kostenlos anmeldenLog in
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von sechsfachmama am 11.09.2011, 13:03 Uhr zurück

Re: was nützt "vorher drum kümmern", wenn es (fast) keine wahl gibt?

bei uns gibt es zwei größen an tischen und stühlen - die großen wie in weiterführenden schulen und die kleinen.
einige davon stehen in den klassenzimmern verteilt - also die niedrigen vorn, die großen hinten.
die lehrerin teilt ein: die kleinen sitzen vorne - junge neben mädchen, die großen sitzen hinten. fertig.

auswählen kann man hier nix. verstellbar ist auch nix.
meine ist noch nicht mal 1,05 m und wiegt ca. 20 kg.
zum glück dürfen die bücher in der gs auch in der schule bleiben - in der ms ist das vorbei, wenn man nicht einen spind mietet.

aber an ms und gymi werden viele bücher für die hausaufgaben benötigt und die ranzen meiner kinder sind meist wahnsinnig schwer. 11 kg oder ähnliches ist keine seltenheit.
meine mittlere ist ca. 125 cm und wiegt ca. 30 kg, meine 16 jährige grad 151 cm und ca. 45 kg.
leider interessiert keinen (außer uns eltern), was die kinder zu buckeln haben.

und ich habe kürzlich in einer zeitung gelesen (ich dächte in der familie & co.), dass diese regel betr. schwere des ranzens von orthopäden usw. "widerlegt" wurde, denn diese regel führe auf ein gesetz (oder so) für marschgepäck von soldaten im 1./2. weltkrieg zurück. und das seien ganz andre bedingungen.
man hätte div. tests mit grundschülern gemacht, die wesentlich schwerere ranzen als in dieser vorschrift erlaubt, getragen hätten und es seien keinerlei veränderungen oder schäden nachzuweisen.
der körper würde das schon ausgleichen ...

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht