Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sina26 am 20.06.2005, 15:54 Uhr

Wer will einen Kater haben?

Hmm naja bei RUB gibt nicht das Forum für Tiergeschichten. Also kommt es hier rein. Wir müssen unseren 4 jährigen Kater abgeben, da er mit dem eingeschränkten Wohnverhältniss nicht mehr klar kommt. Wir erwarten bald ein Kiund seit zwei Monaten ist Kinder und Schlafzimmer tabu. Ich brauche keine Diskussion, das es mit dem Kater besser wird und ich ihn behalten soll, denn wir haben schona alles versucht. Ich wohne Nähe Dortmund und wer Interesse hat kann ja hier posten. Mir zerreißt es das Herz ihn abgeben zu müssen, aber er wird immer unglücklicher. Und mir ist es wichtig, das er in liebe Hände kommt.
Lieben Gruß von Sina mit Fynn im BAuch

 
68 Antworten:

Re: Wer will einen Kater haben?

Antwort von knolle11 am 20.06.2005, 16:29 Uhr

Nur aus reiner Neugiere, warum darf er denn nicht mehr ins Schlafzimmer? Nicht böse sein, bin wirklich nur neugierig.
Gruss Anke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer will einen Kater haben?

Antwort von Szilvia am 20.06.2005, 16:41 Uhr

Wenn wir nicht soweit weg wohnen würden (München) und wenn ich nicht schon 4 Katzen (davon leider erst einer kastriert) hätte, würde ich den Kater sofort nehmen. Falls ich was höre, sage ich Dir bescheid.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer will einen Kater haben?

Antwort von Sina26 am 20.06.2005, 17:11 Uhr

Schlafzimmer und Kinderzimmer sind wegen dem Baby tabu. Möchte es auch irgendwo mal ablegen können in der Gewissheit, dass mein KAter nicht drauf springt um zu kuscheln. Dazu kommen die Katzenhaare, die sich überall ziemlich stark festsetzen.
Ja das sind so die Gründe.
Lieben Gruß von Sina mit Fynn im BAuch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer will einen Kater haben?

Antwort von knolle11 am 20.06.2005, 17:18 Uhr

Wir haben Hund und Katze. Wenn man jeden Tag suagt ist das mit den Haaren gar nicht so schlimm. Alleine darf man ein Baby eh nie lassen. Ich würde mir das an deiner Stelle noch mal überlegen. Die meisten Katzen gehen Kindern aus dem Weg so wie unsere auch. Ist doch schön wenn euer Kind mit einem Tier aufwächst. Wegen ein paar Haaren den Kater wegzugeben finde ich ganz traurig.
Gruss Anke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer will einen Kater haben?

Antwort von Tiffanie am 20.06.2005, 17:42 Uhr

hi
ich wuerds mir auch noch mal ueberlegen ob du ihn weggeben willst. ich selber hab nen kater (kastriert seit ner wo) und eine kleine katze. meine tochter ist 6monate alt. die katzen duerfen ueberall hin, in jedes zimmer. wenn meine maus sie sieht faengt sie an zu lachen und will sie anfassen. die zwei gehen aber nicht sehr nahe ran, immer auf abstand!!!
wenn man die wohnung saugt usw fliegen da auch nicht tonnen von haaren rum.
ich finds fuer meine kleine schoen und wichtig mit tieren aufzuwachsen..

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer will einen Kater haben?

Antwort von Sina26 am 20.06.2005, 18:06 Uhr

Ich geb den Kater doch nicht wegen den Haare weg, sondern, weil er sich durch das eingeschränkte Raumverhältniss nicht mehr wohl fühlt. Er ist unglücklich

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer will einen Kater haben?

Antwort von ninas59 am 20.06.2005, 18:53 Uhr

Versuch es doch mal bei den diversen Tierschützern, die schaffen es grundsätzlich gute Plätze zu finden.

Ich habe einmal eine Katze mit 5 Jahren vermittelt bekommen, die wegen Tierallergie der 3 jährigen Tochter abgegeben werden musste. Normalerweise geben diese Vereine keine Katzen an Leute ab, die die Katzen freilaufen lassen. Da ich aber genau das mache, und diese Katze auch immer draussen war wurde sie mir vermittelt.

Sie hatte 7 Wochen fürchterlich gelitten, und war dann eine ausgesprochen liebe Katze.

Leider wurde sie nach 10 Jahren sehr krank.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Nina59

Antwort von Sina26 am 20.06.2005, 19:13 Uhr

Vielen Dank erstmal für deine Antwort. Kennst du zufälligerweise eine Organisation?
Lieben Gruß von Sina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wo wohnst du denn?

Antwort von ninas59 am 20.06.2005, 19:18 Uhr

ich bin auch aus München, aber vielleicht finden wir was aus dem Netz.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wo wohnst du denn?

Antwort von Sina26 am 20.06.2005, 19:31 Uhr

In der Nähe von Dortmund

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wo wohnst du denn?

