Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Jake94 am 19.01.2006, 13:24 Uhr

Immer wieder aktuell: Hundesch......auf den Gehwegen

Muß mich jetzt mal über das im Betreff genannte Thema auslassen.

Fast jedesmal, wenn ich mit Sohnemann im Buggy spazieren gehe (und das fast täglich), komme ich nach Hause und habe - Ihr wißt schon - an den Buggyrädern kleben.

Ich finde das so ekelhaft, da könnte ich AUSRASTEN!!! Ich kann doch nicht nur mit gesenktem Blick durch die Gegend laufen, oder in der Dämmerung mit Taschenlampe!

Ich verteile doch auch nicht die vollen Windeln meines Sohnes am Wegesrand!?

Wir wohnen gleich neben einem Bolzplatz und der wird - natürlich - auch mit Vorliebe als Hundeklo benutzt. Die Hundebesitzer haben sogar nicht selten selber Kinder, die auch auf diesem Platz spielen.

Bin ich nur empfindlich oder wie seht Ihr das? Vielleicht sind ja hier auch Hundebesitzer, die sich mal zu diesem Thema äußern würden.

Ich verstehe es jedenfalls nicht und finde es geradezu asozial. Wieso lassen die Ihre Viecher nicht vor der eigenen Tür oder in Ihrem eigenen Garten kacken?

Liebe aber verärgerte Grüße
Kerstin

 
25 Antworten:

Re: Immer wieder aktuell: Hundesch......auf den Gehwegen

Antwort von didda 79 am 19.01.2006, 13:31 Uhr

Hallo,

kann sehr gut verstehen, dass du dich da ärgerst.
Ich kannte das früher gar nicht anders, als dass meine Oma von ihrem Bernhardiner immer alles weggemacht hat.
Es sind sich einfach viele Leute zu fein um den Dreck wegzutun.
Aber was mir auffällt ist, gerade die alten Ommas die sich nicht mehr bücken können machen den Dreck weg und die jungen Tussis (sorry für den AUsdruck) mit ihren kleinen Teppichratten lassen alles liegen.
WEnn ich nur wen mit Hund sehe, der gerade am k... ist und der Besitzer dann seelenruhig weitergeht, kommt mir auch das grosse Kotzen.
Wieso gehen wir Menschen eigentlich aufs Klo?
Warum lassen wir nicht einfach auf offener Strasse die Hosen runter?
Warum zieh ich meiner Kleinen eigentlich Windeln an?
Geldverschwendung, einfach Hose runter und auf die Strasse gesch... geht doch auch gut.
Warum gibts denn eigene Vorrichtungen für Hunde, also Wiesen oder Hundeklos?
Warum kann man als Hundebesitzer sich nicht einfach ne Mülltüte einstecken, das Zeugs wegmachen und dan wegschmeissen?
Man, manchmal denke ich, weit kann der Verwandte Affe nicht sein...
Liebe Grüsse Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Immer wieder aktuell: Hundesch......auf den Gehwegen

Antwort von jonica am 19.01.2006, 13:40 Uhr

Hallo

darüber habe ich mich früher auch geärgert.
Man sollte es so machen wie in der Schweiz.
An allen Ecken stehen sogenannte
Rabidogs. Grüne Mülltonnen indenen der Hundekot in speziellen Säcken abgeworfen wird. Jeder Hundehalter hat solche Gratissäcke in der Tasche und ist verpflichtet den Kot aufzusammeln .
Wir sind ein kleines Dorf und da gerät man schnell in die Schlagzeilen , falls man die Schei.. liegen lässt und dabei beobachtet wird.
gruss jonica

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Immer wieder aktuell: Hundesch......auf den Gehwegen

Antwort von taschentuch am 19.01.2006, 13:40 Uhr

ich finde hundesch... natürlich auch kacke (im wahrsten sinne des wortes) aber ich frage mich echt wo ihr wohnt und wie ihr lauft, das ihr "ständig" irgendwo reintretet oder fahrt... ich wohne in berlin, wo das hundesch...problem ja nicht gerade gering ist, aber ich bin schon seit jahren nicht mehr irgendwo hineingelatscht und ich kann nicht behaupten, das ich groß darauf acht gebe, wo ich hintrete... besser macht es das natürlich nicht und ich bin sehr dafür, das hundebesitzer stärker in die verantwortung für den "mist" genommen werden, aber so schlimm, das man sich "durchgraben" muß ist es ja zum glück nicht (und wird es hoffentlich auch nicht)

lg
julie, die froh ist, keinen hund zu haben

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auch in Berlin muss man manchmal zum Auto kommen,

Antwort von horrend am 19.01.2006, 13:49 Uhr

... und das würde man gerne unbeschadet von Hundescheisse. Also ehrlich. Es ist fast UNMÖGLICH in meiner Strasse, alle Leute laufen mit ihren Hunden da durch, es ist eine hübsche Spazierstrasse, einfach ohne Dreck an den Schuhen zum Auto zu kommen. Ich finde das ganz ganz schlimm und es kotzt mich (sorry..) megamässig an... Man weiss überhaupt nicht, WIE MAN an den Haufen vorbei ins Auto gelangen kann. Und es ist eine hübsche Sache, sich den ganzen Dreck komplett im Auto zu verteilen.... Mein Sohn merkt das nicht, wenn was an der Schuhsohle klebt und verteilt es ÜBERALL im Auto. Angenehm....!!! Vor ein paar Tagen habe ich mich mit meinem Sohn darüber unterhalten, dass er aufpassen soll und es besser wäre, wenn die Leute den Hundedreck wegmachen würden. Als Antwort von einer vorüberlaufenden Dame habe ich dann "ZICKE!!" erhalten. Na schönen DANK... Ich bin für ein Bussgeld für alle Hundebesitzer, die den Kot der Tiere nicht wegmachen, gibts ja wohl, wird aber leider leider leider nicht durchgesetzt... Es ist ein TÄGLICHES !! Ärgernis.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@tempo

Antwort von Babybubbi am 19.01.2006, 13:51 Uhr

Hallo!
Ich denke nicht, dass es eine Frage der Stadt ist, in der man wohnt, sondern eine Frage des Verhaltens der Hundebesitzer.
Ich gehe auch jeden Tag mit Jogger UND unserem Hund spazieren und glaube mal, auch ich habe ständig Hundescheiße an den Rädern.
Wenn ich mit meinem Hund raus gehe und WEIß, dass er gleich sein Geschäft verrichten muss, steuere ich logischer weise erst Ecken an, wo er in Ruhe k.... kann. Es ist absolut widerlich, wenn diese mitunter Riesenhaufen mitten auf em Bürgersteig liegen. Hab ich null Verständnis für. Aber das sind dann auch oft DIE Leute, die sich selber soooo aufplüstern, wenn ein Hunde an ihren ach so wertvollen Buchsbaum im Vorgarten pinkelt.
LG, Nicky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Immer wieder aktuell: Hundesch......auf den Gehwegen

Antwort von Jake94 am 19.01.2006, 13:53 Uhr

Also, ich wohne in einem kleinen Dorf in Holland. Alles ist hier sehr gepflegt und sauber, aber hier sind viele kleine Parks, Spielplätze, Rasenstücke, kleine Wäldchen. Alles sehr idyllisch, aber Hundebesitzer finden das anscheinend auch und gehen halt auch diese Strecken. Außerdem sind sie da natürlich auch unbeobachteter.

Aber ich weiß, daß es dieses Problem auch in Deutschland gibt (komme ja schließlich da her). Also an der Nationalität liegt es definitiv nicht.

Hundeklos gibt's hier nur in größeren Städten in schicken Stadtparks. Auf dem Lande ist den Gemeinden sowas wohl zu teuer, und ehrlich gesagt finde ich das auch Geldverschwendung. Jeder Hundebesitzer kann sich doch wohl einen Müllsack in die Tasche stecken. So etwas müßte hart bestraft werden!

Übrigens denke ich nicht, daß sich jetzt hier freiwillig jemand meldet, der zugibt, seinen Hund überall hinkacken zu lassen und das völlig o.k. findet.

Vielleicht sollte man die Leute (sofern man sie bei frischer Tat ertappt) echt mal ansprechen und ihnen, falls sie frech werden, die Kacke zuhause in den Briefkasten stecken.

Ich hab' solche Wut!!!

