Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von klingenstaedterin am 16.01.2004, 14:25 Uhr

Paris, stelle ich fast gleich mit München, Berlin und andere Deutsche Großstätte

Hallo,

richtig, wir haben keine Eigenheimzulage, keine absetzbare Tilgungsrate und trotzdem hohe Fahrtkosten zu Arbeit.

Im Ballungszentrum NRW ist es nun mal so, das viele Großstädte eng aneinander liegen und wenn man hier keine Arbeit bekommt, fährt man eben auch mal ein paar Kilometer mehr in die nächste Stadt und nun wird das in meinen Augen bestraft. Wir haben die KFZ kosten ja nun, dafür liegen wir der Arbeitslosenversicherung nicht auf der Tasche. Die hohen KFZ kosten für die Fahrten zur Arbeit (mit dem Sprit finanzieren wir ja zum Glück auch noch Vater Staat, denn hauptsächlich bezahlen wir an der Tanke ja Steuern) dürfen wir nun nur noch zu einem geringen Teil absetzen. Das ist doch ungerecht. Wir zahlen also mehr steuern, als jemand, der in Wohnungsnähe arbeitet. Bekommen also eine Strafe dafür, das es hier keinen Arbeitsplatz für meinen Mann gibt.

So ist es also in Deutschland.

LG conny

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.