Antwort von ninas59 am 20.06.2005, 19:35 Uhr

http://www.catterys.de/tsv/kgvl.pl

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ausserdem

Antwort von ninas59 am 20.06.2005, 19:37 Uhr

frag doch mal bei den Münchnern nach, ob die dir Adressen in Dortmund nennen können

http://www.bund-der-katzenfreunde.de/

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wo wohnst du denn?

Antwort von Leolu am 20.06.2005, 19:41 Uhr

Hallo!
Würde mich mal an Tiere in Not (DUISBURG) oder an das Tierhilfswerk wenden
http://www.tierhilfswerk.de/
die haben bestimmt zumindest Adressen.
Aber ich würde es nochmal überlegen, wir haben auch in einer kleinen Wohnung mit Katze und Baby gelebt WIEÄUßert sich denn das Unglücklichsein?
LG
NINA, die gerade Probleme mit TASTATu hat:-( sorry

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Sorry, aber nur weil du ein kind bekommst- soll der Kater weg- kein Verständnis

Antwort von SüßeMaus am 20.06.2005, 19:41 Uhr

ich habe vor meiner SS eine katze gehabt. Sie ist geblieben, sie hat sich weder auf das Kund gelegt, noch in die Wiege. Deine Angst ist unbegründet. Erstmal abwarten und dann kannst du den Kater- der mir unendlich leid tut- immer noch raus werfen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Merke:

Antwort von ninas59 am 20.06.2005, 19:42 Uhr

In die Tastatur immer NUR schwarzen Kaffee OHNE Zucker giessen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Sina

Antwort von ninas59 am 20.06.2005, 19:43 Uhr

wenn ich die Postings lese, solltest du vielleicht sagen, du hättest Katzenallergie bekommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ Nina59, süße Maus und Leolu

Antwort von Sina26 am 20.06.2005, 19:59 Uhr

Lach, ich denke auch, aber mittlerweile kann ich mit solchen Postings umgehen. Ich gebe ihn ja nicht wegen dem Kind weg, sonder weil er unglücklich ist durch den eingeschränkten RAu,. Das äußert sich in magelnder NAhrungszufuhr koten pieseln in der Wohnung, viel miauend an den Türen stehen. Und das seit wei Monaten, habe mit dem Tierarzt gesprochen und war da, er sagt, er verpackt das nicht, dass Türen zu sind. Und wenn das Kind im Zimmer schläft muss die Tür zu sein. Achso und er wird aggressiver. Erstmal vielen Dank Nina für die Adressen, werd da sofort mal schauen

Und Maus, hör dir doch erstmal die Geschichte an bevor du vorschnell urteilst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wo wohnst du denn?

Antwort von Sina26 am 20.06.2005, 20:00 Uhr

Dir auch danke für die Adresse, weiter unten habe ich genaueres gepostet

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

in München

Antwort von ninas59 am 20.06.2005, 20:09 Uhr

hattest du mich jetzt überhaupt gemeint?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kater weggeben wegen Raumeinschränkung

Antwort von elody am 20.06.2005, 21:15 Uhr

Hallo.
Ich kann Sina gut verstehen.
So ein ähnliches Problem hatte ich auch mit unserem Findus. Katzen reagieren auf eingeschränkten Raum sehr empfindlich. Nachdem unser Findus angefahren wurde und operiert werden Musste habe ich ihn nicht mehr rausgelassen. Er hat mich WOCHENLANG nachts terrorisiert. In der Nacht als ich vor lauter Schlafmangel heulend im Flur Saß habe ich mich entschieden ihn weg zu geben. Ich habe es nicht bereut. Findus lebt jetzt fast 400 Kilometer in Sindelfingen in einem wunderschönem Dorf. Hat dort Auslauf ohne Ende und wird auch ab und an von uns besucht. Sein neues Herrchen muss jede NAchtum 5 Uhr aufstehen und mit ihm durch Dorf schlendern.Jetzt haben wir noch den Petterson und die Kinder sind glücklich das es Findus gut geht.
Gruss Moni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer will einen Kater haben?

Antwort von paularmandugolysandre am 21.06.2005, 8:18 Uhr

wir hatten auch eine 4Jährige Mietze als paul kam, hatte/hat Kiziverbot und verstehe sich prächtig! bis November wohnten wir in einer 3Ziwohnung, die ging nicht raus, alles ging gut!na ja jetzt ist sie meistens unterwegs draussen...sie ist inzwischen 7(oder wird es ende Juli), paul wird am 15.7 3, und neues Baby kommt bald.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer will einen Kater haben?

