ADHS - ADS

ADHS - ADS

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mucksilia am 04.02.2020, 9:26 Uhr

Im Moment ganz schlimm SiLoPo

Unser 10 j. ADHSler fängt an zu pubertieren. Und das triggert sein ADHS. Er versucht jedwede Lücke zu nutzen um verbotenes durchzusetzen.
Und das ist ssooo nervig.
Sein Kinderzimmer ist oben neben dem Schlafzimmer (wo ein Fernseher steht). Jede Möglichkeit, die es gibt, nutzt er, um zu schauen - obwohl er weiß, dass er es nicht darf
Er hat TV-Zeiten unten (am Hauptfernseher), wir wollen sehen, was er wann schaut - die TV-Zeit ist auch begrenzt. Wir haben es versucht mit weiteren Verboten (wenn ich ihn oben erwische, kriegt er TV-Verbot) - hilft nicht (das scheint es noch interessanter zu machen).
Jetzt schließen wir den Raum ab (und er versucht, heimlich den Schlüssel abzugreifen).
Und so zieht es sich durch jedes Thema. Er löffelt (!!!) heimlich Zucker pur (was ihn noch mehr pimpt), obwohl er weiß, dass er es nicht soll.
Nach der Schule zieht er um die Häuser, statt nach Hause zu kommen (er hat dann keine Lust auf Hausarbeiten).
Und wenn er etwas plant und man es ihm verbietet, schreit er laut rum und kriegt Tobsuchtsanfälle.
Gestern mittag kam er mit einem Kumpel. Mein Mann war da - er hat ihm freundlich mitgeteilt, dass er erst essen muss, dann HA machen muss und dann spielen kann.
Daraufhin ist er auf die Strasse gelaufen (Gegend mit Einfamilienhäusern) und hat laut rumgeschrieen.
Ist uns auch vor den Nachbarn peinlich.
Also wieder Fernsehverbot.
Daraufhin hat er heimlich den Fernseher fürs Auto (Kopfstützen) geholt, der eigentlich nur im Urlaub geutzt wird (Fahrt).

Wir können ja nicht das Schlafzimmer abschließen, den Zucker wegschließen, die Auto-Monitore und den Nintendo wegschließen usw usw

Verbote greifen nicht (dann sucht er sich halt eine Alternative TV-> TV Schlafzimmer-> Nintendo-> Auto-Monitore). AWenn seine groß Schwester nicht da gewesen wäre, hätte er heimlich bei ihr geschaut.
Wir kommen echt nicht ehr dagegen an und es ist sooo anstrengend.
Abends müssen wir andauernd hoch gehen und schaun, was er macht ..

Mein Mann ist echt am Ende,

 
11 Antworten:

P.S.

Antwort von Mucksilia am 04.02.2020, 9:32 Uhr

Ich habe geschrieben, dass vor allem mein Mann genervt ist. Das liegt daran, dass wir abwechselnd mittags zu Hause sind und er in der letzten Zeit häufiger - also auch mehr von dem Theater mitbekommen hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Im Moment ganz schlimm SiLoPo

Antwort von Holzkohle am 04.02.2020, 10:37 Uhr

Zitat:
"Wir können ja nicht das Schlafzimmer abschließen, den Zucker wegschließen, die Auto-Monitore und den Nintendo wegschließen usw usw"

Warum nicht?

Verbote haben bei meinem Sohn damals gar nichts gebracht, die haben ihn nicht interessiert. Ich habe ihm mal (warum, weiß ich nimmer) das komplette Kinderzimmer ausgeräumt - bis auf sein Bett. Er saß dann aufm Boden und hat mit ner Staubfluse gespielt.

Fernsehen ist für ADHSler eh nicht gut, das putscht auf. Und dann müssen eben alle an einem Strang ziehen. Fernsehen ist nicht, beschäftigt euch mit euch als Familie. Zieht den Stecker an eurem Fernseher im Schlafzimmer - da hockt doch tagsüber und abends eh keiner, wenn ich das richtig verstanden habe, oder?

Dass ein Kind, was Besuch bekommt oder hat oder mitbringt, austickert, weil er erstmal (trotz Besuch) Hausaufgaben machen soll und was essen, ist glaube ich nachvollziehbar, dafür muss man kein ADHS haben. Warum muss er ERST essen? Geht es darum einen Rahmen einzuhalten? Hätte der Kumpel nicht mitessen können? Hätte es ein Problem gegeben, die Hausaufgaben danach zu machen?
Und wenn es danach ein Problem gegeben hätte, dann wäre das eben eine Richtlinie fürs nächste Mal gewesen: Kumpels erst, wenn alles erledigt ist.

