Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Ralph am 06.11.2003, 9:48 Uhr

Genau darin liegt die Lösung...

Hi Vaevic,

so schlimm es für die Betroffenen ist, nur durch das Publikmachen ihres Martyriums, dadurch, daß immer mehr Tätern der Prozeß gemacht wird, nur durch die dadurch gewonnene Erfahrung, das Strafmaß könnte in vielen Fällen zu niedrig angesetzt sein... nur dadurch kann sich überhaupt etwas ändern.

Ich denke, Dir geht es nicht anders als mir: Ich kann doch gar nicht von Natur aus sofort von allen Problemen wissen. Nur durch Informationen, welcher Art und Qualität auch immer, kann ich überhaupt für ein Thema sensibilisiert werden. Solange ich wachsam dabei bleibe und mir die Quellen der Infos anschaue und sie prüfe, laufe ich dann auch nicht Gefahr, irgendeinem z.B. braunem Hund hinterherzulaufen.
Und Richtern, Staatsanwälten und Rechtspolitikern geht es nicht anders. Ich denke auch, daß da eine ganze Menge in Bewegung gerasten ist.

Lynchjustiz... ich konnte die Bachmeier damals menschlich absolut verstehen, straffrei durfte sie dennoch nicht davonkommen. Ich bin mir aber sicher, daß bei der Wahl ihres Strafmaßes ihre ganz persönlichen Verhältnisse mit berücksichtigt worden. Es wurde nach ihrer persönlichen Schuld geurteilt (hatten wir das Thema nichtr grade...?? *gg*), und das ist das, was ich an unserem Strafrecht schätze und erhalten wissen möchte.

Viele Grüße
Ralph/Snoopy

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.