LG
Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @tempo

Antwort von taschentuch am 19.01.2006, 13:58 Uhr

na diese leute sind sowieso typisch, immer schön über andere meckern, aber zuhause den spießer raushängen lassen :-), bloß nicht vor der eigenen tür kehren.
nun wie gesagt, bis jetzt habe ich ja glück gehabt, aber demnächst werde ich auch nen KiWa durch die straßen schieben, drück mir die daumen, das ich dann nicht auch ständig die räder putzen muß :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Immer wieder aktuell: Hundesch......auf den Gehwegen

Antwort von Rio am 19.01.2006, 14:00 Uhr

Hi,

brr, grusel. Als wir heute morgen zum Bäcker gegangen sind, sind wir sage und schreibe an drei Hundehaufen auf dem Gewehg vorbeigekommen. Das sind gerade mal 5 Minuten Fußweg.

Ich habe da keine Hemmungen und spreche die Leute auch an, wenn ich sehe, dass sie die Hinterlassenschaften ihres Hundes nicht wegräumen.

Gerade WEIL ich auch Hundebsitzer bin, ärgert es mich. Das fällt nämlich auf alle Hundebsitzer zurück und fördert die Hundefeindlichkeit in D noch mehr.

Allerdings sollte man bei allem berechtigten (!) Ärger auch den Maßstab nicht verlieren. Sch... ist im Gegensatz zu vielem, was der Mensch so freisetzt ( Industrie: div. Chemikalien, Abgase, Plastiktüten in Wald und Feld) nämlich wasserlöslich.
So eklig Hundesch.. am Schuh oder Rad auch ist - umweltmäßig ist eine weggeworfene Plasiktüte wesentlich schlimmer.

Nicht, dass ich damit die betreffenden Hundebsitzer verteidigen möchte (ich ärgere mich ja selbst darüber), aber verwunderlich finde ich es schon, dass dieses Thema in der öffentlichen Diskussion die Gemüter immens erhitzt, während sich Viele an die bunten Flecken (Tüten, Abfall) in jeglicher Landschaft anscheindend gewöhnt haben.

Viele Grüsse,
Rio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @tempo

Antwort von Babybubbi am 19.01.2006, 14:03 Uhr

Demnächst?? Bist schwanger? *malneugierigfrag*
Also, die Räder mach ich nie sauber, würg, ich geh dann immer anschließend gleich einkaufen, das kommt im Laden immer gut an :-))
LG, Nicky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @tempo

Antwort von taschentuch am 19.01.2006, 14:06 Uhr

ja noch bin ich schwanger :-) bis zum ET sinds noch 4 wochen, also mal schauen wann die kleine maus sich raus traut.
wenn ich um die hundesch... nicht rumkomme, werde ich die räder wohl oder übel putzen müssen, möchte den KiWa ungern in meinem treppenhaus stehen lassen... wobei einkaufen vielleicht auch eine schöne lösung ist

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Immer wieder aktuell: Hundesch......auf den Gehwegen

Antwort von horrend am 19.01.2006, 14:18 Uhr

Tja, ich hab mich auch so gefreut über die hübsche und auch gepflegte Strasse, in der ich die Wohnung gefunden habe. Das mit den Hundehaufen ist dann wohl der Nachteil an der schönen Strasse....*lach Aber ich bin darüber auch ganz oft wütend. Es ist einfach eklig. Und dann bei dem Ekel, Wischen, Schrubben und Griebe-Kriegen dann auch noch als "Zicke" beschimpft zu werden, find ich schon ziemlich dreist...

LG

LG Ilona

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

...kann es sein, daß es die Hunde in Germany besser haben als die Menschen?

Antwort von mamafürvier am 19.01.2006, 14:20 Uhr

Bei uns in der Stadt sind seit Monaten am Rande sämtlicher parks und Grünflächen Hundefutterautomaten.
Wozu das denn? das die Hunde noch mehr die Wege zusch*** können?
Mal ehrlich... Frage an die Hundehalter... muß unterwegs noch schnell n Happen gefuttert werden bevor Dogy kacken kann?
Ich gehe an mindestens 3 Hundefutterautomaten vorbei, wenn ich mit den Kleinen spazieren gehe. Sie haben auch unterwegs Hunger und der nächste Bäcker usw. ist weiter weg als das Hundefuter...

Hundesch*** liegt überall und kaum ein Hundehalter denkt im Traum daran den Mist wegzumachen obwohl auch genug Behälter in der Stadt sind.
Hunde dürfen überall hinsch*** und
wenn meine 2 Kleinen mal müssen ren ich los auf die Suche nach ner Toilette.
Ich würd gern mal die Reaktion der eute sehen, wenn ein Kind mitten auf die Fußgängerzone kackt...

