*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Ebba am 17.05.2014, 10:46 Uhr

Kevinismus 2.0 :-))

Vorgestern erzählte mir jemand, dass im Kindergarten eine Mutter ihr Kind Kefinn rief und die Erzählerin irgendwie dachte, dass es vielleicht ein türkischer Name sei oder so, bis die Erzieherin das Kind dann Kevin rief :-).

Heute las ich in der Zeitung, dass Eltern den Namen ihrer Tochter beim Standesamt mit Schakeline habe eintragen lassen und ich zitiere: "Verbürgt ist eine Szene aus einer Kita in der Region, in der eine Mutter der Logopädin, die deren Sohn Yves sprachlich auf die Sprünge helfen sollte, mitteilte: "Mein Sohn heißt Üffes.""
(Aachener Nachrichten v. 17.05.2014)

 
36 Antworten:

Re: Kevinismus 2.0 :-))

Antwort von momoo am 17.05.2014, 10:56 Uhr

Verschiedene Namen- die eigentlich "brauchbar" sind- lassen sich wegen des Dialektes auch in verschiedenen Regionen nicht vergeben.

Ein LASSE im Norden ist sicher ok. Er darf aber nie nach Sachsen umziehen!

Als wir in mehreren Generationen über schöne Namen sprachen, verhunzte meine Großmutter einen meiner Lieblingsnamen. so wurde aus SOPHIE bei Ihr ganz schnell SO E VIEH...
Der Name wurde von der Liste gestrichen....

lg
momoo

Re: Kevinismus 2.0 :-))

Antwort von Leena am 17.05.2014, 11:29 Uhr

Bei uns wird aus "Sophie" regelmäßig ein "Sof-fie", auch übel. Bei "Sophia" klappt es allerdings ganz gut, das wird nicht verhunzt. :-)

Re: Kevinismus 2.0 :-))

Antwort von lilliblue am 17.05.2014, 11:32 Uhr

Ich habe einen Valentin (Falentin) und viele sagen Walentin - und ich verbessere, da ich einen bayrischen F-alentin habe :-)

Re: Kevinismus 2.0 :-))

Antwort von Betula am 17.05.2014, 11:52 Uhr

In unserer Nachbarschaft wohnte ein " Ficktor" ( Victor) Armer Kerl!

Re: Ein bekannter Spruch von Karl Valentin ...

Antwort von joso1 am 17.05.2014, 11:54 Uhr

.... einer meiner Lieblings"kabarettisten" ( damals nannte man es halt anders) ist:

Ich heiß´Valentin mit "V" ! "Sie sagen ja auch nicht Wogel statt Vogel"

lG J

Re: Ein bekannter Spruch von Karl Valentin ...

Antwort von lilliblue am 17.05.2014, 11:55 Uhr

genau :-)

Re: Kevinismus 2.0 :-))

Antwort von SchwesterRabiata am 17.05.2014, 12:02 Uhr

Wir hatten in der Schule, auch noch einen MÄNNLICHEN Muschi, halt ein biblischer Name, soweit ich weiß. Aber schon blöd so zu heißen heutzutage ;-)
Ich kenne das auch,daß aus der Sofie schnell ne Soffi wird oder ne Soferl ... dabei ist der Name an sich wirklich schön.
Mein Lieblingsname heutztage, sollte ich nochmal eine Tochter bekommen, was nicht passieren wird, wäre Helena... den kann man auch nicht so schnell verschandeln ;-)
Dafür hab ich nen kevin geheiratet...ich sag aber immer nur Papa oder ey ;-)

Re: Ein bekannter Spruch von Karl Valentin ...

Antwort von kravallie am 17.05.2014, 12:15 Uhr

ficktualienmarkt ist für viele auch schmunzelig.....

Re: Ein bekannter Spruch von Karl Valentin ...

Antwort von Cinque Terre am 17.05.2014, 12:25 Uhr

V kann aber nun mal auch wie W ausgesprochen werden:

Vase (Wase nicht Fase)
Vulkan (Wulkan nicht Fulkan)
Vokabel
Ventil
Video
......

Victoria wird ja mal besser auch wie Wiktoria gesprochen und Viola heißt ja bestimmt auch Wiola und nicht Fiola. Ich kennen einen Vinzent, der wird auch Winsent gesprochen und nicht Finzent........


Es gibt so viele Namen, da kann man eben nicht bei jedem wissen, wie er korrekt ausgesprochen wird. Woher soll man den wissen, dass dieser Valentin vorne mit F gesprochen werden möchte, wenn doch die Valentina, die man kennt Wallentina gesprochen wird?

