Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Linda in USA am 15.02.2003, 21:11 Uhr

So harmlos und nett ist Saddam - aber wissen soll es keiner

Risiko wohl höher als gedacht

Die Gefahr eines Terroranschlags mit Biowaffen ist offenbar größer als von der Bundesregierung bislang eingeräumt. Laut einem „internen Regierungspapier“ verschweigt die Regierung seit August 2002 „dokumentierte Erkenntnisse“, wonach neben Nordkorea auch Irak illegal über Pockenviren verfügen soll, wie die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ berichtet. Das Papier stamme aus dem Gesundheitsministerium.

Ohne Impfschutz sei mit Millionen Toten in Deutschland zu rechnen. Infizierte könnten allerdings noch mehrere Tage nachgeimpft werden, hieß es. Bund und Länder wollen den Angaben zufolge bis Ende März ihren Impfvorrat auf 70 Millionen Dosen aufstocken.

Eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums verwies auf das für die Sicherheitslage zuständige Innenministerium. Dort war am Samstagabend zunächst niemand zu erreichen. Bisher hatte die Regierung erklärt, es könne nicht ausgeschlossen werden, dass Irak über Pockenviren verfüge.

Nach Angaben der Zeitung wird in dem Papier dagegen von „dokumentierten Erkenntnissen“ gesprochen. Im Falle eines Irak-Krieges sei zu befürchten, dass Irak „mit dem ihm zur Verfügung stehenden biologischen Kampfstoffen, also auch Pockenviren, reagiert“.

Bis zu 40 Prozent sterben

Bei den Pocken sterben 30 bis 40 Prozent der Erkrankten. Würden sich bei einem Pocken-Angriff alle 80 Millionen Bundesbürger anstecken und nicht geimpft werden, wäre demnach rechnerisch mit 25 Millionen Todesfällen in Deutschland zu rechnen. Bund und Länder wappnen sich allerdings für einen möglichen Angriff mit Pocken. Laut Zeitung bestätigte ein Ministeriumssprecher die Existenz des Papieres. Dieses sei eine Vorlage für den Haushaltsausschuss gewesen. Man habe eine „drastische Sprache“ gewählt, um die Experten zügig zu überzeugen, das Geld für den Einkauf von Impfdosen freizugeben.

Bund und Länder wollen bis Ende März ihre Impfreserven auf fast 70 Millionen Dosen aufstocken und damit eine weitestgehende Versorgung der Bürger sicherstellen. Bis Ende 2003 sollen es 100 Millionen Dosen sein. Außerdem sollen in Kürze vorsorglich 500 bis 1000 Menschen geimpft werden, die in Labors und Krankenhäusern arbeiten.

Vorsorgliche Massenimpfungen sind wegen der teilweise schweren Nebenwirkungen nicht geplant. Pocken zählen zu den ältesten und gefährlichsten Biowaffen.

Offiziell werden nur noch in zwei Hochsicherheitslabors in den USA und Russland Pockenviren aufbewahrt. Allerdings wird befürchtet, dass auch andere Länder an die Erreger geraten sein könnten. Nach dem Anschlag auf das World Trade Center am 11. September 2001 haben sich fast alle westlichen Staaten vor einem Anschlag mit Pockenviren gewappnet. So warnte die EU-Kommission im November 2001: „Wenn beispielsweise irgendwo auf der Welt eine Pockenepidemie ausbricht, sind sämtliche Länder weltweit gefährdet.“

Die Pocken breiten sich über kleinste Tröpfchen beim Sprechen, Husten oder Niesen von Mensch zu Mensch aus. Auch über Kleider oder Decken kann die Krankheit übertragen werden.

 
19 Antworten:

Na Linda, dann verschweig mal nicht...

Antwort von Anna und Paul am 15.02.2003, 22:45 Uhr

...dass das Risiko UNGLEICH höher wird, auch für die USA, wenn es einen fucking Krieg gibt.

Mensch, verblendet ist echt das falsche Wort, da fällt einem nix mehr zu ein. So ist das.

