Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Dorilys am 10.04.2006, 23:56 Uhr

Kann mir jemand DAS erklären???

Ein Freundin hat sich bei der Geburt ihres 4. Kindes sterilisieren lassen. Vorher hat der Arzt deswegen noch extra mit ihrem Mann geredet.
Vor 4 Jahren hat mein Mann sich sterilisieren lassen (OP allerdings mißglückt). Mit mir hat kein Arzt gesprochen.
Wiso muß bei der Sterilisation der Frau mit dem Mann gesprochen werden, der Mann darf es selber entscheiden???
LG Dorilys

 
14 Antworten:

Re: Kann mir jemand DAS erklären???

Antwort von emmal j. am 11.04.2006, 0:01 Uhr

Gute Frage das.
Johanna kann da sicher fachkompetent drauf antworten :)

Andere Frage: was ist das eigentlich für ein Nick, den Du da hast?
Woher hast Du den? Gefällt mir *g*

*neugierigfrag*

lg!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kann mir jemand DAS erklären???

Antwort von saulute am 11.04.2006, 0:02 Uhr

Vielleicht, weil die Sterilisation bei einem Mann wieder rueckgaengig gemacht werden kann, bei einer Frau aber nicht?
Aber mal bagesehen davon, finde ich schon, dass die Entscheidung der Frau reichen sollte, oder wird bei der Abtreibung auch der Mann gefragt???
Wozu dient diese Beratung mit dem Ehemann? Soll es etwa heissen, waere der MAnn nicht einverstanden, haetten sie die Sterilisierung nicht durchgefuehrt????!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Emma J - wegen Nick

Antwort von Dorilys am 11.04.2006, 0:11 Uhr

Mein Nick kommt aus der Darkover-Reihe von Marion Zimmer Bradley. Ich bin vor 16 Jahren von einer (damaligen) Frundin ins SF&Fantasy-Fandom eingeführt worden, da ich das sehr gerne lese. Ich war dann einige Jahre da sehr aktiv, seit die Kinder da sind allerdings nur noch im Mittelalterbereich (Ritterspiele). Der Name ist jedenfalls geblieben.
LG Dorilys

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Saulute

Antwort von Dorilys am 11.04.2006, 0:15 Uhr

Ohne Gespräch mit dem Ehepartner hätte der Arzt die Sterilisation nicht durchgeführt.
Ich habe es aber schon mehrfach gehört, daß vor der Sterilisation der (Ehe-)Frau erst mit dem Ehemann gesprochen wurde. Bei den Männern, die ich kenne und die zugeben sterilisiert zu sein, hat aber kein Arzt mit der Ehefrau gesprochen.
ALles Gute in England
LG Dorilys

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ Emma J - wegen Nick Danke!

Antwort von emmal j. am 11.04.2006, 0:23 Uhr

Spannend, erklär mal, wenn Du Zeit hast, kann mir da grad gar nicht richtig was drunter vorstellen...

Eher sowas wie Trekkis oder Larp oder was ganz anderes?

lg!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wasssss????

Antwort von saulute am 11.04.2006, 0:25 Uhr

Ich kann als Frau nicht alleine entscheiden, was mit meinem Koerper passiert??? Welcome back to the 60 s.
Ich kann es nicht glauben. Wieso wird einer Frau erlaubt ein KInd zu bekommen, ohne mit dem Ehemann zu sprechen? Wieso wird einer Frau erlaubt abzutreiben, ohne mit dem Ehemann zu sprechen? Ich bin sprachlos.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re falsch ausgedrueckt

Antwort von saulute am 11.04.2006, 0:28 Uhr

Wenn der Ehemann darueber zu entscheiden hat, ob seine Frau sterilisiert wird oder nicht,
wieso wird dann einer Frau nicht eine Abtreibung durchgefuehrt, weil der Ehemann z. B. kein Kind haben will?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kann mir jemand DAS erklären???

Antwort von Astilbe 007 am 11.04.2006, 0:56 Uhr

Hallo,
in Deutschland gilt für Ärzte die Schweigepflicht. Die gilt auch gegenüber den nächsten Angehörigen, es sei denn, der Patient hätte den Arzt davon entbunden.
Insofern kann ich mir diesen Bruch der Schweigepflicht überhaupt nicht erklären!
Du solltest deinen Arzt darauf ansprechen.

Liebe Grüße
Astilbe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was habt ihr für ein Glück, dass ich noch wach bin, also:...

