Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Schneck78 am 06.04.2006, 7:43 Uhr

Probleme mit Schwiegereltern

Hallo,

mich interessiert, wei Ihr mit Euren Schwiegereltern auskommt.

Meine sind total nervig. Der Schwiegervater ist ein Angeber. Außerdem will er ständig im Mittelpunkt stehen. Er ist ziemlich krank, doch ständiges Thema ist seine Krankheit. Auch das OP-Narbenangucken ist ständig dran. Nicht, dass Ihr jetzt denkt ich bin herzlos oder so. Seine Krankheit ist schlimm ohne Zweifel, doch was mich annervt ist, dass er nur für seine Krankheit lebt. Das andere was mich ärgert ist, dass er nur wenn er Bock hat mit mir redet. Ansosnten bin ich halt Luft, das grüsst er mich nicht oder behandelt mich als wäre ich Luft.

Die Schwiegermutter nervt mich auch tierisch. Sie ist so ne totale Hausfrau. Wenn man zu Besuch ist, muss man immer was essen. Was natürlich immer frisch gekocht ist. Ich bin überhaupt keine Hausfrau. ich mache das was gemacht werden muss und koche auch gerne, aber es ist nicht mein Lebensmittelpunkt. Wovor ich totalen Horor habe ist, dass wir ab nächste Woche Haus bauen. Da wir ein kleines Kind haben, hilft sie mir beim Essen vorbereiten. Nagut sie sollte mir helfen. In Wahrheit reisst sie alles an sich und bevormundet mich vom Feinsten. Sie setzt sich über alles hinweg was ich sage. Viel zu sagen trau ich mich schon gar nicht mehr, sie macht es sowieso anders. Meistens antworte ich bei diesem Thema nur auf Fragen. Doch sie macht es anders. Ich mache alles falsch. Ich komme mir so dumm vor und denke dass ich überhaupt keine Ahnung habe. Ich würde mich so freuen, wenn wir MITEINANDER kochen. Da hätte auch cih meinen Spaß dabei. Doch mittlerweile bin ich schon richtig fertig, was da kommen wird. Am liebsten könnte ich heulen. Wie soll ich nur die nächsten Wochen überstehen?

Bitte gebt mir nen Rat, was ich tun soll. Bein dankbar für jede Meinung.

Einen schönen Tag noch und LG

 
12 Antworten:

Re: Probleme mit Schwiegereltern

Antwort von Biggi0402 am 06.04.2006, 8:12 Uhr

Guten morgen!
Ja, die lieben Schwiegereltern.... Kenne ich auch zu gut!
Aber ganz so schlimm ist es bei uns zum Glück noch nicht. Meine Schwiegereltern wohnen ca 1,5 Std von uns entfernt *gg*
Aber wenn sie anruft, dann werden auch tausend Fragen gestellt "wie weit seit ihr denn mit dem Haus" kommt jedesmal. Wir sind Ende Januar ins eigene Haus gezogen(Altbau). Und über die Ratschläge und Fragen wegen unserem 10 Monate alten Sohn könnt ich mich besonders aufregen! Kann er denn schon dieses und jenes? Noch nicht?? Ach das kann er doch wohl mal essen (Fix-Produkte oder Schokolade z.b.). Aber da steht mein Mann hinter mir. Selbst er sagt, er würde unseren Sohn lieber meinen Eltern einen Tag überlassen, als seiner Mutter....und das soll was heißen! Meine Eltern sind da ganz anders.
Was sagt dein Mann denn dazu? Und wenn du deine Schwiemu mal fragst ob ihr nicht einfach zusammen kochen könnt...? Oder anders rum, laß sie machen und du hast deine Ruhe... Wie man es macht ist es wahrscheinlich eh verkehrt...! Aber dein Mann muß zu dir stehen bei dem Thema, das ist das wichtigste!
Tja, ne große Hilfe war ich dir wohl nicht, aber du sollst wissen, "du bist nicht allein bei dem Thema" ;-)
Viel Glück!
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Probleme mit Schwiegereltern

Antwort von Schwoba-Papa am 06.04.2006, 8:24 Uhr

Hier fehlen definitiv Respekt und Akzeptanz im Umgang miteinander. Und das von beiden Seiten. Du bist genervt von den Schwiegis und sie (wahrscheinlich) von Dir !