Anna, mal wieder stolz auf die hunderttausende von good old europeans on the street to day. Die 100000 in NY nicht zu vergessen, kann ja nicht nur Republikaner in den USA geben, thanks god.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein, das Risiko wird immer groesser mit jedem Tag, den man Saddam schenkt um weitermachen zu koennen.

Antwort von Linda in USA am 15.02.2003, 23:04 Uhr

Ist es dir denn Recht, Anna, dass wir uns endlich wehren duerfen wenn meine Familie an einem Bio-Angriff aus Saddams Laboren draufgeht? Ist es dann OK, dass wir uns wehren duerfen? Sind dann genug Beweise fuer euch da? Muessen wir uns erst wieder von einem Anschlag a la 9/11 ueberrumpeln lassen, bevor wir reagieren? In welchem Land hatten wir denn gerade Krieg und haben die armen Terroristen "provoziert", als sie die Flugzeuge in die Gebaeude geflogen haben? Klaer mich bitte auf.

Moechte mal wissen, wer denn hier verblendet ist.

Ja, ihr good old Europeans, whose butts were saved time and time again from the bad, war-mongering Americans. Geniest eure Freiheit, die euch durch die USA erst ermoeglicht wurde.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein, das Risiko wird immer groesser mit jedem Tag, den man Saddam schenkt um weitermachen zu koennen.

Antwort von Anna und Paul am 15.02.2003, 23:17 Uhr

Linda, Du wirfst "uns" vor, olle Kamellen, wie die Wahl von Bush bis hin zu Vietnam aufzuwärmen.

Dann hör Du doch selber auch auf, uns die Befreiung 1945 ans Herz zu legen.

Dankbarkeit für die USA in Sachen Hitler: Ja.

Dankbarkeit für Herrn Bush und die USA bis in alle Ewigkeit: Nein, wozu auch. Genauso wenig, wie ich ein Nazi bin, müssen wir Europäer den Amerikanern vasallenmäßig ergeben sein.

Mir tut jeder einzelne samt Familie leid, der am 9.11. im WTC saß.
Genauso leid tun mir aber auch die vielen Vietnamtoten, die Kinder in Afghanistan und die Kinder im Irak, die verhungern. Nicht nur ein amerikanischer Toter ist ein guter Toter, Linda.

Und Ursachen für den Angriff auf die USA kennst Du bestimmt, die muß ich Dir nicht nennen. Denk doch mal an die vielen "Vorurteile" gegen die USA, die Du uns vorwirfst, die sollten in der arabischen Welt noch um einiges höher sein...

Anna.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein, das Risiko wird immer groesser mit jedem Tag, den man Saddam schenkt um weitermachen zu koennen.

Antwort von Mac am 15.02.2003, 23:37 Uhr

Wie ist das? du meinst also das es besser ist das man einen Krieg führ da mit die möglichkeit eines anhriffest besteht? Dann war es also richtig das Hitler Polen überfallen weil die Polen hätten ja die Deutschen gebieten beanspruchen können. Sollte man dann nicht auch Korean angreifen? Ach nein besser nicht weil man da ja nichts von hat keine Mineralien kein Öl warum sollen wir das machen.

Welche Beweise sind denn da Minister Powell hat vor der UNO gesagt das man keine Beweise hat aber das das noch lange nicht bedeutet im Irak alles richtig ist? Was ist denn das für eine Logig. Mann kann es nicht beweisen aber es wäre aber möglich? He wenn die Regierung glauben will dann soll sie in die Kirche gehen aber nicht mit dem Leben millionne von Menschen spielen.

Um die das zu erklären wie das mit dem 11. september war würde zu lange dauern .
Aber müssten die USA nicht Deutschland den Krieg erklären und Deutschland angreifen? Die Attentäter kamen aus Deutschlnd sie lebten dort und haben da studieret.

Denk mal darüber nach

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein, das Risiko wird immer groesser mit jedem Tag, den man Saddam schenkt um weitermachen zu koennen.

Antwort von Linda in USA am 16.02.2003, 3:37 Uhr

Nochmal ganz langsam, auch fuer Dich: Korea hat keine UNO REsolutionen gebrochen - deshalb wird momentan noch nichts dagegen gemacht. Ausserdem haben die Nordkoreaner ja wohl bewusst darauf gewartet, bis die USA mit Irak beschaeftigt sind, um dann auf den Putz zu hauen. Keine Sorge, die sind auch noch dran, auch wenn es dort kein Oel gibt. Darum geht es sowieso nicht.

Zum 11. September: auch wenn die Terroristen in Deutschland waren und ausgebildet wurden, geschah das nicht mit dem Wissen und Gutheissen der dt. Regierung. Das, meine liebe, ist der Unterschied. Saddam unterstuetzt aber diese Terroristen, deshalb ist er eine Gefahr. Zu hoch fuer dich?

Und Hitler haette man bereits 1938 stoppen sollen, nachdem er sich das Rheinland und Sudetenland unter den Nagel gerissen hat, und somit den Versailler Vertrag gebrochen hat. Auch er hat wie Saddam jahrelang schoen aufgeruestet aber alle meinten, ach das wird schon nix schlimmes werden. Der Rest ist Geschichte. Dein Vergleich mit Polen ist total unlogisch. Die Polen hatten ueberhaupt keinen Grund, Deutschland anzugreifen - Hitler hat in seinem Buch "Mein Kampf" seine Plaene fuer Europa dargelegt, und Saddam hat aehnlich schon oft gesagt, dass er Kontrolle ueber Kuweit und Saudi Arabien moechte. Es gibt also genug Parallelen zu Hitler und Saddam. Und ihr wollt es ihm wieder schoen leicht machen wie damals Hitler.

Der Besitz von Giftgasraketen im Irak stellt also keinerlei Gefahr fuer den Weltfrieden dar?

Da ist nur George Bush der boese Alptraum?

Nur die "Amis" verrueckt nach Krieg?

Alle "Loesungen" welche von Schroederlein oder Chirac jetzt vorgestellt werden kommen 4 Jahre zu spaet. Ihnen war schon 1998 klar das die USA auf keinen Fall auf laengere Sicht die arrogante Politik des Saddam und seiner Kriegshetzer weiter dulden wuerde.

Das die UNO auch beim verlassen des Irak damals total versagt hatte zeigt der einfache Beweis das sie beim verlassen tonnenweise Kampfgase wie Senfgas bewusst zurueck gelassen hatten. Es fehlten ihnen einfach an Spezialisten fuer die Beseitigung.

Saddam ist ein wahnsinniger,er hat neben seinen tausenden von Giftgasopfern auch 150000 seiner eigenen Bevoelkung auf dem Gewissen. Er wuerde sein ganzes Volk verheizen. Verstehst du das ???

Was braucht ihr den noch fuer Beweise???
Ihr steckt ja den Kopf in den Sand und wartet auf ein Wunder.

Spart eure Schreibkraft auf um dann erneut gegen die USA zu hetzen. Mehr haben einige von euch sowieso nicht drauf.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Der Mensch lernt einfach nicht - ist das nicht schade?

Antwort von KarinBS am 16.02.2003, 10:03 Uhr

Ein Lehrer hat mir mal in der Schule gesagt: die Geschichte wiederholt sich!
Ich wollte das nicht glauben. Der Mensch ist doch intelligent, wieso sollte er nicht lernen aus den Geschehnissen der Vergangenheit? Wieso sollte er Kriege führen und Unschuldige morden (Krieg ist ist immer Mord an Unschuldigen!), wo es doch so etwas wie Ethik, Philosophie und Ratio (Vernunft) gibt. Hat die Menschheit nicht mehr Grips, um Problem zu lösen als Krieg und Terror?
Es geht immer um Macht, Beherrschung und Unterdrückung anderer - und komischerweise sind es doch immer Männer, die in erster Linie diese Macht fühlen wollen. Die Frauen und Kinder sowohl in Irak als auch in USA, die wollen keine Macht, die wollen doch in Frieden leben.
Haben wir denn nichts gelernt aus Kreuzzügen, Hexenverbrennung, den Kriegen, den politischen und kirchlichen Intrigen der Vergangenheit? ES IST SCHADE!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Moment mal

Antwort von Nina H. am 16.02.2003, 11:19 Uhr

"Ein Lehrer hat mir mal in der Schule gesagt: die Geschichte wiederholt sich!
Ich wollte das nicht glauben. Der Mensch ist doch intelligent, wieso sollte er nicht lernen aus den Geschehnissen der Vergangenheit?