Antwort von diana am 21.06.2005, 9:56 Uhr

Hallo,
ich habe hier einen richtigen Zoo. Hund , Kater usw.
UND wir haben nur eine 2ZW. als mein Baby kam stand die Wiege sogar im Wohnzimmer...und mein Baby ist heute 3Jahre alt. Ich hätte nie im Traum daran nur gedacht, eins meiner Tiere weg zu geben.
Man kann doch saugen usw.Klar hatte mein Sohn auch MAL ein Katzenhaar am Shirt oder Decke, ja mein Gott dann macht man es weg. Viele meiner Bekannten haben sogar noch mehr Katzen und auch ein Baby bekommen. Mein Kater wurde nie weggesperrt. Und klar das Dein Kater sich nicht wohl fühlt, wenn er aufeinmal nirgends mehr rein kann.
Du wolltest keine Diskusion, aber sorry da rege ich mich schon auf. Sein Kind tut man auch nicht so einfach mal weg. Und Tiere leiden genauso, und haben auch eine Seele.
Gruß
Diana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:@ diana

Antwort von knolle11 am 21.06.2005, 10:04 Uhr

Ich kann es ehrlich gesagt auch nicht verstehen. Wenn man sich ein Tier zu sich nimmt überlegt man sich es doch eigentlich vorher ob man später ein Kind haben möchte und das man dann anscheinend keinen Platz mehr für die Katze hat. Leider gibt es viel zu viele die ihrer Verantwortung überhaupt nicht bewusst sind wenn sie ein Tier haben. Wie alte Möbel die auf einmal nicht mehr zur neuen Tapete passen. Darum sind die Tierheime ja auch total überfüllt. Ich finde es total traurig. Jetzt werden zwar wieder einige sauer sein über mein osting, aber das ist mir soooo egal!!
Gruss Anke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ Nina59, süße Maus und Leolu

Antwort von diana am 21.06.2005, 10:04 Uhr

Mein Gott, dann mach die Türen auf....oder willst du weggesperrt werden? Ist doch logisch, das er das nicht will. Armes Tier kann ich da nur sagen...
Bei mir sind alle Türen offen, ob mit oder ohne Kind.
vielleicht doch besser, wenn er woanders hin kommt. Und nachheulen brauchst du sicher nicht, denn so hängste wohl nicht an ihn.

diana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:@ knolle11

Antwort von diana am 21.06.2005, 10:08 Uhr

Hi,
ich sag ja das selbe wie du...finde sowas unmöglich. Aber weißte es ist ja "nur" ein Tier, das kann man wieder abgeben, wenn was nicht passt. Ich würde nie dran denken meine Tiere abzugeben , nur weil ich ein Kind bekomme. Finde es sogar super wenn sie mit Tieren ausfwachen. Und der Kater tut mir sehr leid, wenn er am anfang überall hin durfte und nun nicht...kann es verstehen das er sich nicht mehr wohl fühlt...würde ich auch nicht.

LG
Diana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:@ diana

Antwort von knolle11 am 21.06.2005, 10:13 Uhr

Und so bald das Kind sprechen kann und sagt das es eine Katze haben möchte, wird sich halt wieder eine is Haus genommen. So einfach ist das leider.
Gruss Anke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:@ knolle11

Antwort von diana am 21.06.2005, 10:17 Uhr

ja genau...und wenn dann das kind keine lust mehr hat...auf das " spielzeug" dann heißt es" meine Katze muss weg, wegen allergie"

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

bevor ihr zwei euch da weiterreinsteigert

Antwort von ninas59 am 21.06.2005, 10:35 Uhr

Sie hat nicht gesagt, dass der Kater wegen des Kindes wegkommt, sondern weil der KATER sich nicht wohlfühlt.

Vielleicht findet ihr bessere Diskussionspartner und denen, die es unverantwortlich finden Hund Katze etc in einer kleinen 2 ZiWohnung inkl Familie zu halten

ich unterstelle GRUNDSÄTZLICH jedem Menschen, dass er sich ernsthaft über solche Entscheidungen Gedanken macht. Ich kenne jemand der seine Katzen wegen der Kinder abgegeben hat, weil beide aus Protest andauernd ins Kinderzimmer gemacht hat. Weil sie diese Belastung nicht mehr ausgehalten hat, hat sie sich schweren Herzens von ihren Katzen getrennt, meine Luna (wie schon erwähnt) hatte ich bekommen weil die Tochter mit 3 Jahren Katzenallergie bekommen hat. Ein Arbeitskollege hat sich von seinem Hund getrennt, weil er plötzlich unkontrolliert zuzubeissen anfing, und die Eltern Angst um ihre Kinder bekommen haben.

WEnn Sina sagt, dass der Kater bei ihr nicht raus kann, glaube ich das wieso sollte sie also ihre Wohnsituation vor mir rechtfertigen? Mein Mann wollte übrigens auch zu meiner SS keine Tiere im Schlafzimmer.


All diese Leute haben verantwortungsvolle Entscheidungen getroffen, alberne Vergleiche mit Tapeten und Sofas zeigen eher eine unreflektierte Sichtweise des Autors.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bevor ihr zwei euch da weiterreinsteigert

Antwort von diana am 21.06.2005, 10:53 Uhr

Hallo,
wir leben in einer 2ZW ( ohne Mann also sehr kl. Familie!), weil ich noch keine 3ZW gefunden habe. Mein Kater ist 10Jahre alt und ein reiner Wohnungskater. Und dann habe ich schon richtig gelesen!!! Ist doch wohl klar, das wenn ein Tier am Anfang überall hin durfte und dann nach Jahren nicht nicht das er ausflippt...und gerade Katzen sind empfindlich was das bedrifft. Wenn ich bei meinem Kater nun immer das Wohnzimmer zu machen würde, würde er auch an der Tür kratzen und sich denken " was ist jetzt"
Hab dafür kein Verständniss,denn einen Mensch gebe ich auch nicht weg.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Warum darf ein Tier nicht mehr ins Schlafzimmer wenn man schwanger ist?

