Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von felinchen am 01.03.2006, 11:07 Uhr

Vogelgrippe und Katzen

Experten beruhigen



Mit dem ersten H5N1-Vogelgrippefall bei einer Katze in Deutschland wird nun immer öfter die Frage nach einer möglichen Übertragung von Haustieren auf Menschen gestellt. Bisher sei kein derartiger Fall bekannt, beruhigen Experten. Das Bedrohungspotenzial für Menschen sei auch nach dem Fund der toten Katze auf Rügen "nicht sonderlich" größer geworden, heißt es etwa aus dem deutschen Robert-Koch-Institut. Dennoch raten die Behörden, Haustiere nicht ins Freie zu lassen.

http://www.orf.at/060301-96988/index.html

 
9 Antworten:

also

Antwort von monschischi am 01.03.2006, 11:32 Uhr

wir wohnen in rheinland-pfalz, bis jetzt ist hier noch keine vogelgrippe eingetroffen. ich weiß nur eines ich werde meine 3 katzen nicht einsperren können, wir müssen eben sehen was kommt und danach werde ich handeln. in der hoffnung davon verschont zu bleiben

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ICH KANN DIE BEITRÄGE ÜBER DIE VOGELGRIPPE NICHT MEHR LESEN!!!!

Antwort von saulute am 01.03.2006, 11:48 Uhr

Es reicht doch jetzt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Och Saulute

Antwort von tinai am 01.03.2006, 11:56 Uhr

Dann lies sie doch einfach nicht mehr.

Ich finde das Thema wirklich interessant und wichtig und keiner weiß doch, wohin die Reise geht.

Wir schweben zwischen Hysterie und Kleinreden und es ist doch ein AKTUELL-Forum und AKTUELL gibts jeden Tag neue Meldungen zu diesem Thema.

Ruhig Blut, England ist (noch) nicht betroffen.

Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich auch nicht, schlimm genug das sich die Vögel nicht an die Vorschriften halten

Antwort von Claudia36 am 01.03.2006, 11:59 Uhr

die sind doch dran Schuld.
Da wird weiträumig abgesperrt und die Vögel fliegen einfach darüber weg.
Kopfschüttel.
Bringen dann die vogelgrippe in jedes Bundesland... nein so geht das nicht!!!! wie könnt ihr denn euch nicht desinfizieren lassen ihr dummen Vögel und dann noch alle anstecken! So geht das nicht, das nächste Mal wenn ihr eine Absperrung wegen Vogelgrpiie seht dann fliegt hübsch runter und desinfiziert euch die Füßchen.
Sonst könnte schlimmes passieren, dann werden wildgewurdene unbescholtene Bürger noch zu Vögelmördern, wiel sie Angst haben sich anzustecken.
O weia das wollt ihr doch nicht also bitte demnächst die vorschriften beachten.
Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ICH AUCH

Antwort von diana am 01.03.2006, 12:59 Uhr

in fast jedem Forum liest man es..mannnnnnnn mannnn mannnnnnnnnn
man kann auch hysterisch werden. Am besten einschliesen und nie mehr vor die Tür gehen...

Gruß
Diana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ICH AUCH

Antwort von pflaumenmus am 01.03.2006, 13:50 Uhr

hallo

was hat das denn mit hysterie zu tun??

ich denke die leute möchten einfach informiert sein !!!

ich persönlich finde es nicht schlecht und wenn einen das thema nervt kann man es einfach überlesen bzw. darf sich zum schluß nicht beschweren das keiner einen informiert hat


mfg

pflaumenmus

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vogelgrippe und Katzen

Antwort von spaghettini13 am 01.03.2006, 14:02 Uhr

Hallo,

ich finde das Thema ebenso noch interessant, schließlich betrifft es jeden von uns. Ich möchte Euch hören, wenn Ihr dann wirklich an dieser Grippe erkrankt!!!

Wir haben ebenso eine Katze und ich werde mich schwertun, wenn wir sie einsperren sollen. Erklärt das mal einer Katze. Die sucht sich doch jeden Schlupfwinkel, nur damit sie entkommt. Ab besten bleibt mal abzuwarten, aber ich kann ihr auch nicht sagen, sie darf keine Vögel mehr mitbringen. Echt schwierig...

Gruß Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ihr werdet Eure Tierchen aber drinbehalten MÜSSEN...

Antwort von horrend am 01.03.2006, 14:41 Uhr

...denn:

Hauspflicht für Katzen in Sperrzonen

Die Hauspflicht für Katzen und der Leinenzwang für Hunde soll nach dem ersten Vogelgrippefall bei einem Haustier in Deutschland laut Bayern bundesweit für Sperrzonen gelten. Darauf hätten sich Bund und Länder in einer Konferenz des Nationalen Krisenstabes für Tierseuchen verständigt, teilte das Bayerische Umweltministerium mit. Die Schutzmassnahmen galten bereits in Bayern und Baden-Württemberg. Wenn Katzen nicht im Haus bleiben und Hunde nicht angeleint seien, drohten Bussgelder.

Soeben gefunden im Videotext...

LG Ilona

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

so ein Bußgeld bringt dann auch voll was *g*

Antwort von Suka73 am 01.03.2006, 15:12 Uhr

wenns Kätzchen die VG mit nach Hause bringt :o) Ich bin ehrlich gesagt froh, dass ich keine Katze mehr habe und mir wenigstens um DEN Punkt keine Gedanken mehr machen muss.

Ich war ebenfalls, bis gestern, keiner der Paniker. Habe trotzdem schön mein Hühnchen gegessen und lecker Frühstücksei, werde das auch weiterhin tun. Bei BSE damals kams auch erst Jahre später raus, nur da hatte ich Jahre zuvor schon tonnenweise Rind in London gegessen *g*

Natürlich macht mir das Thema Angst. Wir machen uns Sorgen um Atombomben und sterben am Ende vielleicht alle wegen so einem Drecksvirus. Keinen Bock drauf! Aber, was kann ICH persönlich tun? Gor nix. Keine Vogelscheiße fressen, kein putziges Hühnchen streicheln... für mich eh Sachen, die ich von Grund auf net mache.

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.