Solange es noch genügend bösartige Menschen auf dieser Erdkugel gibt, reichen die im Verhältnis wenigen intelligenten Menschen nicht aus. Das wirst du niemals ändern können!

Solange es Menschen gibt die nur ihren Glauben, ihre Lebensart akzeptieren und andere Sitten und Lebensarten HASSEN und nicht akzeptieren wollen, wird es immer wieder solche Auseinandersetzungen geben!

"Wieso sollte er Kriege führen und Unschuldige morden (Krieg ist ist immer Mord an Unschuldigen!), wo es doch so etwas wie Ethik, Philosophie und Ratio (Vernunft) gibt."

Ich denke, du meinst Bush, oder? Bitte macht nicht immer alles an dieser einer Person fest- wie schon oft geschrieben- er hat den ganzen Kongress hinter sich. Und er hat ganz sicher nicht alleine entschieden.


"Hat die Menschheit nicht mehr Grips, um Problem zu lösen als Krieg und Terror?"

Nein. Siehe oben meine Ansichten.

"Es geht immer um Macht, Beherrschung und Unterdrückung anderer "

Macht? Ne, glaube ich nicht mal so sehr, eher das aufdrücken wollen, einen Hass schieben, Lebensarten nicht akzeptieren wollen. Und die USA zeigt eigentlich wunderbar, daß sie mit ALLEN Kulturen klarkommen. Wenn man ehrlich ist, gibt es so schnell kein Land wo soviel Toleranz herrscht, oder?


"- und komischerweise sind es doch immer Männer, die in erster Linie diese Macht fühlen wollen."

Irrtum! Haste mal den Frauenanteil gesehen als die Geiselnahme in Moskau war??? Erschreckend! Die Frauen machen das nur hintenrum.

"Die Frauen und Kinder sowohl in Irak als auch in USA, die wollen keine Macht, die wollen doch in Frieden leben."

Natürlich, aber werden sie gefragt??? Saddam fragt ganz sicher nicht danach! Im Gegenteil!

"Haben wir denn nichts gelernt aus Kreuzzügen, Hexenverbrennung, den Kriegen, den politischen und kirchlichen Intrigen der Vergangenheit?"

Frag das mal Bin Laden+ seine Anhänger in der ganzen Welt- einschließlich Saddam. Frage sie das!


ES IST SCHADE!"

DA HAST DU RECHT!

Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Linda: Verschone uns mit Deinen Beiträgen, nimm die Waffe in die Hand und kämpfe an vorderster Front...

Antwort von alfalfa am 16.02.2003, 21:34 Uhr

... wenn Du Saddam dann erledigt hast bist Du die HELDIN der amerikanischen Nation, das wär doch was oder?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein, danke, das erledigt schon mein Mann fuer uns alle...

Antwort von Linda in USA am 17.02.2003, 1:42 Uhr

...und alle anderen, deren Maenner schon im Krieg waren oder gehen.

Tipp: Lies meine Beitraege einfach nicht mehr, da sparst du dir deine unnoetige Aufregung, wenn du keine anderen Meinungen ertragen kannst. Oder waere es in diesem Forum interessant, wenn hier nur alle "Friedenstauben" im Einklang rumjammern und ueber die Amis rummeckern wuerden? Deshalb ist das ein DISKUSSIONSFORUM!!!! Ihr Jammerlappen versteht es in eurer Verblendung nicht, dass man sich Freiheit wehrhaft erkaempfen muss. Geschuetzt von Amerika, praktiziert ihr eure Meinungsfreiheit gegen Amerika. Wer protestiert gegen Saddam ?
Keiner will einen Krieg, das heisst aber nicht, die Augen vor der Gefahr zu verschliessen und denjenigen, der nicht aus Feigheit kuscht, als Kriegstreiber zu diffamieren.
Die Millionen, die gestern nicht ihr Auto gewaschen haben, nicht mit der Familie zum Einkaufen gegangen sind und auch nicht mit ihren Kindern geredet haben, sondern ihre Zeit auf irgendwelchen Demos verplempert haben, haetten genauso dafuer demonstrieren koennen, dass es diesen Sommer nicht regnet.
Saddam kann man nicht durch gutes Zureden zur Einsicht bewegen, sondern nur durch Druck, Druck und nochmal Druck. Genau diesen Druck vermindern die "Friedenstauben".