Antwort von knolle11 am 21.06.2005, 11:02 Uhr

Verstehe ich nicht. Gerade Katzen sind sehr saubere Tiere. Was ist wenn das Kind irgendwann mal etwas nicht passt und nur noch rumnörgelt und nur Blödsinn im Kopf hat. Wird es dann auch abgegeben? Ja ja, nun heisst es wieder das kann man ja nicht vergleichen, ich schon!
Gruss Anke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Knolle

Antwort von diana am 21.06.2005, 11:14 Uhr

genau hahahahah
oder wenn das Kind das alter hat zum Sauber werden, und auf den Boden pisst. Dann wird es auch abgegeben.
Für mich sind Tiere wie Kinder...und nichts anderes...es ist genauso ein Lebewesen was Gefühle hat.

LG
Diana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Tja,

Antwort von ninas59 am 21.06.2005, 11:19 Uhr

demnach ist es von meinem Arbeitskollegen kaum verständlich warum er den Hund und nicht das Kind weggegeben hat.
Schliesslich war der Hund vorher da.

Unter den gegebenen Postings, glaube ich es ist besser wenn ihr zwei euch einfach weiterunterhaltet.
Einig seid ihr euch, das ist doch schon ganz nett.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Und wenn das Kind Allergisch reagiert

Antwort von ninas59 am 21.06.2005, 11:25 Uhr

dann wirft man eine Münze wer gehen muss !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ihr hab ja Nerven Diana und Knolle

Antwort von Sina26 am 21.06.2005, 11:26 Uhr

Solche Leute, wie euch liebe ich regelrecht.
Ihr seit echt der Hit. weß selbst nicht, wie ich mich mit euc sachlich unterhalten soll.
Wißt ihr mache das häufiger, schaffe mir Katzen an und gebe sie ab. Ist ein Hobby von mir. Bekomm auch gerade das 5. Kind, die anderen als sie mir auf den Sack gegangen sind, habe ich auch erstmal abgegeben. Also solche dummen und unreflektierten Aussagen wie von euch habe ich selten gehört.
Ich werde mich hier auch vor euch beiden, die nur verbal draufhauen können, nicht rechtertigen. Nur eins,es tut mir sehr weh ihn abgeben zu müssen, aber es geht nicht anders. Habe gerade sogar mit dem Tierschutzverein telefoniert, die mir gesagt haben, dass es das beste für den Kater ist und ich geb ihn nicht wegen dem KInd ab!!!!!!!!!!!!!!!
Dir Ninas danke. Mir ist es zu müßig den beiden anderen genauer zu erklären, was passiert ist.
Nur eins an Diana und Knolle noch. Wenn ich euch beide so schreibe sehe. mit soviel engstirnigkeit, intoleranz und lächerlichen Behauptungen schüttel ich nur mit dem Kopf und freue mich über Menschen die weiter als über den Tellerrand schauen können und nicht alle Menschen in einen Topf schmeißen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die Lösung ist doch so einfach,

Antwort von knolle11 am 21.06.2005, 11:26 Uhr

man lässt die Katze einfach wieder in der ganzen Wohnung wohnen. Was ist da das Problem? Das wurde hier komischerweise nie beantwortet. Bei mir dürfen Hund und Katze überall rumtollen, was ist daran so schlimm???? Bin ich jetzt eine schlechte Mutter? Kann mir das mal Jemand beantworten? Mir tut nun mal die Katze leid. Für Katzen ist es nunmal sehr schwer sich an eine neue Umgebung zu gewöhnen. Da denkt keiner dran!
Gruss Anke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @knolle

Antwort von Sina26 am 21.06.2005, 11:29 Uhr

Hast du dir vielleicht schonmal überlegt, dass es vielleicht einen Grund gibt, der es mir nich möglich macht im das Kizi zu öffnen?
Und der Hauptgrund ist nicht das Kind?
Ist mir echt zuwieder

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Laß es, Sina!

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 21.06.2005, 11:36 Uhr

Ich habe Menschen gefressen, die Menschen und Tiere auf eine Stufe stellen. Für mich ist ein Mensch immer noch mehr wert als ein Tier. Was nicht heißt, daß ich Tiere grundlos quäle, aber ich esse sie zum Beispiel *grins*.

Und gestern habe ich Tausende von Tieren incl. deren Embryos qualvoll mit Nervengift getötet - meine Kinder hatten mal wieder Läuse.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die Lösung ist doch so einfach,

Antwort von ninas59 am 21.06.2005, 11:37 Uhr

vielleicht ist es dir entgangen, aber ich plege nicht anderen schlechte Qualitäten zu unterstellen nur weil wir Meinungsverschiedenheiten haben.

Das Problem liegt daran, dass Sina es nicht möchte, und stand hier eigentlich nicht zur Diskussion.

---Das wurde hier komischerweise nie beantwortet.----
Noch seltsamer ist, dass dies Antwort vorrausgesetzt wird, wenn nicht mal die Frage gestellt wurde.

----Da denkt keiner dran! ----
Gottseidank haben wir jetzt dich dafür.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schäm dich Elisabeth

Antwort von ninas59 am 21.06.2005, 11:39 Uhr

Vergiftest du etwa auch gleich deine Kinder wenn sie mal deinen Salatkopf im Kühlschrank anknabbern?

hmmmm wenn ich mir das so recht überlege..... würde ich viel Geld sparen.

also vielleicht..... wenn ich Nina das nächste mal am Kühlschrank erwische......

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laß es, Sina!

Antwort von diana am 21.06.2005, 11:41 Uhr

Klar, wie oft sind sogar die Tiere Treuer wie die Menschen. Und wenn ich ein Tier habe, wird es auch als Familienmitglied behandelt. Und nicht einfach abgeschoben, wenn es mal Probleme geben sollte. Andere Menschen machen sich Gedanken wenn sie ein Tier abgeben MÜSSEN zb. wegen Krankheit usw und diese Leute schätze ich, sie versuchen erstmal einen Weg zu finden. Sei es mit Bachblüten oder oder
Aber einfach weg damit...nein verstehe ich nicht.
Gruß
Diana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich hätte hier noch größere Quantitäten Pedicul

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 21.06.2005, 11:43 Uhr

Wenn man es in die Apfelschorle mischt.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die Lösung ist doch so einfach,

Antwort von Leolu am 21.06.2005, 11:46 Uhr

Hallo!
Also ich als bekannter Tierfreund, der auch mal ein Tier über Menschen stellt, wenn es sein muß, muß aber auch zugeben, daß es wirklich Katzen gibt, die in der Wohnung einfach unglücklich sind. Wir hatten selbst so einen Kater, den wir dann meinen Eltern gegeben haben und nun ist er glücklicher unarischer Mäusefänger. Das war auch die richtige Entscheiung für ihn, nicht nur für uns, sonst hätte ich es nicht gemacht! Man kann nicht so einfach sagen, sei will das Tier nur loswerden. Außerdem will sie ja extra drauf achten, daß er in gute Hände kommt, anderen wäre es piep egal, hautpsache weg mit dem Balast!
Was ich mich allerdings auch frage, warum das Tier erst jetzt den Drang hat raus zu wollen???
LG
Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Habe jetzt keine Zeit mehr,

Antwort von knolle11 am 21.06.2005, 11:46 Uhr

denn meine Katze spielt gerade mit einer Babyrassel. Werde gleich mal im Tierheim anrufen ob ich sie loswerden kann. DAS geht ja nicht. Jetzt wird mein Kind bestimmt krank, also werde ich dann gleich noch mal zum Kinderartzt.
Anke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Würde sich doch bitte mal eine von euch beiden

Antwort von ninas59 am 21.06.2005, 11:47 Uhr

zu meiner Frage äussern, wie das bei gleichgestellten Wesen gehandhabt wird, wenn wirklich einer gehen muss.

Kind oder Katze ---Kopf oder Zahl?
Ansonsten wirken ihr eure weiteren "Tiere sind gleich Kinder" unglaubwürdig.

ich bin immer noch am überlegen, ob meine Tochter oder mein Hund mit der Zunge am Boden über das frisch geodelte Feld gelaufen ist. Egal, wer es von beiden war, derjenige schläft draussen....oder soll besser ich?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ach........

Antwort von ninas59 am 21.06.2005, 11:48 Uhr

hmm das wäre so eine Idee, dann hätten wenigstens die Ameisen im Garten wieder freien Auslauf.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @knolle

Antwort von diana am 21.06.2005, 11:51 Uhr

Schlafzimmer und Kinderzimmer sind wegen dem Baby tabu. Möchte es auch irgendwo mal ablegen können in der Gewissheit, dass mein KAter nicht drauf springt um zu kuscheln. Dazu kommen die Katzenhaare, die sich überall ziemlich stark festsetzen.
Ja das sind so die Gründe.

Darum geht es ja wohl...wegen dem Baby sind die Türen zu.

Gruß
Diana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: oh man oh man, schüttel schüttel

Antwort von Sina26 am 21.06.2005, 11:52 Uhr

jaja, Diana ich mache mir das alles ganz einfach. Ist immer bei mir so ein Problem tritt auf und ich laufe weg. Der Kater hat ein Problem, der muss weg. Na ich hoffe echt , dass Fynn immer brav ist, du kennst mich ja anscheinend so gut, du weißt ja besser, was dann passiert. Da muss er....
So läuft das bei mir.
Jetzt mal im Ernst, hast du mich jemals gefragt, was und wie lange ich etwas probiert habe?
Nee, den ich bin ja eine Person, die zack zack alle Probleme von sich wirft.
Also jetzt wo Fynn im BAuch ist sollte ich ihm am besten jetzt schon mal gehrig den mArsch blasen, damit er weiß, dass erst ich ich und dann wieder ich komm.
Ehrlich du hast Nerven. Kannst du dir vorstellen, dass manche ihren Kater abgeben, weil sie wissen, dass es besser für ihn ist. Aber wie gesagt, die Welt ist eine Scheibe!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: oh man oh man, schüttel schüttel

Antwort von diana am 21.06.2005, 11:56 Uhr

ich kann es halt nicht verstehen. Du schreibst wegen Haare und die Türen müssen zu sein, und das er sich auf´s Kind legen tut usw.
Woher weißt du das so genau? Mein Kater hat das nie gemacht, und hier sind alle Türen offen.
Und das er sich nicht wohl fühlt ist doch klar....lass die Türen offen und es wird wieder gut. Ist das soooooo schwer????????????????????

Gruß
Diana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Lelou

Antwort von Sina26 am 21.06.2005, 11:58 Uhr

Habe ja jetzt mit einigem Fachpersonal für Tiere telefoniert. Angestellte beim Tierschutzverein und Tierarzt. Dass er jetzt erst den Drang hat rauszukommen, kann daran liegen, dass eine Tür zu ist und dass er die Veränderung die in der Luft liegt spürt. Die Veränderung des Familienzuwachses und dass dieser Drang rauszuwollen irgendwie dadurch beeinflusst wird. Die meinten, ich hätte wahrscheinlich so einen sensiblen Kater, dass er es regelrecht riechen kann und die veränderte Atmosphäre wahr nimmt, obwohl ich a finde, dass wir alles getan haben, dass er sich wohl fühlt. Versteh ich auch nicht so ganz

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: genau Diana,

Antwort von knolle11 am 21.06.2005, 11:59 Uhr

und wenn das Kind halt gerade schläft kann sie ja ruhig kurz die Tür schliessen. Das macht dem Kater auch nichts. Die sucht doch nur nach Gründen um ihn wegzugeben. Ich glaube wir werden hier noch zerfleischt.
Gruss Anke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Interessiert Dich meine Meinung auch:-))???

Antwort von Leolu am 21.06.2005, 11:59 Uhr

Huhu!
Ich sage ganz ehrlich, auch auf die Gefahr hin geschlachtet zu werden, meine Kinder wären mir wichtiger als meine Katze, aber das heißt noch lange nicht, daß mir anderleuts Kinder wichtiger wären als meine Katze!
Ich habe mich früher öfters gefragt, wenn Du mit dem Auto ins Schleudern kommst und vor Dir die geliebte Katze steht und Nachbars Rotzblag (war wirklich eins) was Dich immer Arschnloch nennt. Ich hätte aufs Kind gesteuert! Das ist eine ganz emotionale Entscheidnung, mir persönlich wäre das wichtiger was ich liebe!
Wenn ich entscheidne müßte ob fremdes Kind oder fremde Katze ist es schon wieder was anderes, aber auch da würde ich vermutlich eifnach irgendwie reagieren, zum Nachdenken fehlt dann wohl die Zeit. Ich finde ein Tier genauso hilflos (zumindest die meisten Tiere, die hier so rumrennen) wie ein Kind! Echt schwierig!
So, und jetzt mir eins drüber, weil ich mal wieder zu ehrlich war!
LG
Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wenn ich das richtig verstehe

Antwort von ninas59 am 21.06.2005, 12:00 Uhr

erfolgt dein ausführliches Fachwissen über Katzen von einem einzigen Kater?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

erschreckend

Antwort von ninas59 am 21.06.2005, 12:03 Uhr

aber ehrlich. Ich respektiere die Meinungen, aber keine verborte Intoleranz.

Wie man im endeffekt wirklich handeln würde weiss man nicht. Aber wenn du meinst, dass mir der Freilauf meiner Katze wichtiger ist, als der Spielplatz des Nachbars Rotzbalk, würde ich das auch unterstützen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Lelou

Antwort von Leolu am 21.06.2005, 12:04 Uhr

Hallo!
Hm, aber wenn ich nicht von Natur aus den Drang hat, raus zu wollen, sondern nur wegen einer Veränderung, vielleicht legt sich das ja auch wieder. Aber wer kann schon in den Kopf des Tieres reingucken!?
Ich glaube, ich würde es erstmal warten, bis das baby da ist ob er sich dran gewöhnt.
Aber ich denke nicht, daß man Dir hier die Vorwürfe zu Recht macht, Du kümmerst Dich wenigstens drum und versuchst das Richtige nicht nur Dich, sondern auch für das Tier zu tun, aber das wollen einige anscheind nicht verstehen.
LG
Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: oh man oh man, schüttel schüttel

Antwort von Sina26 am 21.06.2005, 12:05 Uhr

Diana die Tür war am Anfang offen, er hat alles besprungen, was nur ging und immer immer wieder. Aber darum geht es ja garnicht, Ich brauche einen Raum, indem ich, wenn ich z.B. mal in den Keller muss, das Kind hinlegen kann, ohne dass er draufspringt und der muss dann zu sein. Sogar die vom Tierschutzverein und der Tierarzt haben gesagt, dass ein Raum für den Kater tabu sein muss. Mein Kater dürfte an meinem Kind schnuppern, aber ich muss mich auch mal bewegen können, ohne meinen Kater zu beobachten. Und er springt alles an, was bei drei nicht auf den Bäumen ist, weil er absolut verschmust ist. Und noch mal, ich gebe ihn nicht ab, weil ich ein Kind bekomme, sondern, weil er nicht damit klar kommt, dass eine Tür zu ist. Und er leidet!! Seit zwei Monaten!!!Weil ihn das zu sehr einschränkt, solche Kazen gibt es. Wenn er mit der geschlossenen Tür leben könnte, würde er bleiben. Bei andren Katern ist das meistens auch kein Problem Noch fRAgen?????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ninas59

Antwort von diana am 21.06.2005, 12:06 Uhr

ich arbeite beim Tierarzt, und habe schon immer Tiere.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wenn ich das richtig verstehe

Antwort von knolle11 am 21.06.2005, 12:07 Uhr

Ich habe seit ich denken kann immer eine Katze oder Kater gehabt. Mann muss sich dann halt mit der Katze beschäftigen wenn sich gerade nicht in Kinderzimmer kann weil das Baby schläft.Bei anderen geht das auch!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wenn ich das richtig verstehe

Antwort von Sina26 am 21.06.2005, 12:11 Uhr

Siehst du du arbeitest beim Tierarzt. Na dann sprech ihn mal drauf an.
Schlimm, dass du beim Tierarzt arbeitest.Anscheinend noch nicht viel gesehen oder? Und Gott sei dank, dass du nicht der Tierarzt bist. Wie wäre es mit einer Weiterbildung?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

??????

Antwort von Leolu am 21.06.2005, 12:12 Uhr

Hallo!
Also ehrlich gesagt, ich habe wirklich nicht die geringste Ahnung, was Du nun sagen wolltest?
Bin ich nun intolerant und verbohrt oder verstehst Du was ich meine?
Und was hat das mit Nachbars Spielplatz zu tun??
Ich rede von einer Straße, wir hatten eine Spielstraße, wo halt nachbars Kind (was wirklich widerlich war, hat sogar meinen vater getreten und meinte, er darf das weil er noch zu klein fürs Gefängnis ist) rumgeradelt ist, wo aber auch mein Kater rumgestromert ist oder sich gesonnt hat. Da habe ich mir öfter mal vorgestellt, was machst Du wenn Du um die Ekce kommst und beide stehen da. Ich hätte es nicht über Hezr gebracht mein Tier, was mit mir gelebt und gelitten hat (wurde immerhin ca. 24 Jahr alt) und was mir vorallen vertraut hat, einfach so platt zu fahren. MIR wäre mein Kater mehr wert gewesen, und so hätte ich auch gehandelt, denke ich! Da hatte ich noch keien Kinder, heute würde ich zu allererst meine Kinder schützen, dann meine Tiere und dann erst andere Menschen oder Tiere. Meine Tiere (habe aber zur Zeit keine) gehören zu meiner Familie und sind mir immernich wichtiger als alles andere!
Aber was ich auch sicher sagen kann, wenn ich die Wahl hätte z.B. den guten Saddam oder einen Hund zu überfahren, müßte der Alte sicher dran glauben:-)).
Da müßte ich nicht erst noch überlegen!
LG
Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wenn ich das richtig verstehe

Antwort von diana am 21.06.2005, 12:23 Uhr

Habe schon genug gesehen und erlebt. Und ich weiß wie Katzen zb auch Wohnungsbezogen sind. Und ich weiß auch das viele Tierbesitzer zb es mit Bachblüten versuchen. Und ich weiß auch das man einer Katze nicht den Freiraum nehmen sollte. Wie Knolle auch schon schrieb, man kann die Tür zumachen wenn das Kind schläft und vorher auf lassen.
Eine Kollegin von mir hat 2 Katzen, darunter noch eine Wildkatze. Als ihr Baby kam machte sie nur die Tür zu, wenn das Baby schlief...aber auch nur dann wenn gerade mal nicht aufpassen kann. Und die Wildkatze ist auch nicht so ohne, aber sie dachte nie ans abgeben. Ihr Kind ist heute 6J. alt und es ist nichts passiert.
Gruß
Diana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Diana und Knolle, vielleicht ist das Euer Problem:

Antwort von Frosch am 21.06.2005, 12:46 Uhr

"Für mich sind Tiere wie Kinder...und nichts anderes..."

Mann, Katzen sind Raubtiere! Wollt Ihr das wirklich mit Kindern vergleichen?!?

Tut mir leid, aber da ist anscheinend nicht nur Hopfen und Malz verloren.

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Diana und Knolle, vielleicht ist das Euer Problem:

Antwort von knolle11 am 21.06.2005, 12:53 Uhr

So schlimm ist es bei mir auch nicht. Ich kann schon verstehen das wenn man eine Allergie hat das man dann für sein Tier ein neues Zuhause suchen muss. Das ist ja auch was anderes. Was ich aber nicht verstehe ist es das man wegen so einer Kleinigkeit es sich so einfach macht. Tier weg, fertig! Mann weiss vorher das Katzen Haare verlieren und überall rumklettern. Da muss man sich vorher erkundigen. Und nun muss sie halt mit den Haaren leben. Davon stirb kein Kind.
Anke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

An Knolle

Antwort von Frosch am 21.06.2005, 12:56 Uhr

Hallo,

Quatsch: Es gibt Kinder, die auf Tierhaare mit Asthma reagieren. Naja, dann pumpt man das Kind halt mit Medikamenten voll, Hauptsache, die Katze ist gesund ;-)

Ich laß es jetzt, bringt eh nichts.

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

mal ein Wörtchen nur Mammutkatzendiskussion

Antwort von Babybubbi am 21.06.2005, 14:22 Uhr

Hallo zusammen!
Habe grad zum Teil eure "Diskussion" über die Haltung von Katzen und anderen Viechern verfolgt. Ganz gelesen habe ich die Postings nicht, weils zum Schluss echt albern wurde. Möchte dazu gern sagen, an Diana und Kolle, wenn IHR Tiere und Kinder gleichsetzt, ist bei euch in der Erziehung doch wohl was verkehrt gelaufen, oder? Mehr Worte braucht es dazu wohl nicht. Ich selber habe 2 Kinder (8 J. und 4 Mon.) und einen mittelgroßen Hund. Besagter Hund durfte bis vor kurzem mit im Bett meines Mannes schlafen. Seitdem aber unser Paulchen da ist, ist es damit vorbei und - man kann es kaum glauben -für den Hund war das überhaupt kein Ding (er musste auch nicht zum Seelenklempner). Er nächtigt jetzt vor dem Bett, ganz einfach. Es ist doch absolut unhygienisch, wenn ein Baby inmitten von Hundehaaren liegt, die nunmal immer mal wieder im Bett verstreut waren (und das, obwohl ich jeden Tag sauge, sooowas!). Bin ich jetzt auch ne Tierquälerin?? Bestimmt. Man sollte immer dran denken: ein Tier soll TIER bleiben und nicht, wie viele das leider machen, total vermenschlicht werden, denn DAS ist Quälerei. Danke fürs Zuhören, lG, Nicky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mal ein Wörtchen nur Mammutkatzendiskussion

Antwort von diana am 21.06.2005, 14:42 Uhr

Dann verstehe ich nicht, weshalb der Hund am Anfang ins Bett durfte. Sowas überlegt man sich auch vorher!
Und in meiner Erziehung ist sicherlich nichts falsch gelaufen, ich bin mit Tieren groß geworden. Meine Oma sagte sogar immer wieder den Spruch" Wer keine Tiere mag, der kann auch nicht mit Menschen" und da ist was Wahres dran.
LG
Diana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mal ein Wörtchen nur Mammutkatzendiskussion

Antwort von Frau Rotti am 21.06.2005, 14:58 Uhr

Hallo,
ich weiß wirklich nicht, warum Ihr Euch jetzt so aufregt, weil ich habe jetzt hier nur gelesen und bei der Meinung, das es für das Tier besser ist, da raus zu kommen. Was hat der arme Kater davon, wenn sie es sich noch mal überlegt und das ist ihr HEILIGTUM (ungeborene Baby) da und dann geht es dem Kater noch schlechter. Ich weiß ja "Er soll nicht wegen dem Kind weg" haaaaaaaaaa haaaaaaaaaa haaaaaaaaaa, da lacht auch der Tierschutz, aber ist ja klar das sie sagen, dann lieber weg, weil die auch wissen, wie es in der Regel dann weitergeht.
Ich habe auch einen Rottweiler im Bett, was ich leider zugeben muß, ein Fehler war. Aber drinnen ist drinnen. Mein Sohn, wenn er nachts auch noch zu uns kommt, muß sich halt ein Plätzchen suchen. hi hi hi.
So das wollte ich jetzt mal loswerden und habe mich deswegen auch extra registriert.
Gruß

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mal ein Wörtchen nur Mammutkatzendiskussion

Antwort von diana am 21.06.2005, 15:03 Uhr

hihihi SUPER!!!! Noch jemand der so denkt wie Knolle und ich...und auch ein wenig wie Leolu...
Toll geschrieben!!!!!

LG
Diana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mal ein Wörtchen nur Mammutkatzendiskussion

Antwort von Frau Rotti am 21.06.2005, 15:06 Uhr

Tja,
denk dran, wenn Du jetzt weg gehst, das DU Deinen Kater weg tust, nicht das er dem Kleinen was macht oder die Haare rumfliegen. ha ha ha

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.