Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Allergien
Frauengesundheit
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Tests
Familie
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Gesunde Ernährung in der Schwangerschaft
Forum Schwanger - wer noch?
Infobereich Schwangerschaft
Schwangerschafts-Newsletter
Forum Vornamen
 
 
 
Dr. Paulus - Medikamente in der Schwangerschaft und Stillzeit Dr. Wolfgang Paulus - Medikamente in der Schwangerschaft und Stillzeit
 
Zusätzliche Angaben:
 
Medikamente:Flutifrom 125/5
Zeitraum / Dosis:januar 2012
Belastungen:asthma
Krankheiten:asthma

asthma

hallo Dr. Paulus ich plane eine schwangerschaft und habe mal eine frage da ich asthma krank bin und Flutifrom nehme schadet das dem Kind und kann das asthma schlimmer werden in der schwangerschaft .

von cindy1991 am 22.02.2013
Frage beantworten
 


*1 Antwort:

Re: asthma

Zur Asthmatherapie empfiehlt sich vor allem die inhalative Applikation, da sich auf diesem Wege die allgemeine Belastung deutlich reduzieren lässt.

Das Präparat Flutiform enthält die beiden Wirkstoffe Formoterol und Fluticason.

Wirkstoffe, die speziell die ß2-Rezeptoren stimulieren, führen zu einer Erweiterung der Bronchien, aber auch zu einer Erschlaffung der Gebärmuttermuskulatur (Tokolyse). Am besten verträglich sind Substanzen mit einer nur geringen Restwirkung auf die ß1-Rezeptoren, die sich in einer Steigerung der Herzaktivität manifestiert. Aus der Klasse der Betasympathomimetika haben sich in der Schwangerschaft die Substanzen Fenoterol, Salbutamol, Reproterol und Terbutalin bewährt.
Während ihre Wirkung auf 4 bis 6 Stunden begrenzt ist, zeichnen sich die neueren Vertreter Formoterol und Salmeterol durch eine deutlich längere Wirkdauer (über 12 Stunden) aus.

Zur inhalativen Glukokortikoidtherapie bei Asthma bronchiale werden vor allem Beclometason, Budesonid, Flunisolid, Fluticason, Mometason und Triamcinolon eingesetzt. Eine insuffiziente Behandlung von chronischem Asthma bronchiale in der Schwangerschaft kann gesundheitliche Schäden für Mutter und Kind (z. B. Hypoxie, niedriges Geburtsgewicht) mit sich bringen (Witlin 1997; Dombrowski 1997; Jana et al 1995).
Epidemiologische Studien zur inhalativen Glukokortikoidtherapie in der Schwangerschaft zeigten keine Zunahme angeborener Anomalien. Eine retrospektive Studie zur Medikation mit Triamcinolon, Beclometason bzw. Theophyllin bei Asthma in der Schwangerschaft ergab für keinen Wirkstoff einen Zusammenhang mit Fehlbildungen (Blais et al 1998).
Die multizentrische, prospektive Doppelblindstudie START (Inhaled Steroid Treatment As Regular Therapy) bestätigte, dass die Inhalation von 400 µg Budesonid in der Schwangerschaft sicher ist (Silverman et al 2002). Das Swedish Medical Birth Registry konnte keinen Anstieg der Inzidenz angeborener Anomalien unter ca. 3000 Kindern feststellen, deren Mütter in der Frühschwangerschaft Budesonid (inhalativ) angewandt hatten (Norjavaara & De Verdier 2003, Kallen et al 1999). Inhalative Kortikoide werden daher bei mäßigem bis schwerem Asthma bronchiale als Standardtherapie in der Schwangerschaft empfohlen (Oren et al 2004).

Sie könnten die bisherige Anwendung von Flutiform 125/5 auch in der Schwangerschaft fortsetzen.