Verschon mich mit weiteren schwachsinnigen Kommentar - da ist mir meine Zeit zu schade.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Flugunterricht-Terroristen

Antwort von marit am 17.02.2003, 9:24 Uhr

Liebste reizende Linda,
mag sein, daß die Terroristen in Hamburg lebten, aber ihre Flugstunden haben sie woanders erhalten, nicht wahr?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

kurze Frage am Rande

Antwort von marit am 17.02.2003, 9:34 Uhr

Linda,
wie stellst du dir das Konkret vor...
wie soll denn ein Angriff auf Bagdad z.B. eine Handvoll Selbstmordattentäter daran hintern, sich selbst mit Pocken zu infizieren und sich auf den großen Weltflughäfen herumzutreiben? Oder einen Tag lang in einer New Yorker Underground herumzufahren, wie soll ein Angriff auf Baghdad verhindern, daß sich jemand nen Kanister Nitroglyzerin ins Auto packt und damit gegen einen Brückenpfeiler fährt etc.? vor solchen Anschlägen kann einen nichts auf der Welt schützen und ich denke die einzige Möglichkeit, das zumindest ein wenig einzudämmen, ist niemanden aus einem "Gespräch" auszuschließen, niemandem zu sagen "mit euch verhandle ich nicht mehr. Denn Menschen, die sich zu Selbstmordattentaten bereit finden, sind entwedersuperfanatisch und damit eh nicht zu erreichen, oder sie stehen ganz einfach mit dem Rücken zur Wand und sehen für sich ohnehin keine Lebenschancen mehr. Davon gibt es in einem so heruntergewirtschafteten Land wie den Irak sehr viele. Durch ein Entwicklungshilfeprogramm könnte man dort die Gefahr viel eher einschränken. "wes Brot ich ess, des Lied ich sing"- das gilt auch für den Irak. Wohin denkst du wohl, wird sich ein Iraker stellen, der von der Saddam-Regierung ausgehungert wurde, wenn ihn z.B. die USA mit ausreichend Nahrung und Kleidung versorgen würde?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

sicher....

Antwort von Nina H. am 17.02.2003, 10:52 Uhr

hatten sie ihre Flugstunden "drüben" abgehalten, weißt du auch warum????

Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kurze Frage am Rande

Antwort von Nina H. am 17.02.2003, 10:55 Uhr

"Wohin denkst du wohl, wird sich ein Iraker stellen, der von der Saddam-Regierung ausgehungert wurde, wenn ihn z.B. die USA mit ausreichend Nahrung und Kleidung versorgen würde?"

Erst mal soweit vordringen können! Du stellst dir das ja sehr einfach vor. Denkst du nicht, daß schon einige Polis vor dir auf diese geniale Idee kamen????

Erst muss Saddam weg, DANN kann mit der Entwicklungshilfe begonnen werden, vorher geht nix,weil sich eben Saddam sperrt und das Volk dumm hält.

Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein, danke, das erledigt schon mein Mann fuer uns alle...

Antwort von Nina H. am 17.02.2003, 11:00 Uhr

Ach Linda, reg dich nicht auf.

Aber Recht hast du schon: WO bleiben die Leute die gegen Saddam demonstrieren? Angst, keine Ahnung, Unterschätzung, Verblendung? Woran liegts?

Gut, sein eigenen Volk traut sich das nicht wegen Folter und Ermordung, aber wo bleiben die anderen?

Der Druck läßt dank den übertriebenen Friedenstauben ohne Blick über den Horizont sehr schwach- der Saddam lacht sich doch halb tot und ist sehr amüsiert.