Ich weiß, dass das alles schwer ist. Und dass man als Familie oder auch als Einzelperson das Gefühl hat, selbst auf der Strecke zu bleiben und nichts mehr machen zu können; sich alles nur noch um das Kind und die Krankheit dreht und man viel zurückstecken muss - jedenfalls war es bei mir so. Aber es wird besser :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Im Moment ganz schlimm SiLoPo

Antwort von Mucksilia am 04.02.2020, 12:15 Uhr

Danke für deine Worte!
Klar müssen wir alles wegschließen.
Aber er lässt sich eben immer wieder was neues einfallen und das nervt so.

Wir beschäftigen uns schon sehr viel mit ihm (Spielen, Backen, schmusen, toben).
Aber er beschäftigt sich halt keine Minute alleine. Entweder mit uns oder Fernsehen. Oder Blödsinn (im Bad Shampoos zusammenmatschen, im Keller die Werkzeugkiste ausräumen usw).
Er geht ja schon zweimal die Wo zu einer Art Taekwandoo (Schreibt man das so) und zu Ergo. Außerdem darf er bis 14.00 Uhr in der Schule bleiben und zur Betreuung gehen (obwohl es keinen Bedarf gibt), weil er da schön spielt.

Trotzdem findet er noch Zeit, Quatsch zu machen (vor allem abends). Dann macht er Chaos in seinem schon recht leerem Zimmer o sucht eben eine Möglichkeit, fern zu sehen.


....wann wird es denn besser?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Im Moment ganz schlimm SiLoPo

Antwort von Holzkohle am 04.02.2020, 12:38 Uhr

ganz ehrlich?
Wenn ich so auf die Kindheit und unsere Zeit mit ADHS zurückblicke, dann denke ich mir manchmal: Meine Güte, das hast aber ganz schön überbewertet...

Manchmal wünschte ich mir, ich HÄTTE meinen Sohn matschen und machen lassen... davon wäre niemand zu Schaden gekommen als unbedingt seinen Kopf durchsetzen zu müssen. Das fiel mir gerade beim Manschen mit Shampoo ein. Dann kauft zwei Flaschen billiges Zeug und er soll im Bad seine Chemiefabrik eröffnen (und danach sauber machen)
Oder lass ihn doch die Werkzeugkiste ausräumen, sofern da nicht was Gefährliches drin ist. Oder packt ihm seine eigene zusammen. Lass ihn das nach Farben sortieren, nach Gebrauch... Habt ihr einen Garten? Binde ihn da mit ein, selbst wenn ein paar neu gesähte Pflänzchen dann seinem Graben zum Opfer fallen.

Bei meinem Sohn war es sehr auffällig, dass er eben stundenlang echt bei der Stange bleiben konnte - wenn er "machen" durfte. Natürlich ihm Rahmen und ohne, dass es gefährlich wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Im Moment ganz schlimm SiLoPo

Antwort von Badefrosch am 04.02.2020, 12:39 Uhr

Bekommt er Medikamente?

Und ich kann es verstehen, meine r hat seinen eigenen Fernseher, aber nur mit Netflix und YouTube über die Switch, kicke ich die Passwörter, geht nix mehr.

Die Switch und das Smartphone ist zeitbegrenzt mit automatischer Abschaltung um 20 Uhr.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Im Moment ganz schlimm SiLoPo

Antwort von Mucksilia am 04.02.2020, 12:45 Uhr

Ja, kriegt er. Ritalin. Ich werde mal sehen, ob wir nicht auch den Rooter/die Fritzbox programmiert kriegen.
Seufz

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Im Moment ganz schlimm SiLoPo

Antwort von Mucksilia am 04.02.2020, 12:47 Uhr

Danke. Vielen Dank. Ich geh nachher mit ihm zu DM und er darf sich aussuchen und matschen.
Und wir müssen versuchen, lockerer zu werden. Gar nicht so leicht - obwohl wir es bei seiner Schwester total sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Im Moment ganz schlimm SiLoPo

Antwort von ohno am 04.02.2020, 13:20 Uhr

Ob man alles auf die ADHS schieben soll? Oder auf die Vorpubertät?...

Ich finde, Ihr seit viel zu streng, und wahrscheinlich fahrt Ihr Euch gegenseitig hoch, eigentlich wg nichts ...

Natürlich kann man nicht alles vorhersehen, wenn Ihr den Zucker bpw verräumt, ist es dann das Salz, oder die trockenen Nudeln, oder oder. Das ist ja Quatsch. Und stresst Euch noch zusätzlich, wenn Ihr den Anspruch habt, hinterher besser alles vorher gewusst zu haben.

Meine matscht auch super gerne, wie oft sind Shampoo und Duschgelflaschen leer, Toilettenpapier abgerollt, weil sie sehen will, wie die Papprolle aussieht, what ever. Das ist doch in dem Alter alles normal. Auch Werkzeugkisten ausräumen, Klamottenschrank, Verkleidungskisten etc etc. Sie macht liebend gerne Nachtisch frei Schnauze, die Küche sieht hinterher aus wie sau, man kann ihn nicht essen, sie selbst probiert noch nicht mal, aber deswegen rege ich mich nicht mehr auf. Und lebe damit ruhiger. Habe aber auch keinen Mann oder LG, der sich daran stört und mich mit dem Theater hoch zieht.

