze Ausstattungsausstellung angesehen und hatten dann danach sogar ein kleines Guthaben.

Wir haben somit KEINE Cent mehr bezahlt als im Vertrag drin steht!

LG Urri

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Respekt - gut geplant oder wenig anspruchslos :-)

Antwort von Schwoba-Papa am 07.04.2006, 12:05 Uhr

Also meine "Nachtragsliste" ist lang. :-)

Für das Gästeklo und Gästebad sollen die gleichen Armaturen und Keramiken her wie für das Hauptbad. Wunsch meiner Frau !

Dann haben wir Elektroänderungen gegenüber der Baubeschreibung von über 7000 Euro ! Man muß dazu sagen das wir alles verkabelt haben, um später uns die Funksteuerungen zu ersparen !

Weiter sind nun einige Rollos und Jalousien elektrisch ! (Bad und Wohn/Esszimmer)

Dann haben wir alle Steckdosen und Schalter im Keller unter Putz legen lassen (sieht schöner aus) !

Die Küche wurde nun auch etwas teurer als geplant !

Und so weiter ! Und !

Gestern haben wir entscheiden das der Garten gleich einen Rollrasen bekommt, da wir Anfang Juni einziehen und gesähter Rasen bis Okt.-/Nov. dauern wird (sprich der Garten diesen Sommer noch nicht genutzt werden kann). Das kostet auch noch mal ca. 700 Euronen.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Respekt - gut geplant oder wenig anspruchslos :-)

Antwort von Urri11 am 07.04.2006, 12:16 Uhr

Klo und Bad haben wir ohne Aufpreis dieselben Hansa-Armaturen und Villeroy & Boch Keramik.
Bis auf Gäste-WC, Bad, Küche, Flur,Treppenhaus, Waschküche, Heizraum und Keller ist bei uns in beiden Wohnungen mindestens eine Netzwerkdose.
Alle Steckdosen und Lichtschalter sind (auch im Kellergeschoß) automatisch unter Putz gekommen. Auch sind im Kellergeschoß überall dieselben Türen wie in den Wohnungen....

Entscheide selbst... gut geplant oder wenig anspruchsvoll?

Liebe Grüße Urri

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Gut geplant, definitiv !

Antwort von Schwoba-Papa am 07.04.2006, 12:25 Uhr

Bei uns war es komplizierter ! Wir mussten erst unsere ET-Wohnung verticken und hatten dann wenig Zeit für Planung, da wir ja recht schnell aus der Wohnung mussten. Das war auch mit ein Grund für die Holzständerbauweise, die kurze Bauzeit.

Jedenfalls haben wir innerhalb 9 Monate die Wohnung verkauft, das Haus "geplant" und bauen lassen (sogar über den Winter) und da darf man das eine oder andere doch ruhig mal vergessen oder ändern lassen :-)

Achso : Die Besenkammer mit Schiebetür bekommt nun keinen Lichtschalter, sondern einen Kontaktschalter !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Klar, Schwobi,

Antwort von Urri11 am 07.04.2006, 12:32 Uhr

wir hatten eine andere Ausgangssituation. Haben in der Wohnung der Großmutter gewohnt und hatten keinerlei Zeitdruck. Der Bauplatz stand auch fest bzw. war in der Familie.

Ich kann es nicht mehr genau sagen... aber wir haben mindestens 1 Jahr rumverhandelt bis wir wußten mit wem wir bauen wollen und dann nochmals monatelang mit WEBER. Ich glaube fast die haben zum Schluß zu allem "Ja und Amen" gesagt, weil sie diesen Vertrag endlich unter Dach und Fach haben wollten. ;-)

Liebe Grüße Urri... die Euch viel Erfolg und gute Nerven für die restl. Bauzeit wünscht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.