...kann es sein, daß es die Hunde in Germany besser haben als die Menschen?

Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Immer wieder aktuell: Hundesch......auf den Gehwegen

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 19.01.2006, 14:21 Uhr

Wir wohnen direkt an einem kleinen Park, der in den letzten Jahren komplett zum Hundeklo verkommen ist. Dieses Jahr will der BA da verstärkt durchgreifen - mal sehen, ob es hilft.

Ich wohne in einem Hochhauskomplex, der aus Eigentumswohnungen besteht. Zu dem Häusern gehört ein Gehweg, etwas Wiese mit Bäumen und Gebüsch und ein Mini-Spielplatz, direkt daran grenzt der öffentliche Park. Leider darf die Eigentümergemeinschaft "unseren" Teil nicht mit Zäunen oder so vom Park trennen, weil es ein Wegerecht für den Zugang zum Park gibt. Es stehen also "nur" Schilder da: "Privatweg - Hunde sind an der Leine zu führen". Macht kein Mensch. Die Hunde pinkeln und scheißen dann auch fröhlich ins Gebüsch rund um den Spielplatz. Als ich eine Frau mal darauf ansprach, meinte sie: "Auf den Spielplatz darf mein Hund nicht, aber im Gebüsch spielen die Kinder doch nicht!" Ahhhh ja. Eine Kinderexpertin.
Neulich kam eine Frau mit Kinderwagen incl. funkelnagelneuem Baby und Hund vom Park aus auf den Privatweg. Der Hund scheißt genau an den ersten Baum auf dem Privatgelände, dann geht sie fröhlich in den Park zurück. Ich fragte, ob ihr nicht bewußt sei, daß das Privatgelände ist und daß da auch Kinder wohnen, und sie als Mutter sollte doch darauf achten, daß die Kinder einen hundescheißefreien Bereich zum Spielen haben sollten. Sie schaute schon etwas betreten, bevor sie schnell verschwand. Vielleicht hat es geholfen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Aaalso,

Antwort von Jake94 am 19.01.2006, 14:25 Uhr

natürlich regt mich jeglicher Müll draußen auf, selbst Zigarettenkippen! Aaaaaber, wenn ich die Kacke von den Reifen abkratzen muß, bin ich nur noch am Würgen und neulich hätte ich vor Ekel echt heulen können!
@Taschentuch: Tja, mit KiWa wirst Du Dich bestimmt noch wundern! Reingelaufen bin ich da früher auch so gut wie nie, aber mein KiWa ist ziemlich breit, und auf schmalen Gehwegen habe ich dann leider die Arschkarte gezogen, selbst wenn die Hundebesitzer ihre Hunde "netterweise" nicht mitten auf den, sondern am Rande des Gehweges kacken lassen.

Habe übrigens schon 2 Handfeger weggeschmissen, weil ich mich davor so geekelt habe (hatte damit die Reste von den Reifen entfernt). - GRUMMEL -

LG
Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Immer wieder aktuell: Hundesch......auf den Gehwegen

Antwort von flo03 am 19.01.2006, 14:31 Uhr

so ergeht es mir auch immer. Ich mag Hunde sehr gerne aber sowas kann man wegmachen. Hatte selber einen Hund und habs weggemacht. Ich finds nämlich mist. Bei uns in der Stadt wird es mit 25 Euro gefandet wenn man das sieht.

LG

Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Immer wieder aktuell: Hundesch......auf den Gehwegen

Antwort von Jake94 am 19.01.2006, 14:33 Uhr

Ihr sprecht mir alle sooo aus der Seele, und ja, Hunde SIND anscheinend mehr wert als Kinder (warum werden manche Wohnungen sehr wohl an Hundebesitzer, nicht aber an Familien mit Kindern vermietet???).

Mußte das nur mal loswerden und hoffe immer noch, daß sich hier noch mehr Hundebesitzer melden um es mal aus ihrem Blickwinkel zu sehen!

Leider muß ich jetzt weg - schaue morgen wieder rein - viel Spaß noch beim Diskutieren (über welche Themen auch immer ;0)).