Euer Sohn scheint lebhaft zu sein und ihm wird schnell langweilig. Aber warum soll er nicht einmal spontan sein können, warum durfte der Kumpel nicht einfach mit essen? Ihr seit zu verkopft und Euer Sohn zeigt Euch das ganz deutlich, lasst ihm mehr Freiraum bei unwesentlichen Dingen. Zumindest versucht es mal.

Und TV könnt Ihr umgehen, wenn Ihr die Kabel nehmt.

Trotzdem muss ich jetzt noch dazu schreiben, dass es ja auch möglich ist, dass er auf dreht, wenn die Medikamentwirkung nachlässt. Und dann schlimmer ist als sonst bzw bevor ihr mit den Medis angefangen hat. Nennt man das Rebound? Meine nimmt (noch) keine Medikamente, weil ich genau sowas befürchte...

VG ohno

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Im Moment ganz schlimm SiLoPo

Antwort von Äffchen2011 am 04.02.2020, 14:29 Uhr

Hallo

Mir schien grade du beschreibst unseren Sohn (8) bis vor ein paar Wochen.
Im Moment ist es bei uns Recht entspannt ( schnell auf Holz klopfe )

Das liegt mit daran, dass endlich auch mein Mann seine Ansprüche unserem Junior angepasst hat.

Ich war schon immer entspannter und habe mir genau überlegt was mir wirklich wichtig ist und ob er es auch 'leisten' kann.
Mir ist es egal ob wir knietiefe krater im Garten haben, ob er mal wieder länger im Bad braucht und mit Wasser matscht (die Zeit +Trocken machen plane ich ein) uvm.

Bei mir darf er sich großteils frei ausleben. Klar es gibt Grenzen, aber die sind wohl dosiert.

Mein Mann war da sehr streng und der Kurze hatte zu funktionieren. Die älteste Schwester (20) war immer lieb, fleißig, unauffällig angepasst.
Das war für meinen Mann der Maßstab.
Zum Glück konnte ich ihm den Zahn ziehen, aber er tat sich sehr schwer damit.
Juniors Kreativität in Sachen Blödsinn bauen und Regeln umschiffen war aber auch sehr beachtlich. Da schwankte man oft zwichen sauer sein, lachen und auch (klingt doof) Stolz über soviel Kreativität.

Seit mein Mann seine Einstellung ändern konnte und Junior nach seinem Schulwechsel mehr Freizeit hat, ist er viel umgänglicher und einsichtiger geworden, ohne das wir irgendetwas an den Regeln geändert hätten.

Ich denke auch ihr macht es euch vielleicht ein bisschen zu schwer. Sei es das Matschen oder die Werkzeugkiste. Kinder brauchen auch die Möglichkeit sich aus zu leben und unsere Kids haben dazu halt oft beachtliche Einfälle

Lg Mel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Im Moment ganz schlimm SiLoPo

Antwort von asclepiatina am 06.02.2020, 19:35 Uhr

Hallo,

kann dich zu gut verstehen, machen ähnliche Situationen mit unserer 10Jährigen durch.

Grundsätzlich ist die Frage der passenden Bestrafung! Wir haben gelernt es sollte Situationsbezogen sein. Es macht für ein Kind wenig Sinn das Kind wegen deiner geschilderten Situation TV verbot auszusprechen. Im Prinzip muss dann klar gesagt werden, gut dann kommt dein Freund heute garnicht!
Was den TV angeht würde ich ihn locken mit Belohnung statt Bestrafung! Also zB 30Minuten TV wenn er Hausaufgaben gut gemacht hat.
Es ist wirklich nicht leicht, oft haben sich die Kinder garnicht im Griff!

Wir selbst haben die TV Fernbedienungen an einem geheimen versteck, vielleicht hilft das?
Auch wichtig ist, was aber wohl auch so war, ist ruhig bleiben. Was nicht immer einfach ist. Knappe klare ansagen. Wir schicken erst mal ins Zimmer, je nach dem wie schnell sich das Kind beruhigt wird drüber gesprochen. Aber die konsequenz bleibt!

Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Im Moment ganz schlimm SiLoPo

Antwort von kirshinka am 22.02.2020, 12:03 Uhr

Dann nehmt die Fernseher halt aus den Schlafzimmern - da haben die eh nix zu suchen....
Und bevor jemand sagt, ich hätte keine Ahnung - mein jüngerer Bruder war ADHSler! Meine Mutter hat den TV fast komplett verbannt - hat uns allen nicht geschadet - im Gegenteil...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.