Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von faya am 07.04.2006, 10:35 Uhr

Hochwasser / Flut diesmal gar kein Thema ?

Bin etwas überrascht, daß diese Flut, die höher werden wird als die 2002 so fast gar kein Thema darstellt.

In den Nachrichten - und da oft nicht mal an an erster Stelle

Hier im Forum hat noch gar keiner drüber gesprochen.

Tritt der "Gewöhnungseffekt" denn schon so schnell ein ? 2002 als es noch um Wahlen ging, da rannten die Politiker um die Wette um sich zu profilieren. Da fuhren die Leute privat gen Osten um Sandsäcke zu schleppen, die Bundeswehr war im Einsatz und das Fernsehen berichtete auch dauernd.

Und nun ? Werden die Leute da sprichwörtlich und tatsächlich im Regen stehen gelassen und warum interessiert sich dafür ( auch hier) scheinbar keiner ?

( Oder hab ich da irgendwas verpasst ?)

 
10 Antworten:

Re: Hochwasser / Flut diesmal gar kein Thema ?

Antwort von Schwoba-Papa am 07.04.2006, 10:55 Uhr

Auch wenn es medial nicht ausgeschlachtet wird und die Politiker nicht Schlangestehen findet es sehr wohl statt und es wird sicher geholfen.

Was hilft es hier zu jammern und es zu Thematisieren. Im unserem Ort z.B. lief
früher 2mal jährlich der Keller voll bis wir in den 80ern ein Regenüberlaufbecken bekamen. Seither ist Ruhe.

Lebt man am Fluß, lebt man mit dem Fluß !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hochwasser / Flut diesmal gar kein Thema ?

Antwort von sindy 29 am 07.04.2006, 11:00 Uhr

hallo

klar wurde es in den medien hoch und runter gespult.ich habe selber verwandschaft in der nähe von bad schandau.und meine eltern waren genau zu diesen zeitpunkt dort.sie meinten,das man sich das überhaupt nicht vorstellen kann,was da paßiert.ich kenne diese region zu gut.und weiß,bis wohin den leuten das wasser steht.sie sind total verzweifelt und wollen seit der jahrhundertflut,alle ihre häuser dirt verkaufen.aber welcher idiot,kauft sich jetzt dort ein haus.und ich finde es schade,das die leute,diesmal kein penny sehen.hauptsache erstmal alles in die frauenkirche reingesteckt.ist ja wichtiger,als irgendwelche dämme zu erbauen.
das ist meine meinung.
sindy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das habe ich mich vorhin auch gefragt

Antwort von maleja am 07.04.2006, 11:43 Uhr

hab gerade Bilder angeschaut und hab mich gewundert, dass das hier noch überhaupt kein Thema war.

Grüßle Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das habe ich mich vorhin auch gefragt

Antwort von Tina und Jordi am 07.04.2006, 12:29 Uhr

Klar ist das mit dem Hochwasser schlimm aber es wird jedes Jahr Haochwasser geben, mal mehr mal weniger Schlimm!!

Hier am Rhein wächst man mit Hochwasser auf und ich kann mich nicht wirklich an einen Ziet ohne Hochwasser erinnern?

Klar wurde es damals 2002 von den Politikern ausgenutzt aber ich denke die Leute wissen doch wo sie da wohnen und das man dann damit rechnen muss. Gerade auch wenn so massiv in die Natur immer eingegrifen wird, von wegen Flussbegradigung und, und, und!

LG
Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:@Schwoba

Antwort von Katjana am 07.04.2006, 12:33 Uhr

Du wirst doch diese Pfütze nicht als Fluß bezeichnen wollen? Erinnerst du dich noch an das Jahr 83? DAS war der Hammer. Wir haben mit 10l Eimern die Keller leer geschöpft:-)
LG Rosi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich verfolge es schon seit Tagen

Antwort von Urri11 am 07.04.2006, 12:35 Uhr

in der Zeitung und bin jeden Morgen froh, nicht im Tal zu wohnen. Mein Bruder hatte einmal Hochwasser im UG... man glaubt nicht wo das Wasser überall reindrückt... und man steht relativ machtlos daneben.

LG Urri

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich verfolge es schon seit Tagen

Antwort von Tina78 am 07.04.2006, 12:53 Uhr

Was solls den bringen wenn man das Thema hier durchkaut bis zum Sankt Nimmerleinstag?
Unser Schneechaos im Bayrischen Wald wurde auch kaum hier thematisiert, auch wenns im TV durchaus stark vertreten war.
Passau stand etwas unter wasser aber nicht schlimm, hat sich alles wieder zurückgezogen, das Hochwasser betrifft mich nicht, ich wohne weit weg vom Schuss, dafür hatten wir tonnen von Schnee die uns von der Aussenwelt abschottete und uns die Dächer eindrückte.
Tja damit muss man heute leben, aber es bringt in meinen Augen den Betroffenen herzlich wenig es hier durchzukauen... oder?

Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wasser isch Wasser ! :-)

Antwort von Schwoba-Papa am 07.04.2006, 12:55 Uhr

Ob Pfütze, Bächle oder Flüssle !

Jedenfalls war `83 kein RTL vor Ort und selbst die Politiker waren nicht gesehen. Nur der Iffi und der war ja Eingeborener ! Dr heitige Schultes wohnt ja im Tal der Liebe ! :-(

:-)

Grüßle und schönes Wochenende und jetzt wois i worom du auf dr alb wohnsch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

grad kam im Radio

Antwort von Schwoba-Papa am 07.04.2006, 12:57 Uhr

das nicht gebrochene Deiche wie 2002 das Problem sind, sondern das das Grundwasser von unten durchdrückt.

Deswegen sind eher Pumpen als Sackfüller notwendig, deswegen haben die Feuerwehren es wohl im Griff (wenn man da von im Griff haben reden kann).

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die Frauenkirche

Antwort von nini+ am 07.04.2006, 13:58 Uhr

wurde ausschließlich mit Spendengeldern wieder aufgebaut.

Ich finde es zudem etwas eigentümlich Kulturgüter mit Hochwasser zu vergleichen.

Es ist außerdem jedem selbst überlassen, in welches Projekt er sein Geld fließen lässt.

LG
nine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.