Antwort von Dr. Wolfgang Paulus am 26.02.2013

Ähnliche Fragen an Dr. Wolfgang Paulus:

Asthma

Sehr geehrter Hr. Paulus, ich plane Schwanger zu werden. Ich bin Asthmatikerin. Als ich hier in England meinem Hausarzt uber die geplante Schwangerschaft berichtet habe, hat er mir das Medikament Pulmicort Turbohaler (Budesonide) 200 zur regelmaessigen Anwendung verschrieben. ...

colonia44   25.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   asthma
 

Asthma in der Schwangerschaft

Sehr geehrter Dr. Paulus! Es könnte sein, dass ich wieder schwanger bin. Deshalb möchte ich dringend wissen, ob meine Asthma-Medikamente meinem Baby schaden können? Ich nehme den Seretide Diskus standard regelmäßig, 2x täglich und bin damit Beschwerdefrei, habe keinerlei ...

1132birgit   08.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   asthma
 

schweres allergisches Asthma,starke sodbrennen

Guten Tag, Ich leide seit mein 5.lebensjahr an schwerem allergischem Asthma und Sodbrennen,bin jetzt in der 10 woche Schwanger....Ich weiß nicht mehr wie ich in der Schwangerschaft die Therapie durchziehen soll!Ich würde mich sehr freuen wenn Sie mir sagen könnten welche ...

rukiyeee   17.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   asthma
 

leichtes Asthma

Hallo, bei mir wurde Anfang des Jahres ein leichtes Asthma festgestellt. Ich sollte Ventolair regelmäßig nehmen und Salbutamol bei Bedarf. Salbutamol hatte ich bis jetzt noch nie gebraucht, habe auch mit dem Ventolait im Spätsommer aufgehört, da es wohl ein allergisches ...

Basketball   28.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   asthma
 

allergisches Asthma und SS

Hallo Herr Dr. Paulus! Ich bin in der 15. SSW und habe seit meinem 3. Lebensjahr ein allergisches Asthma. Während der Kinderheit war es sehr stark ausgeprägt. Seit einigen Jahren bin ich so gut wie beschwerdefrei. Auch seit der SS geht es mir blendend. Ich habe keine ...

sonne07   05.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   asthma
 

Asthmamedikation in SS

Guten Tag, ich plane ab August, schwanger zu werden und bin bisher auf Symbicort abends einen Hub sehr gut eingestellt. Bereits in der ersten SS sollte ich versuchen, ohne Symbicort auszukommen und nur Salbutamol nehmen. Nun habe ich mich wieder beim Internisten vorgestellt ...

Miechen82   05.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   asthma
 

Epileptikerin & Asthmatikerin

Kann ich während der Schwangerschaft weiterhin Trileptal einnehmen? Trileptal soll die Wirkung der Piller beeinträchtigen bzw. ganz aufheben: stimmt das? - Durch die Pollen, besonders in dieser Jahreszeit, bekomme ich oft keine Luft 6 muss häufig zum Sabutamol-Spray ...

Freaki95   08.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   asthma
 

Allergisches Asthma

Sehr geeherter Dr. Paulus, wir planen gerade ein drittes Kind. Seit meiner letzten Schwangerschaft ist mein Asthma schwer zu bändigen. Insbesondere die allergische Komponente macht Probleme. Bis vor kurzem war ich mit Xolair, Ebastin und singulair plus Symbicort, Spiriva ...

finima   08.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   asthma
 

Asthmaspray in der Frühschwangerschaft

Hallo Herr Dr. Paulus, bei mir ist jetzt zufällig ein leichtes Asthma festgestellt worden. da ich ständig mit Husten zu kämpfen habe (liegt auf Bronchien) und ich auch etwas Heuschnupfen habe (laut Allegietest auf sehr viele Bäume allergisch). Manchmal gibt es Tage da habe ...

Basketball   08.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   asthma
 

Medikamente in der Stillzeit, z.B. allerg. Asthma

Sehr geehrter Herr Dr Paulus, erst einmal wünsche ich Ihnen ein gutes neues Jahr. Dann habe ich eine Frage zum Thema Heuschnupfen/allergisches Asthma:: Ich habe schon seit vielen Jahren Heuschnupfen und dadurch auch gerade in den ersten Monaten des Jahres (Frühblüher) ...

schneemaus77   07.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   asthma
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Wolfgang Paulus  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia