Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Elisabeth mit Fumi & Temi am 03.12.2004, 9:46 Uhr

War für mich ja auch bislang kein Problem, doch

Aber Jesus war doch nicht immer erwachsen.

Ich finde das ziemlich logisch.

Weihnachten feiern wir die Geburt Jesu, da stellen wir ihn uns als Baby vor. Jesus war ein Baby, er hat eine Mama und einen Papa und war ganz klein, wie wir alle.

Ostern denken wir an Jesu Tod. Da war er - nach gängiger Lehrmeinung - 33 Jahre alt, also erwachsen. Zwischen Weihnachten und Ostern liegen also eigentlich 33 Jahre.

Im Sommer ist Jesus ja nicht weg. Jesus hat ja gelebt, wie wir alle auch. Er hat wahrscheinlich einen Beruf gelernt, hat seine Mutter im Haushalt geholfen, als er klein war, vielleicht hat er eine Schule besucht. Irgendwann ist er dann erwachsen geworden, hat gepredigt, wurde gekreuzigt, ist auferstanden und zu seinem Vater in den Himmel aufgestiegen, wo er heute noch lebt. Auch das ist ganz klar an der Reihenfolge der Feiertage zu erkennen: Karfreitag - Kreuzigung
Ostersonntag - Auferstehung
Himmelfahrt - Aufstieg in den Himmel
Pfingsten - Jesus/Gott schickt aus dem Himmel den Heiligen Geist

Finde ich logisch, und meine Kinder haben es auch verstanden.

Schönen Gruß,
Elisabeth.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.