Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Tanja Brasil am 19.08.2003, 21:31 Uhr

An irulan und Frosch City of god

Hallo ihr zwei!!
Tja bei uns hier in Brasil gibts den Film schon auf DVD zum mieten.
Das ist einfach unsere pure realität,so denke ich manchmal,wenn ich berichte von Deutschland lese,über welche kinkerlitzchen die sich da aufregen!
Hier wäre jeder froh wenn der Brasi-Staat einem unter die Arme packen würden.
Ist aber nicht der Fall.
Hier müssen noch viele Familienväter mit dem Durchschnittgehalt Ihre Familie ernähren.Dieser gehalt beträgt ganze und supertolle 75 Euro ist das nicht ein echt toller Betrag?Wir haben hier keine Krankenkasse die einem allesmögliche zahlt.Es gibt hier zwar kostenlose Behandlund und operationen,aber da ist man halt dann so um die 1-2 Monate in einer Warteschlange,und das nur um oftmals eine Routineuntersuchung zu machen.Operationsschlangen ,da kommen viele erst dran wenn sie schon vom Leichenhaus abgeholt wurden oder wenn schon keine Rettung mehr vorhanden ist.Klar dies gilt alles für die Armen von hier.Jemand der hier Geld hat der hat Privatversicherung (ca.50 Euro im monat,die man einzahlen muss)Privatzimmer mit allem Luxus den man sich vorstellen kann.Um ehrlich zu sein kann man hier mit 1000 Euro sehr leben aber die muss man erst mal verdienen.Und da beschweren sich die einen oder die anderen das,das Sozialamt nicht genug zahlt um das manche Faul auf dem Hintern sitzen können.Und da gibt es nicht die Entschuldigung:Ach es ist so schwer Arbeit zu finden.Hier arbeiten viele als Gärtner Strassenputzer, Maler, Hilfsmaurer usw...um wenigstens etwas zu leisten,und damit derjenige am ende des Monats sagen kann:das ist mein verdientes Geld,und nicht das Geld wo andere blechen müssen (an Steuern)damit diejenigen beim Sozialamt es abholen können.Schaut euch mal den Film an,da könnt ihr pure realität sehen.Denn hier gibt es Kinder die mit 5 Jahren schon hart arbeiten um der Familie finaziell zu helfen.
Grüsse aus Brasilien

 
2 Antworten:

Re: An irulan und Frosch

Antwort von Frosch am 20.08.2003, 8:47 Uhr

Hallo!

Erst mal: Ich habe gedacht, "Brasil" ist Dein Nachname :-D

Es ist schon unglaublich, was hier alles getan wird, damit Leute Sozialhilfe bekommen. Da wird Viagra gesponsort (für denjenigen natürlich eine Pille PRO TAG), bei anderen Kondome, dann Markenklamotten, damit das Kind nicht "benachteiligt" wird. Und dann lese ich Deinen Beitrag und denke mir, die Leute sollten verdammt nochmal froh sein, daß sie überhaupt Stütze bekommen. Auch ein Teil der Arbeitslosen hat keinen Bock auf Arbeit. Sie bekommen ja ihr Geld. Kann ich nicht verstehen, ich war mal arbeitslos und habe mich dabei so SCHEISSE gefühlt...

Im aktuellen Spiegel steht ein Artikel über Sozialhilfeempfänger, ist recht interessant.

Die Leute, die immer meckern, daß der Staat zu wenig tut und daß sie kein Geld haben, wissen gar nicht, wie gut es ihnen geht. Da geht mir manchmal die Hutschnur hoch! Und wenn man sparen muß: Man hat doch immer noch ein Bett und 4 Wände, in denen man sicher ist.

Diejenigen, die WIRKLICH am Rande des Existenzminimums leben, hört man nicht meckern. Sie sind viel zu beschäftigt, ihr Leben auf die Reihe zu kriegen mit dem, was sie haben.

LG von Antje!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An irulan und Frosch

Antwort von irulan am 20.08.2003, 11:19 Uhr

Hallo Tanja,

ja, das stimmt was Du sagst. Ich glaube, die Leute hier sind zu sehr verblendet von den Berichterstattungen der schönen, reichen VIPs und ihrer Lebensweise. Jeder will ein tolles Auto fahren, etc... Naja, irgendwie ist es ja auch logisch. Man orientiert und vergleicht sich an der eigenen Lebenswelt und will dann natürlich auch den Standard haben. Es würde aber gut tun, sich öfters mal mit der Lebensweise anderer Kulturen und Länder auseinanderzusetzen. Darüber sollte öfters berichtet werden.

Was machst Du denn in Brasilien? Der Film hat mich echt umgehauen. Vor allem, die Bedingungen unter denen die Kinder dort aufwachsen. Ich würde auch gerne etwas spenden. Irgendwie traue ich diesen ganzen Organisationen nicht. Wenn Du mir eine empfehlen könntest, würde ich gerne etwas abgeben. Du bist ja vor Ort und hast evtl. Insiderwissen.

LG
Irulan

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.