ADHS - ADS

ADHS - ADS

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von asclepiatina am 18.03.2020, 15:02 Uhr

Schulwechsel und Medis

Also wir haben die Große ja nun in der weiterführenden Schule angemeldet. Da war ein Formular auszufüllen. Da wurde gefragt ob das Kind medis nimmt. Hab nein angekreuzt weil ich nicht möchte das sie gleich den Stempel auf hat. Aber war das falsch? Meine wenn wir dann den Lehrer kennen lernen werde ich evtl das persönliche Gespräch suchen,aber möchte eben das sie unbedarft da rein kann.. wie würdet ihr das machen bzw habt ihr das gemacht?

Lg Tina

 
3 Antworten:

Re: Schulwechsel und Medis

Antwort von kriku am 18.03.2020, 16:47 Uhr

Hallo,

ich weiss nicht ob das der beste Weg ist. Kann bei dem einen so super sein und bei dem anderen gar nicht.

Ich kann dir nur erzählen wie wir das jetzt gemacht haben. Unsere Tochter ist jetzt fast 10 Jahre alt und in der 4. Klasse. Für uns stand jetzt auch die Anmeldung an die neue Schule an. Wir sind zu den in Frage kommenden Schulen zur Sprechstunde hingegangen und haben offen über die Schwierigkeiten etc geredet. Zum Glück ist unsere Tochter sehr, sehr clever und kann damit so einiges kompensieren und ist immer bestrebt niemals ausserhalb der Vertrauenspersonen aufzufallen. Wir haben seid November die Diagnose Aufmerksamkeitsstörung, seid letzem Jahr Mai 2019 Hyperakusis und sind weiter in der Testung ob auch eine ASS (Asperger) vorliegt. Je mehr sie in der Schule allerdings als Prellbock zwischen die Chaoten gesetzt wurde, desto schlimmer gings ihr damit. Das Kind kam von der Schule und ist täglich nur noch explodiert.... Sie geht nach dem Unterricht zur Lehrkraft und berichtet wer, wie, was falsch gemacht hat, geredet hat, geschummelt usw. nicht weil sie die anderen Kinder in die Pfanne hauen will, sondern weil diese die Regeln übertreten haben und sie das nicht aushalten kann. Ansonsten ist sie dort angepasst. Es brodelt in ihr aber enorm.
Wir waren also bei beiden infrage kommenden Schulen und haben dort geredet. Beide waren dem total aufgeschlossen, haben uns erzählt, wie sie mit solchen Kindern umgehen, was sie für Möglichkeiten sehen usw. Sie erzählten, wenn sie das schon vorher von den Kindern wissen, können sie zum Beispiel das Kind in eine Klasse mit einem größeren Klassenraum unterbringen oder mit einer Lehrkraft, die damit eher Erfahrung hat. Auf der einen Schule sind durchaus Kinder (die wir kennen) die noch wesentlich stärker betroffen sind als unsere Tochter und die fühlen sich an der Schule wohl. Natürlich hat sie sich für die andere entschieden. Wir haben daraufhin nach dem Gespräch auch in der Anmeldung sämtliche uns vorliegende Diagnosen angegeben. Ich war auch gespannt, aber sie hat die Zusage bekommen auf ihrer Wunschschule. Wie es ihr da gehen wird und ob die Schule das so umsetzten wie sie es uns im ersten Gespräch gesagt haben, weiss ich natürlich nicht. Aber ich kann mich darauf berufen und es kann nicht heissen, "hätten Sie uns das doch nur einmal früher gesagt...")

Ich wünsche euch viel Erfolg!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulwechsel und Medis

Antwort von kriku am 18.03.2020, 16:50 Uhr

Ach so, unser Tochter bekommt seid Januar Medis und es geht ihr damit um Längen besser. Sie kann mal etwas lockerer lassen (ist nicht mehr nonstop on fire) und auch nicht mehr kontinuierlich am Schimpfen. und sie kann sich wesentlich besser konzentrieren. (ist vorher keiner Lehrkraft aufgefallen, da Kind trotzdem noch gute Noten hatte. Hauptsächlich aber durch die mündliche Mitarbeit)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Würde es dringend sagen

Antwort von Sternenschnuppe am 20.03.2020, 10:28 Uhr

Und ich zögerte damals auch.
Entscheidender Punkt zum ja war: sollte mal was medizinisches sein, ein RTW gerufen werden, dann müssen die wissen welche Medikamente genommen werden.
Handelt sich bei ADHS ja auch nicht um Globolis sondern Medis mit reihenweisen möglichen Wechselwirkungen.

Daher war für mich klar, dass sie es wissen müssen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.