Du möchtest Ihnen recht machen, wirst es aber nicht schaffen, WEIL

sie dich nicht verstehen und Du sie auch nicht. Das ist wie im dem Film wo der Blinde Auto fährt und der Taube ihn leitet ! Jeder lebt in seiner eigenen Welt und will die andere nicht verstehen wollen.

Wenn deine Schwiegermutter die "perfekte" Hausfrau isr, warum ist diese Tatsache für dich so nervig ?

Wohl weil Du dadurch einen Erwartungsdruck aufgebaut siehst und es für dich notwendig scheint ihn zu erfüllen. Nur durch Anpassung erhoffst Du dir Akzeptanz.

Schwiegereltern sind keine Feinde, es sind Menschen die einem zwangsläufig nahestehen und sehr individuell sind und durch das Alter oft eingefahren sind.

Im deinem Fall jammert er über seine Krankheit und sie hat ihren Haushalt perfektioniert. Damit übertünchen sie oder kompensieren sie ihre eigenen Probleme.

Mein Rat wäre offen zu reden, sie versuchen zu verstehen, Grenzen aufzuzeigen und ihnen offen zu begegnen.

Wir selbst sind durch Hausbau gerade gezwungen bei meinen Eltern zu leben (für ein halbes Jahr) und ich befürchtete Zeter und Mordio. Es gab zwar nach der Eingewöhnungsphase mal einen Knall, aber durch Reden und Nachsicht klappt es besser als je zuvor !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Probleme mit Schwiegereltern

Antwort von babyschmuserle am 06.04.2006, 8:53 Uhr

Also wenn mir jemand das Kochen abnehmen würde, wäre ich sicher nicht den Tränen nahe. Sei doch froh, dann hast Du mehr Zeit für Dein Kind. Lass doch Schwiema wirken und tun. Meine Güte ich glaube es gibt Schlimmeres im Leben oder?
LG
Pascale, die Schwiema immer machen lässt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bei mir war es noch viel schlimmer, wir haben im gleichen Haus gewohnt

Antwort von Claudia36 am 06.04.2006, 9:22 Uhr

Und sie haben uns alles vorgeschrieben was zu tun und zu lassen war.
Mein damaliger Partner, Einzelkind, die Eltern schon älter als sie ihn bekamen, ist nach der methode Zuckerbrot und Peitsche aufgezogen wurden.
Er konnte oder wollte sich nicht bei seinen Eltern duchsetzen.
Es war ihr Haus in das wir gezogen sind und es hatten alles nach ihrer Pfeife zu tanzen.
Ich wollte erst garnicht da einziehen, aber mein damaliger Partner sagte immer, wemm sie dich erstmal besser kennen usw dann wird das schon....
Aber es wurde immer schlimmer.
In unserer Wohnung wurde herumspioniert wenn wir nicht da waren, die Fenster aufgerissen so das es eiskalt war wenn wir nach Hause kamen, die Heizungen abgedreht ( wir heizen zu viel) die Kinder durften keine Freunde mitbringen ( bei 1200 qm Garten)? jedes Wochenende wurde im Garten und Haus geschuftet und wehe wir hatten was anderes vor....
Ständig wurde gemeckert und gebrüllt das die Wände wackelten ( SChw.Vater war Choleriker)
Es war die Hölle.
Mein damaliger Partner konnte sich nicht durchsetzen und wenn er was sagte wurde er niedergebrüllt.
Er hat sogar von seinem Vater damals ( er war über 30!) noch eine geknallt bekommen weil er für uns eingestanden ist.
Wie gesagt es war die Hölle.
Das war auch ein Grund mit warum diese Beziehung dann auseinander ging. Eines Tages konnte ich einfach nicht mehr!
Dir kann ich nur raten, lass es nicht soweit kommen.
Sage deinen Sch. eltern was dir nicht passt, lass nie über deinen Kopf hinweg entscheiden, in deiner Wohnung wird das gemacht was du willst, lass dir nicht rein reden aber tue es auch bei Ihnen nicht.
Stimme alles mit deinen Mann ab, sage ihn e´was dich so fertig macht, es sind seine Eltern er weiß vielleicht viel besser wie man an sie heran kommt.
Und halte einen gewissen Abstand ein, wenn ihr zu eng aufeinander hängt und sie so sind wie du schreibst dann kommt irgendwann der große Knall und dein Mann hängt zwischen zwei Stühlen.
Versuche auch sie zu verstehen.
Der Vater jamert über seine Krankheiten, weil er zu Hause den perfekten Haushalt von seiner Frau geschmissen bekommt und er nix zu melden hat und sich überflüssig vorkommt.
Die Mutter macvht alles perfekt um gut dazustehen weil sie das Gejammere nicht mehr ertragen kann und ´zeigen will das es besser geht.
Es ist ein Teufelskreis....
Sehe es von 2 Seiten und versuche das Beste draus zu machen.