Antwort von JoVi66 am 11.04.2006, 2:13 Uhr

Die rechtliche Situation ist folgende: jeder zurechnungsfähige Mensch ( den es gibt auch Sterilisationen bei geistig Behinderten, die die Einwilligung eines Vormundes erfordert) hat das Recht auf eine Sterilisation. In der Regel habe ich es erlebt, dass die Männer wollten, dass die Urologen ihre Frauen mitaufklären und umgekehrt, dass die Frauen auch gerne wollten, dass die Ehegatten informiert werden, durch den behandelnden Arzt. Lässt sich ein Ehepartner sterilisieren und erbitet nicht ausdrücklich ein Gespräch mit dem Ehepartner ist das ein Bruch der ärztlichen Schweigepflicht, ob Mann, ob Frau.

$ 5.1 Erfordernis der Einwilligung

Die Sterilisation als schwerer unwiderruflicher Eingriff in die Persönlichkeit eines Menschen ist nach übereinstimmender Rechtsauffassung nur statthaft, wenn sie mit der Einwilligung der betroffenen Personen erfolgt. Diese Einwilligung ist wiederum rechtlich nur gültig, wenn sie aufgrund einer umfassenden (ärztlichen) Aufklärung über die Tragweite des Eingriffs abgegeben wird und wenn die betroffene Person selber auch urteilsfähig ist, d.h. das Problem in seiner ganzen Tragweite zu verstehen vermag. D.h. Es ist nur die Einwilligung des Patienten/in notwendig und geboten.
Grüße Johanna

P.S.: Alle Männer, die bei uns sterilisiert wurden, wollten ihre Partnerinnen auch informiert haben, da die meisten Männer es sowieso nur in Absprache mit der Partnerin vornehmen ließen ( z.B. Unverträglichkeit der Pille der Frau etc).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kann mir jemand DAS erklären???

Antwort von vallie am 11.04.2006, 8:47 Uhr

ich habe mich auch sterilisieren lassen.
hätte den arzt gewechselt, wenn er es ohne gespräch mit meinem mann nicht gemacht hätte.
mir wurde es von zwei ärzten geraten, da ich einen wks hatte, zwei kinder und 37 war.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

mein Mann wurde nicht gefragt,

Antwort von kleinmäuschen am 11.04.2006, 10:53 Uhr

als ich mich zu einer Sterilisation entschieden hatte, davon war gar nicht die Rede im Krankenhaus (war ein Spontan-Entschluß im Zuge meines 2. Kaiserschnittes). Das war allein meine Entscheidung. Ich wäre wohl auch ziemlich "befremdet" gewesen, wenn das Einverständnis meines Mannes vorausgesetzt worden wäre.
LG, I.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Rein Rechtlich muß der Partner sicher nicht gefragt werden.

Antwort von Trini am 11.04.2006, 11:32 Uhr

Ich persönlich würde es mir in beide Richtungen WÜNSCHEN.

Und bei Freunden von uns war es jetzt der Trennungsgrund, daß ER sich hat sterilisieren lassen, weil es SEIN Wunsch war.

"Mein Bauch gehört mir" ist nicht mein Ding!! Die Entscheidung für oder gegen Kinder ist was partnerschaftliches. Weder würde ich meinem Partner ein unerwünschtes Kind unterschieben noch heimlich das erwünschte verweigern.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rein Rechtlich muß der Partner sicher nicht gefragt werden.

Antwort von kleinmäuschen am 11.04.2006, 12:54 Uhr

Hallo,
da ist was dran.
Bei uns hat natürlich schon vorher festgestanden, daß wir keine weiteren (eigenen) Kinder wollen, v.a. da es meine Gesundheit nicht mehr zugelassen hätte. Allerdings wäre es mir fast noch lieber gewesen, wenn sich mein Mann sterilisieren gelassen hätte!
Aber wie sich dann auf einmal der KS (sehr plötzlich) als nötig erwiesen hatte, habe ich direkt zugestimmt, als der Arzt mich wegen einer Steri ansprach.
Ja, so gesehen wäre es schon richtiger, in beiden Fällen den Partner zu fragen, schließlich kann einer von beiden allein ja keine Kinder kriegen, die Entscheidung sollten schon in jedem Fall beide treffen.
LG, I.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rein Rechtlich muß der Partner sicher nicht gefragt werden.

Antwort von schnuffelente am 11.04.2006, 13:51 Uhr

bei meiner freundin hieß es, wenn sie unter 30 ist muß der mann zustimmen.
über 30 darf frau selbst entscheiden.
so ein blödsinn!!, bei einem freund wurde die frau nicht gefragt und der war auch unter 30. also was lernen wir daraus?? männer haben mehr rechte als frauen!! lg schnuffelente

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.