Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Susiwusi am 15.05.2006, 11:03 Uhr

Verdacht auf Betrug- Arbeitsamt. wer kennt sich au

Meine beste Freundin hat mich grade angerufen und mir erzählt dass sie einen Strafbescheid von der Zollbehörde wegen Betrugs bekommen hat.
Fakt ist , sie ist Harz 4 Empfängerin und hatte damals beim ausfüllen der Formulare nicht angegeben dass sie einen Sparrer hat der aber 21 jahre läuft. Sie hat es schlicht deswegen nicht angegeben weil sie meinte wenn man da eh in 21 Jahren erst rankommt ist das derzeitig kein vermögen.
OK mag blöd klingen, ich glaubs ihr schon weil sie eigentlich kein Typ Mensch ist der vorsätzlich was verschweigt oder das Risiko auf sich nimmt ne Straftat zu machen.
Jetzt über 1 Jahr später hat man das halt übers finanzamt herausgefunden dass so eoin Sparer da ist. Logisch, harz4 wurde gleich gestrichen... aber nachdem sie den Sparer aufgelöst und die Forderung zurückbezahlt hat mit diesem Sparer wurde Harz 4 wieder genehmigt.
Nun kam eben der Strafbescheid wegen Verdachts auf Betrug. Da muss sie Mittwoch zum Sachbearbeiter hin und ne Stellungnahme abgeben.
So nun Frage: was kommt da auf sie zu??
Ich kenn mich mit sowas nicht aus und kann ihr nicht helfen??

Weiss das wer von euch??

Susi

 
6 Antworten:

Keine Ahnung, das ist ja schon sehr speziell

Antwort von alex001 am 15.05.2006, 11:08 Uhr

Aber auf www.jurathek.de oder vielleicht auch bei www.wer-weiss-was.de kann man dir bestimmt Auskunft geben.

Viel Glück und LG, alex

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verdacht auf Betrug- Arbeitsamt. wer kennt sich au

Antwort von vallie am 15.05.2006, 11:17 Uhr

das ist subventionserschleichung und sie wird eine geldstrafe, die ihrem neidrigen einkommen angemessen ist, bekommen.

unwissenheit schützt vor strafe nicht...

blöder satz, ich weiß, aber wahr....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verdacht auf Betrug- Arbeitsamt. wer kennt sich au

Antwort von susiwusi am 15.05.2006, 11:30 Uhr

Das dürfte dann ja normal nicht so hoch sein, oder? Sie lebt ja mit 2 Kindern nur von Harz4.....

Susi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verdacht auf Betrug- Arbeitsamt. wer kennt sich au

Antwort von suermel am 15.05.2006, 11:39 Uhr

Am besten sich alles anhören
und Sachlich und bei der Wahrheit bleiben, das sie es nicht mit Absicht getan hat, sondern überzeugt war das sie eh nicht an dieses Geld ran kommt
nicht Angeben muss!
wird wohl ein kleiner Betrag sein.
wo sie Buse zahlen muss..

silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Da stimmt ja nun was nicht...

Antwort von Ralph am 15.05.2006, 12:50 Uhr

Hi Susi,

entweder ist sie für 21 Jahre gebunden und kommt an das Geld definitiv nicht ran, oder es ist nicht so verbindlich festgelegt, dann ist es normales Vermögen. Die Tatsache, daß sie jetzt auf einmal das Ganze doch auflösen und die entsprechenden Rückzahlungsforderungen bedienen kann, läßt ja wohl eher auf letzteres schließen.

Es kommt sehr darauf an, unter welchen Umständen sie den vertrag hat auflösen können. Kann gut sein, daß sie dann ohne Strafe mit einem blauen Auge davonkommt.

Viele Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ralph

Antwort von susiwusi am 15.05.2006, 15:09 Uhr

Also sie hat mir gesagt das war wohl ein Sparer angelegt auf 21 Jahre, nachdem das A-Amt ihr den Bescheid geschickt hat dass sie das sofort an das Amt zurückzahlen muss hat ihr Vater wohl mit der Bank gesprochen und dann wurde das aufgelöst was bisher in dem Sparer war. Das musste sie komplett zurück ans Amt geben und jetzt eben 3-4 Wochen später kam vom Zollamt der Strafbescheid wegen Betrugsabsichten oder sowas halt. So hat sies mir am Telefon gesagt. Und da ist eben jetzt die Anhörung, sie hat halt Angst dass sie da irgendwie nun einen Polizeilichen Eintrag ins Führungszeugniss oder sostwohin bekommzt. Ich hab da gar keinen Plan wie das anlaufen wird.

Die Strafe wird für sie der vater übernehmen, weil sie ja eh Mittellos ist und das Ganze mehr oder weniger wohl auch auf der Kacke ihres Vaters gewachsen ist der ihre Finanzen etwas über hat.
Meine Freundin ist zwar weit über 20, hat aber eine medizinisch diagnostizierte Diskalkulie ( sprich sie kann mit Zahlen etc.. nicht umgehen) und deshalb macht der Vater alles. Der hat zu ihr auch gesagt sie muss sowas nicht angeben weil sie ja eh nicht ans Geld geht weil der ja 21 Jahre läuft ( und davon sind glaube ich noch mindestens 15 Jahre nicht abgelaufen) . naja sie hats so gemacht wies Vattern sagte... und der Scheiss kam bei raus....

Susi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.