Liebe Grüße
Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Probleme mit Schwiegereltern

Antwort von famisa am 06.04.2006, 10:02 Uhr

Hi!

Ich kann deine Situation nicht gut nachvollziehen, da ich entzückende Schwiegereltern habe und leider ich den Schwiegerdrachen für meinen Mann mit in die Familie gebracht habe.

Meine Mutter hat es so weit getrieben, dass sie mittlerweile Hausverbot hat. Ich bin hin und her gerissen, da ich mir immer wünsche, dass sich alle verstehen oder zumindest respektvoll miteinander umgehen.

Aber: selbst meine Schwiegermutter, die wirklich total nett ist, hatte Zoff mit ihrer anderen Schwiegertochter, als diese mit Familie bei ihnen wohnten, da sie nebenan gleich Haus bauten.

Ich kann dir nur eines raten: lass sie machen. Wenn sie so perfekt ist als Hausfrau, dann wird sie nicht auf dich hören, denn das Hausfrau sein war/ist ihre Berufung. In der Küche gibts meiner Meinung nach kein Miteinander, sondern nur ein "untereinander", sprich einer ist dem anderen untergeordnet - lass sie den Kochlöffel schwingen und du schaust ihr über die schulter - wer weiß, vielleicht lernst du noch ein paar Tipps ;) Gib ihr das Gefühl gebraucht zu werden, vielleicht gewinnst du sie so...

Zu deinem Schwiegervater kann ich nur sagen: alter Macho ;) Wenn er im Krieg gewesen wär, müssest du dir Kriegsgeschichten anhören...
Ich denke, dass nicht nur du für ihn "Luft" bist, sondern Frauen allgemein nicht viel wert sind in seinen Augen. Anders: sie sind selbstverständlich...
Hat er kein Hobby, oder kannst du oder dein Mann ihn nicht für irgendwas begeistern?

LG Mi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich kenne ähnliches

Antwort von brockdorf am 06.04.2006, 12:30 Uhr

von meiner mutter, das einzige was hilft ist es grenzen zu setzen und zwar konsequent!
menschen die da echte schwierigkeiten haben, wie meine mom muss man das einfach etwas deutlicher zeigen!

hilfreich wäre es allerdings dein mann würde dich unterstützen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Probleme mit Schwiegereltern

Antwort von Romacel am 06.04.2006, 13:10 Uhr

Hallo,

also ich kann den Ratschlag, Deine Schwiegermutter machen zu lassen, nicht ganz nachvollziehen.

Wenn jemand damit gut klar kommt, kein Thema. Du kommst offenbar nicht damit klar, also mußt Du was daran ändern und da hilft wirklich nur reden.

Sprich mit Deinem Mann, wie er die ganze Sache sieht und dann setzt Euch mit den Eltern zusammen. Liegt denen was an Euch, werden sie ihr Verhalten sicher überdenken, wenn sich trotzdem nichts ändert, würde ich Konsequenzen ziehen.

Allerdings ist es auch immer so, daß wir hier nur eine Sicht der Dinge kennenlernen. Denk auch mal über Dein Verhalten nach, ob Du vielleicht auch Fehler im Umgang mit Deinen, wohl etwas schwierigen, Schwiegereltern machst.

Das Wichtigste ist meiner Meinung nach, daß Du Dir mit Deinem Mann einig bist, denn es wäre nicht die erste Beziehung, die durch Ärger mit den Schwiegereltern einen Knacks erleidet.

Ich wünsche Euch viel Glück!