Es würde sich keinen Krieg geben,wenn der Druck AUS ALLER WELT bestehen würde, da kann er nicht standhaft bleiben.

Tja, diese Chance ist kaputtgemacht worden u.a. von dem peinlichen Kanzler der hoffentlich bald abgesetzt wird!

Nina die übrigens nicht Kriegbegeistert ist

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich gebe euch grünes Licht, aber unter einer Bedingung...

Antwort von Kerstin Nie. am 17.02.2003, 14:11 Uhr

Wegen meiner dürft ihr in den Irak ziehen, auch mit Waffen, aber unter einer Bedingung: das nur EINER ermordet wird und zwar der Drahtzieher der ganzen Sache, Saddam Hussein!
Nicht möglich? Na, anstrengen!
Es kann in meinen Augen nunmal nicht angehen, daß immer die anderen darunter leiden müssen, nur weil jemand aus der geschlossen Anstalt getürmt zu sein scheint!
Ich bin sauer! Auf solche hirnlosen Spezies und andere, die rund um sich zu ballern und das mit dieser einen Person rechtfertigen...
Ohne Worte...

Ciao, Kerstin!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Liebe Linda,

Antwort von Maryna am 17.02.2003, 14:57 Uhr

"da sparst du dir deine unnoetige Aufregung, wenn du keine anderen Meinungen ertragen kannst. " - Ich sehe von diesem Forum, dass Du eher die Jenige bist, die die andere Meinung nicht akzeptieren kann. Und, allerdings, von Beschimpfungen, die Du immer wieder hier schreibst, sollten eigentlich VERNUENFTIG erzogene Menschen sich fernhalten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Linda, mal ne frage dazu:

Antwort von &ina& am 17.02.2003, 15:17 Uhr

glaubst du, dass sich die gefahr eines pockenanschlags durch einen krieg erhöht oder verringert?

meine meinung formuliere ich dazu so:
das pocken-gespenst geht erst um, seitdem der krieg in greifbare nähe gerückt ist.

LG ina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Terrorverbindungen -keine Beweise

Antwort von Maryna am 17.02.2003, 15:20 Uhr

Es gibt allerdings KEINE ernsthafte Beweise fuer die Verbindung zwischen Irak und AL-Kaida.

Ja, Saddam muss weg, aber nicht durch dem Krieg, wo hunderttausende (und NICHT Saddam selber!) sterben werden, nicht ohne Resolution der UNO ( egal,wie wenig Du,Linda, von UNO haeltst...), auf KEINEN Fall von einem Land dessen Soldaten trotz aller(moeglichen)Kriegsverbrechen NICHT in Den Haag vor Gericht gestellt werden duerfen,und schon GAR NICHT wenn nach dem Krieg einer von den USA Saddam's Amt uebernimmt ( dass ist naemlich schon eine Kolonisation !)!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Liebe Linda, mehr Respekt bitte...

Antwort von alfalfa am 17.02.2003, 15:23 Uhr

meine Zeit ist auch kostbar, aber eins will ich noch loswerden.

Ich akzeptiere und respektiere die Meinung jedes einzelnen hier. Es ist nicht Deine Einstellung zum Krieg die mich hier so stört, es ist Deine Arroganz und Überheblichkeit, es ist die beleidigende Wortwahl Deiner Postings, es ist Dein Umgang mit Menschen, die auch eine freie Meinung haben und die auch äußern dürfen. Du kritisierst bei anderen genau das, was Du selbst hier praktizierst. Du versuchst Meinungen zu manipulieren und anderen Deine aufzuzwängen. Dir fehlt einfach das nötige Quentchen Respekt. Meiner Tochter würde ich sagen, man kann nicht mit dem Kopf durch die Wand.

Diskutieren tue ich gerne, mich herabwürdigen lassen, nein!! Jeder kann sachlich bleiben und den anderen achten. Wenn Du das verinnnerlicht hast, können wir gerne weiterkommunizieren. Bis dato halte ich mich hier zurück.

Viele Grüße
aus dem unruhigen Deutschland

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.