ADHS - ADS

ADHS - ADS

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von EinTraumWirdWahr am 25.09.2020, 17:13 Uhr

ADHS im Teenie-Alter

Hallo zusammen,

gibt es hier jemanden, bei dessen Kind ADHS erst im Teenie-Alter festgestellt wurde?

Grüße!

 
7 Antworten:

Re: ADHS im Teenie-Alter

Antwort von misses-cat am 25.09.2020, 19:09 Uhr

Mein Sohn würde es jetzt mit knapp elf bei mir erst im erwachsenen Alter festgestellt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ADHS im Teenie-Alter

Antwort von zita am 25.09.2020, 21:06 Uhr

Ja hier, bei unserem Sohn, 13 J, wurde in diesem Sommer ADS diagnostiziert und er bekommt seit ca. 8 Wochen Medikinet. Das Medikament ist sehr gut eingeschlagen, unser Sohn kommt schulisch und sozial schon viel besser klar.

Liebe Grüße zita

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ADHS im Teenie-Alter

Antwort von daide am 26.09.2020, 8:16 Uhr

Hallo,
ja, bei unserer älteren Tochter wurde erst jetzt mit 14 ADS festgestellt - im Rahmen einer Untersuchung wegen ganz anderer Symptome, und wir sind aus allen Wolken gefallen. Niemals hätten wir das bei ihr vermutet.
Die Kleine wurde hingegen schon mit 5 Jahren diagnostiziert.
LG daide

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ADHS im Teenie-Alter

Antwort von somane am 26.09.2020, 16:09 Uhr

Meine Grosse Tochter erhielt die Diagnose vor ca. 3 Monaten, sie ist 17.
Sie war schon immer eine Herausforderung. Wir liessen sie mit 5 das erste mal testen. Damals hatte sie viele Symptome, allerdings wollten sie in dem Alter diese Diagnose nicht stellen. Mit 8 hiess es dann, kein ADHS.
Sie kam dann früh in die Pubertät, dann gingen die Probleme erst recht los. Panikattacken, Schlaf-und Essstörungen, Depressionen.
Sie nimmt nun das Medi. Es geht ihr um einiges besser, allerdings hat sie auch noch einiges zu verarbeiten und muss vieles noch lernen.Aber immerhin ist sie innerlich stabiler und nicht mehr so unglücklich mit sich selbst.

Ihr Vater erhielt die Diagnose mit ca. 40.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ADHS im Teenie-Alter

Antwort von Ruby79 am 27.09.2020, 20:38 Uhr

Wir haben bereits mit 4 1/2 Jahren jemanden drauf schauen lassen, da hieß es sie ist motorisch 100 % auf dem Punkt und sehr intelligent. Kein ADHS. Mit 11 Jahren war unsere Tochter aufgrund von Panikattacke und anderen Problemen nach dem Schulwechsel in der Tagesklinik mit Verdacht auf leichten Autismus und als Diagnose erhielten wir sehr ausgeprägtes ADHS mit einer Angst -und Emotionsregulationsstörung. Zusammen mit dem hohen IQ und ihrer LRS eine echt extreme Mischung. Seit dem ist unsere Tochter auf Elvanse eingestellt und bekommt ein tiergestütztes Coaching plus Verhaltenstherapie und LRS Therapie. Ich hoffe von Herzen, dass das alles unserer Tochter hilft irgendwann gut zurecht zu kommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ADHS im Teenie-Alter

Antwort von EinTraumWirdWahr am 27.09.2020, 21:54 Uhr

Ich danke euch sehr!

Meine Tochter ist 16 und möchte die Diagnostik machen. Sie wurde sehr früh mit 4 und später nochmal mit 7 und 10 auf HB und HS getestet und diagnostiziert, die Asperger-Diagnostik haben wir auf ihren Wunsch vor 3 Jahren machen lassen. Eigentlich kommt sie gut klar, aber eben nicht sehr gut und einfach ist kein Tag.

Nun meinte sie, dass sie gern die ADHS-Diagnostik machen möchte, sie vermutet bei sich selbst, dass sie ADHS hat. Wie immer ist sie sehr reflektiert und wir werden es machen lassen. Mit 4 wurde das zwar ausgeschlossen, aber ich lese bei einigen von euch heraus, dass das nicht zwangsläufig so bleiben muss.

Danke euch allen, wir schauen mal. Ich werde berichten, wenn ihr mögt.

Grüße
ETWW

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ADHS im Teenie-Alter

Antwort von asclepiatina am 28.09.2020, 8:52 Uhr

Bei unseren beiden wurde es mit und 8Diagnostiziert. Stutze aber immer wieder über so frühe Diagnosen. Uns sagte man das es erst frühestens ab 6Diagnostiziert werden kann, vorher sei es immer nur ein Verdacht, da Kinder im Kiga alter einfach oft ungestüm sind und man ja sagt mit
3 konzentration maximal 10Min
4 konzentration maximal 15Min
5 konzentration maximal 20Min
6 konzentration ca 30Minuten

Wir hatten bei unserem Sohn sehr früh gemerkt das was nicht stimmt, konnten aber erst ab 5eine Verdachtsdiagnose machen, die sichere haben wir erst seit er ca 6½ ist!

Bei unserer Tochter glaubte ich nie an ADHS eher an Wahrnehmungsstörung und Depressionen. Da sind wir beide auch aus den Wolken gefallen..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.