Liebe Grüße Veronica!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Probleme mit Schwiegereltern

Antwort von flo03 am 06.04.2006, 13:22 Uhr

Ach meine sind fast genauso. Meine Schwiegermutter trägt meinen Mann den Arsch nach wenn sie zu uns kommt. Die bringt im sämtlichen Dinge wo ich ehrlich da könnte er sein Arsch auch selber bewegen. Wenn er krank wird oder es ist was passiert ist das ein Staatsakt. Und wenn ich was habe wirds abgetan als net schlimm. Schlimmer find ich das wenn sie meinen Sohn von vorne bis hinten verwöhnt wo ich ihr zig mal gesagt habe das ich es net möchte auch mein Mann sagt seiner Mutter das sie es sein lassen soll. Machen tuts sie es trotzdem. Und was mich am meisten bei ihr aufregt ist immer das sie meinen Sohn vergleicht mit ihrer Familie er sieht dem ähnlich hat von dem was und hat alles von ihrer Familie. Das sie mich damit ankotzt und langweilt merkt die Nudel net. Leider bin ich dann ein kleines Biest und halte dann meinen Mann dann vor das Flo sehr wenig von denen hat sondern viel von meiner Seite hat. Das regt ihn auf und er fängt dann an zu schimpfen. Dann sag ich ihn nur so geht es mir auch wenn deine liebe Mutter immer den kleenen in ihrer Sicht sieht. Dann ist er still und meint Mist das ich es nie mitbekomme dann würde sie schon was gehört bekommen. Er liebt seine Mama sehr aber wenns ihm zu bunt ist hält er auch zu mir und schimpft ne Runde mit seiner Mutter.
Auch wenn die Frau eine kleene Nervensäge ist so ist sie eine Liebe Frau. Schlimmer ist halt der Vater ihr Exmann. Er sieht nur sich und alles rum ist ihm Scheiss egal. Und wenn wir da mal sind wird ständig von Krankheiten erzählt was sie haben und geben sogar an wie schlimm es um sie geht. Na ja so schlimm kann es denen net gehen die sind mehr im Urlaub als alles andere. Schlimmster Fall war das er meinte als wir mal so sagten das wir ein 2 Kind wünschten wie du willst meinen Sohn ein 2 unterschieben boah da bin ich geplatzt und Männe musste mich zurückhalten. Allerdings ist meine Männe ja so kackfrech und hatte gemeint zu ihm und biste neidisch oder warum erzählst du so ein Stuss. Sogar seine 2 Frau fand das unter aller Sau was er meinte.

Ich sag euch jeder hat die Gute und Schlechten Seiten der Schwiegereltern aber wenn man ehrlich sind hat jeder mit ihnen Probs.

LG

Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Romacel

Antwort von Schwoba-Papa am 06.04.2006, 15:25 Uhr

Sie sind wie sie sind, die Schwiegereltern. Wie sind wir wohl bei unseren Schwiegersöhne oder Schwiegertöchter (in 20 Jahren mit unserer geballten Altersweisheit und unseren eingefahrenen Gewohnheiten und Ansichten)?

Respektvoller Umgang reicht (auf beiden Seiten), dann kann jeder bleiben wie er ist :-)

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

tut mir ja leid schwoba..

Antwort von brockdorf am 06.04.2006, 15:30 Uhr

aber das reicht eben nicht immer-meine mom ist absolut grenzübertretend und da musst du sie bremsen, ebenso ist mein schwva jemand dem man gelegentlich mal ordentlich vor den bug knallen muss, sonst geht auch er viel zu weit!

es gibt grenzen die darf niemand überschreiten und wenn er oder sie das tut muss es klargemacht werden, sonst geht gar nix mehr und du selbst gehst drauf!

interessanterweise sind die reaktionen aber häufig viel unproblematischer als gedacht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Romacel

Antwort von Romacel am 06.04.2006, 20:42 Uhr

Ja, das ist es, respektvoller Umgang auf beiden Seiten. Das ist aber in diesem Fall leider nicht so.

Liebe Grüße Veronica!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Haha, ich werde garnicht anfangen von meine

Antwort von seansmama am 06.04.2006, 23:06 Uhr

Schwiegereltern anfangen, tu ich ja gerne unter der Rubirk "Omas". ABER ich kann nur hoffen, dass ich nie so eine Schwiegermutter werde! Da schüttel es ja den Hund samt der Hütten!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.