Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von ninas59 am 28.12.2004, 10:42 Uhr

Tsunami die II.

Diesmal hat es auch mich tief getroffen.

Ich bin ziemlich schockiert, über diese Naturgewalt, die 28.000 Menschen (bisherige Hochrechnung) das Leben gekostet hat.
Ich war vom 2.Weihnachtsfeiertag bis gestern bei meiner Schwester, und habe das nur am Rande mitbekommen.

Gestern kamen im Fernsehen erboste Stimmen weil einige Touristen immer noch in Bars, oder zum Essen gehen.
Aber mal Hand auf Herz, was tun diese Touristen da? Sie lassen wenigstens noch ein bisschen Geld in den krisengeschüttelten Gebieten. Es ist schwer davon auszugehen, dass sie ihren Urlaub mit der gleichen Unbeschwertheit weiterführen wie vor der Welle.

Inzwischen, seit ich Mutter, würde ich auch zusehen dass ich nachhause komme. Aber bestimmt sind einige der Rucksacktouristen (Achtung Vorurteil ;-)!! ) noch da, die auch ein bisschen mit anpacken.

Wie schnell kann man so viele Leichen entsorgen? Was für Folgen hat das Ganze? Was für Seuchen brechen aus? Viele Reisebüros, haben jetzt schon für einige Zeit, diese Gebiete aus ihrem Angebot gestrichen.

Ich bin diesmal versucht, die nächste Jesuitenstation in Shri Lanka oder Südindien herrauszufinden, um dort Päckchen mit Kleidung hinzuschicken die von dort ungeöffnet weitergereicht werden können.
Diese baskischen Brüder und Schwestern geniesen als einzige Missionarsstationen mein uneingeschränktes Vertrauen. Aber über den eigentlichen Sinn muss ich mir noch Gedanken machen. Sobald ich die Adresse raus habe.

 
1 Antwort:

und hier....

Antwort von ninas59 am 28.12.2004, 13:15 Uhr

...fürs Weihnachtsgeld ...

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,334521,00.html

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.