kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Jo2003 am 16.03.2006, 14:34 Uhr zurück

Gehaltskürzung wg. Fehlers der Personalstelle

Im Nov, Dez und im Januar habe ich (und andere Mitarbeiter) Nachtzuschläge erhalten die mir (uns) nicht zustehen (geringe Beträge zw. 50 - 70 Euro/Monat). Da ich mir (wie die meisten Leute) nicht so genau den Gehaltszettel studieren (im Nov. gab es Weihnachtsgeld, im Dez. eine Sonderzahlung und im Januar wurde bei mir 50 Überstd. ausgezahlt) ist mir nichts weiteres aufgefallen. Als ich gestern meinen Gehaltszettel in den Händen hatte, hatte ich 300 Euro weniger! Ohne Vorankündiung! Ich habe dann in der Personalstelle nachgefragt und als Antwort bekam ich... "Das ist Betrug, weil ich diese Zuschläge angenommen hätte die mir nicht zustehen würden" BITTE???
Ich werde nach TVöD bezahlt (bis Sep. wars BAT). Ist das nicht die Aufgabe der Personalstelle uns über IHRE Fehler zu informieren? Dürfen AG bei solchen Fehlern die Beträge auf einmal vom Gehalt abziehen?
Eine Ratenrückzahlung wäre wohl fairer. Der Betriebsrat hält sich schön raus (weil keiner von den BR-Mitgliedern betroffen ist).

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten
Mobile Ansicht