LG
Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

mein Lieblingsthema....:-(

Antwort von jayjay am 19.01.2006, 14:35 Uhr

Hi,

oder fast zumindest. Wir haben dieses Problem nämlich auch ganz stark. Hier wird hingek... was das Zeugs hält. Vorm Haus hatten wir es oft, ganz oft vor den Garagen (Reihengaragen). Vor allem jetzt im Dunkeln sieht man morgens nicht, wo man langgeht. Und dann ist der Dreck auch immer wunderschön rumgetreten worden. Wir hatten auch shcon Hundedreck auf dem Grundstück und gelegentlich sehe ich Hundedreck auf Steinblöcken o.ä. Anfang des Monats war das ganz krass und obendrein die ganze Böllermatsche, die teilweise aussieht wie Hundedreck! Widerlich! Nur erwischen tu ich leider fast nie jemanden. Einmal hab ich wen erwischt, der hatte ich mich blöd angemacht und meinte, er würde das weg machen. Nix da, hat er natürlich nicht. Und einmal, das ist aber schon ewig her, hat derjenige mich mit seinem Köter bedroht! Zum Glück war ich da nicht alleine unterwegs!
Das frei Herumlaufenlassen der Tiere ist ja auch noch so ein Thema für sich...
Ich gebe ja zu, dass ich kein Hundefreund bin - und vielleicht reagier ich auch deshalb besonders aggressiv auf Hundedreck -, aber es gibt auch Hunde, mit denen ich keine Probleme hab. Ein paar wenige machen den Dreck auch tatsächlich weg, aber in der Tat meistens alte Menschen.

LG
Jutta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mein Lieblingsthema....:-(

Antwort von Suka73 am 19.01.2006, 15:02 Uhr

in Frankreich habe ich es gesehen, dass die Hunde in so eine Art Gully kacken müssen. Überall in der Stadt hingen damals darüber SChilder mit einem scheißenden Hund. In der ganzen Stadt habe ich keinen Hundehaufen gesehen.

Woran es hauptsächlich hapert sind vielleicht so Automaten mit diesen Tütchen, mit denen man die Kacke aufheben kann, sowas gibts ja vereinzelt. Andererseits dürfte es ja wohl für keinen Hundehalter ein Prob sein solche Tüten selbst von daheim mitzunehmen.

Das Problem mit Haufen auf dem Spielplatz kenne ich auch. Wir haben einen im Wohngebiet, anschließend eine große Wiese. Und ein großes Schild, Hunde Leinenzwang und ein typisches Bild, dass Hunde dort nicht hinzumachen haben. Sinnlos.

Es regt mich auch bei uns im Garten auf. Meine Eltern haben in Berlin einen Kleingarten am Hauptgang. Dieser Gang führt in einen Wald. Aber Ihr müßt nicht denken dass die Hundehalter, besser die Hunde, es noch die 50 m bis in den Wald schaffen. Nee, da wird dann schön vor unseren Garten gekackt, oder den des Nachbarn. Richtig "böse" Nachbarn schicken dann schonmal einen Strahl aus dem Gartenschlauch in die Richtung von Herr und Gescherr...

Es gibt Strafen fürs das Wegwerfen von Kippen auf der Straße, genauso für Verunreinigung durch Hundekot. Dumm nur, dass niemand rumläuft der das kontrolliert.

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und was ist mit der Katzensch.......? Komisch, da rege ich mich viel mehr drüber auf

Antwort von patchworkmum am 19.01.2006, 15:20 Uhr

.... die liegt nämlich vor unserer Haustür, im Garten und im Sandkasten vom Kinderspielplatz. Ab und zu finde ich auch schon mal eine tote, mehr oder weniger angeknabberte Maus vor der Tür. Ich finde die Katzensch..... viel unangenehmer als so einen Hundepoop, den sieht man wenigstens und kann ihn umgehen. Aber schön im Sandkasten vergrabenes, dass meine Tochter dann mit den Fingern zermatscht - einfach zum K......!!