Wenn man als Eltern einen solchen Namen vergibt, muss man damit rechnen, dass er regional anders ausgesprochen wird.

Ich habe für meine Tochter einen Namen mit Absicht einen Namen gewählt, bei dem klar ist, wie er ausgesprochen wird und den sie nach nirgendwo buchstabieren muss oder dazu sagen muss ohne H oder mit Y nicht mit I......

Re: Kevinismus 2.0 :-))

Antwort von Port am 17.05.2014, 12:26 Uhr

Eine mir bekannte Familie hat eine Tochter mit Namen Yvonne.

Gerufen wird sie schon immer und ganz ernsthaft "Üvonn" mit Betonung auf dem Ü, kurzes Ü. Versteht man, was ich sagen will?

Re: Kevinismus 2.0 :-))

Antwort von Port am 17.05.2014, 12:28 Uhr

Mein Vater heißt Viktor, in meiner Heimatgegend auch gern mit F gesprochen und von Kindern gern genommen für Hänseleien. Deshalb nennt er sich seit ich denken kann Wiki.

Yvonne

Antwort von Cinque Terre am 17.05.2014, 12:30 Uhr

mein Mann sagt in Etwa - IIIIIIIIIIII-Won , eigentlich heißt sie Iwon (alles kurz gesprochen).....tja, ist eben aus dem Französischen....

Re: Ein bekannter Spruch von Karl Valentin ...

Antwort von kravallie am 17.05.2014, 12:40 Uhr

da fällt mir ein, ich hab ja auch ein v-kind.
der einzige, der sie jemals mit f ausgesprochen hat, war......törö....der leibliche vater. überzeugter bayer und/oder michärgernwoller

Re: @ säenk tärr ( mit dem ersten Äe hatte ich etwas Schwierigkeit die passenden Buchsta

Antwort von joso1 am 17.05.2014, 12:59 Uhr

ben zu finden) (darfst mich jetzt nicht so ernst nehmen, gell!)

In Bayern wird die Viktotia , der Vulkan etc. tatsächlich mit "V" und nicht mit "W" ausgesprochen--- ich als Johanna Viktoria---- weiß das
liebe Grüße Johanna

Re: Ein bekannter Spruch von Karl Valentin ...

Antwort von Butterflocke am 17.05.2014, 13:02 Uhr

Ich sage auch immer Walentin....
Anders krieg ichs gar nicht hin (muss mir richtig Mühe geben) und mir gefällt´s auch irgendwie besser als Falentin. Aber danach gehts nicht, ich weiß;-)

Re: @ säenk tärr ( mit dem ersten Äe hatte ich etwas Schwierigkeit die passenden Buchsta

Antwort von joso1 am 17.05.2014, 13:02 Uhr

Aber egal: wir im Süden haben auch das klassisch rollende R (RRRRRRRR) da der Nordländer bekanntermaßen oftmals weaschluckt!

nochmals lG Jovi nicht zu verwechseln mit "Chauvi"

ja stimmt.......

Antwort von Butterflocke am 17.05.2014, 13:05 Uhr

...bin richtig neidisch auf die R-Roller-Fähigkeiten hier im Süden...- meine Kinder können es auch, was für ein Glück.
Ich selbst kratze jedes "r" als "ch" völlig sprachbehindert in die Welt;-)
Schlimm!

Re: @ säenk (???) - joso: aussprache ist italienisch 5... tschinkwe

Antwort von DecafLofat am 17.05.2014, 13:18 Uhr

klugscheiß

Ja Walentin klingt viel schöner als Falentin. Ich hab auch ein "V-Kind" u. bestehe auf W

Antwort von mozipan am 17.05.2014, 13:18 Uhr

weil das andere echt mal dämlich klingt.

Re: ja stimmt.......

Antwort von dhana am 17.05.2014, 13:32 Uhr

Hallo,

mein Ältester wurde bei der Schuleingangsuntersuchung zum Logopäden geschickt - weil er das R mit der Zungenspitze rollt und nicht im Rachen.

Unser HNO-Arzt bekam einen Lachanfall und meinte ein bayrisches R wäre nicht behandlungsbedürftig.

Ich kanns auch nicht im Rachen, ich rolle immer mit der Zungespitze. Mein Mann (dessen Mutter im Krieg aus dem Norden kam, aus der Berliner Gegend) kann dagegen nur das Rachen-R. Aber unsere Kinder sind alle eindeutig muttersprachlich ;-)

Gruß Dhana

Re: ja stimmt.......

Antwort von Butterflocke am 17.05.2014, 13:45 Uhr

Ich kanns weder hinten noch vorne rollen...
Ich kanns nur kratzen...;-)

Wie spricht ein Sachse Lasse aus???