LG

patchworkmum

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nur die Katze hat Probleme mit dem Sch...beutel. Hunde haben meist ein Beserl tragendes Anhängsel ( bei uns allerdings nicht immer. Aber mir macht kein H.... mehr vor´s Haus. Ich bin berüchtigt, den Leuten die Sch.... vorbeizubringen. Jovi

Antwort von JoVi66 am 19.01.2006, 16:27 Uhr

sd

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja das ist in den Niederlanden

Antwort von trixi1310 am 19.01.2006, 18:25 Uhr

mein Lieblingsthema.
Bei und ist das auch so. Dabei haben wir ueberralllllllllll Plaetze wo Hunde extra hinmachen duerfen und was ist es sind immer die gleichen Deppen die ihre Hunde auf den Weg scheissen lassen.
Und dabei ist es hier Pflicht die scheisse Aufzusammeln.
Lg trixi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nein, das kann nicht sein

Antwort von Rio am 19.01.2006, 19:44 Uhr

Hi,

nein, dem ist nicht so. Schaff dir einen Hund an und du wirst an der Raktion deiner Mitmenschen merken, dass Hunde in D nun wirklich keine Lobby haben (Kinder allerdings auch nur eine kleine).

Zu den Futterautomaten: ich habe so etwas in meinem ganzen Leben noch nicht gesehen (und auch noch nie davon gehört). Keine Ahnung, in welcher Stadt du wohnst, aber weit verbreitet sind die nicht.
Zudem hat dieses Aufstellen von Futterautomaten aber auch gar nichts mit Hundefreundlichkeit zu tun, sondern schlicht und ergreifend mit Gewinnmaximierung. Da hat jemand eine Marktlücke (?) erkannt und verdient damit Geld. Oder meinst du, Zigarettenautomaten stehen in der Gegend rum, weil die Zigaretenindustrie ein so gutes Herz hat?

Und selbst wenn man das Gleiche analog mit Leckereien für Kinder tun würde ( flächendeckende Aufstellung von entsprechenden Automaten; bevorzugt auf und rund um Spielplätze), wären die Eltern die ersten, die sich über die Quengelware, der man kaum entkommen kann, aufregen würden. Nicht zu Unrecht übrigens.

Noch zur Wohnungssuche: das hält sich in etwa die Waage. Es gibt m-E. ungefähr gleich viele Vermieter, die keine Tiere/Hunde dulden oder die keine Kinder dulden.

Viele Grüsse,
Rio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Habe auch Hunde

Antwort von Tajomi1971 am 19.01.2006, 20:09 Uhr

Hallo !

Ich habe auch zwei Hunde. Wenn meine Hunde irgendwo auf den weg k... mache ich es weg. Setzen sie sich allerdings mitten in ein Gebüsch oder wir sind im Wald lasse ich es auch liegen.
Ich finde es auch ekelig wenn ich da reintrete und das überall im der Wohnung verteile.
Was mich allerings noch viel mehr ärgert (wohne am Stadtrand, eher ländlich) sind die riesigen Pferdeäpfel mitten auf den Wegen ,die völlig versauten Strassen wenn der Schäfer seine Herde zur nächsten Wiese bringt und die von den Katzen völlig zugeschissenen Sandkästen.
Da hat sich noch nie jemand drüber beschwert. Immer sind es nur die bösen Hundehalter.

Gruß Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich halte das auch so:

Antwort von Dorilys am 19.01.2006, 20:46 Uhr

Wegmachen auf öffentlichen Wegen und in Wald, Feld und Gebüsch lasse ich es liegen. Über Pferdeäpfel auf Gehwegen und Katzenhäufchen im Sandkasten kann ich mich aber auch immer wieder aufregen.
Bei uns gibt es so grüne Mülleimer, bei denen man sich schwarze Tüten für die Häufchen ziehen kann (gratis!) und den gefüllten Beutel auch wieder entsorgen kann. Aber leider werden diese Tüten gerne von manchen Kindern/Jugendlichen abgerollt und durch die Gegend geworfen. Aber sonst habe ich halt kleine Frühstücksbeutel dabei (mag die schwarzen Beutel aber lieber, da man da den Inhalt nicht so sieht. Hundeklos verweigert mein Hund übrigens absolut.
LG Dorilys

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

habe zwar nicht

Antwort von brockdorf am 19.01.2006, 22:03 Uhr

alles gelesen, aber unser hund kackt natürlich auch einmalan unangebrachte orte, aber dafür habe ich entweder eine tüte parat (mit tüchern kommt man bei ner dogge nicht weit) oder ich hol mir eben welche!

aber es gibt eben genug asoziale-das siehst du soch schon wenn du guckst wo überall müll rumliegt!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.