Antwort von Silvia3 am 17.05.2014, 14:38 Uhr

Mir ist nicht klar, wie man diesen Namen verhunzen soll, da kann man doch gar nichts anderes als Las-se sagen????

Silvia

Re: viellecht ein irischer Name

Antwort von MartaHH am 17.05.2014, 15:24 Uhr

Und der Junge heißt Gavin - die Aussprache ist ähnlich!

Täserää

Antwort von desireekk am 17.05.2014, 15:52 Uhr

.... ja so hieß ich in meiner schwäbischen Heimat.

Mei... ich habs überlegt,. die Bayern sprechen sprechen es etwas "besser" aus.

Gruß

Désirée

Re: Täserää

Antwort von desireekk am 17.05.2014, 15:52 Uhr

ÜberleBt!

Die RRRR-Rrrroller??? Für mich ist das das Heino-Syndrom... :-)

Antwort von Ralph am 17.05.2014, 16:58 Uhr

Wenn ich einstmals Carolin Rrrrreiber schon hörte mit ihrem rrrrrrrollendem Rrrrr... zum Weglaufen.

Nein, ich finde mein breites, weggeschlucktes R ganz ok, ich lebe halt in Hammbooich... und lt. einer aktuellen Studie soll der Hammboicher Dialekt bei Frauen ganz oben stehen und geradezu anziehend wirken... also, worüber rege ich mich auf?

Feixende Grüße
Ralph

Re: Yvonne - wir hatten da mal so eine "lehrlingsbetreuerin"

Antwort von sechsfachmama am 17.05.2014, 20:06 Uhr

im wohnheim zu ddr-zeiten ... und eine aus meinem zimmer hieß yvonne (bei uns üwonn gesprochen - ostsachsen, wohnheim in dresden) - und diese verschrobene (sehr rot angestrichene ...) dame sagte immer jonn zu ihr!
das würde so und nicht anders ausgesprochen! üwonn sei falsch.
wir erklärten ihr x-mal, dass der fluss in frankreich (yonne dächte ich) so gesprochen wird, aber sie ließ sich nicht beirren ..

sie wies uns übrigens auch an, wenn wir eis essen, dieses NICHT abzulecken, denn das ist unanständig ... eis darf man nur abbeißen. jaja.

Re: Wie spricht ein Sachse Lasse aus???

Antwort von rala_25 am 17.05.2014, 21:10 Uhr

Die Bedeutung ist eine andere....

Schrööööhmmm...

Antwort von FrauKrause am 17.05.2014, 22:41 Uhr

so würde meiner in Sachsen heißen...

hihi

Re: Wie spricht ein Sachse Lasse aus???

Antwort von Silvia3 am 17.05.2014, 23:11 Uhr

Anscheinend willst du mich aber dumm sterben lassen oder verrätst du mir noch, was es bedeutet?

Silvia

Re: Wie spricht ein Sachse Lasse aus???

Antwort von momoo am 17.05.2014, 23:58 Uhr

Aussprache ist gleich.
Bedeutung aber eher von "was sein lassen"--
Lasse das!!

lg momoo

anziehend ist das Problem

Antwort von momoo am 18.05.2014, 0:02 Uhr

erfolgreich wäre ---ausziehend!!



lg momoo

Re: Wie spricht ein Sachse Lasse aus???

Antwort von IngeA am 18.05.2014, 8:08 Uhr

Passt doch: "Lasse! lasse!"

LG Inge

Re: Schrööööhmmm...

Antwort von No1.2012 am 18.05.2014, 20:23 Uhr

Aus meiner Janne (spricht man, wie man es schreibt), hat eine Arzthelferin mal eben eine Dschann gemacht und sagte dann noch "oh, wie schön!"

Re: Ein bekannter Spruch von Karl Valentin ...

Antwort von wolke76 am 19.05.2014, 15:40 Uhr

Naja, die Blümchen stehen aber doch in der Wase und nicht in der Phase oder? Und bei Vera käme auch keiner auf die Idee, sie Fera zu rufen... ODer etwa doch?

Ach Mensch, jeder so wie er mag. Allerdings muss man sich manchmal wirklich an den Kopf fassen. Von Üffes und Schakeline habe ich schon gehört. Selbst erlebt habe ich Schantalle und Robiiien, Zwen und Marfin....

In Sachsen hat maneher KEINE Probleme mit dem imperativ

Antwort von Trini am 19.05.2014, 19:45 Uhr

Also: Lass das, mein lieber Lasse!
Werf
und
lese

höre ich gerade hier im Norden häufig.

Trini

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.