Expertenforen   Foren   Treffpunkte   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben

Unregelmäßiger Stuhlgang

Unregelmäßiger Stuhlgang

Muss die Windel jeden Tag voll sein?

"Na sag mal, da ist ja wieder nichts in der Windel?" Viele Eltern finden es beunruhigend, wenn ihr Kind nicht jeden Tag Stuhlgang hat. Und doch ist das keineswegs ungewöhnlich:

Schon kleine Menschen sind ganz unterschiedliche Individuen - und das gilt auch für ihre Verdauung. Manche Kinder haben mehrmals am Tag die Windeln voll, andere nur alle paar Tage. Die Häufigkeit des Stuhlgangs kann immer wieder einmal wechseln. Zum Beispiel, weil Ihr Kind mehr oder weniger gegessen bzw. getrunken hat oder von reiner Milchnahrung zu Beikost wechselt.

Grundsätzlich gilt:

  • Solange Ihr Baby gut gedeiht, gesund und fröhlich wirkt und keine Anzeichen einer Verstopfung zeigt, ist auch seine Verdauung in Ordnung. Über seinen unregelmäßigen Stuhlgang brauchen Sie sich dann keine Gedanken zu machen.
  • Bei voll gestillten Kindern zeigen sich besonders große Unterschiede. Sie können sowohl mehrmals täglich Stuhlgang haben, als auch nur alle paar Tage. Manchmal haben Stillkinder auch gut eine Woche lang nichts in der Windel und fühlen sich trotzdem pudelwohl. Grund zum Handeln gibt es daher erst, wenn Sie den Eindruck haben, dass es Ihrem Baby nicht gut geht. Es zum Beispiel im Bäuchlein grummelt und ihr Kind unruhig ist.
  • Falls Ihr Baby nicht oder nicht mehr voll gestillt wird, ist bei vielen Kindern mindestens einmal am Tag die Windel voll. Allerdings ist das kein Muss, die Abstände können kleiner, aber auch größer sein. Da Flaschenmilch nicht ganz so leicht verdaulich ist, wie Muttermilch und nicht restlos verdaut wird, kann es jedoch etwas leichter zu Verstopfung kommen. Sollte Ihr Kind wirklich einmal vier Tage nacheinander kein großes Geschäft machen, sprechen Sie einfach den Kinderarzt/die Kinderärztin darauf an. So lässt sich leicht klären, ob Sie noch abwarten können oder ob Sie etwas unternehmen sollten.

 

von Anne Malburg

Zuletzt überarbeitet: März 2017

   

Weiterführende Artikel ...

Prof. Wirth und Prof. Radke - Forum Ernährung von Babys und Kindern

Ernährung von Babys und Kindern

Fragen zur Ernährung wie zu Magen-Darm-
Problemen können Sie auch Prof. Wirth
und Prof. Radke im Forum stellen:

Forum "Kinderernährung"

Gewinnspiele

Unsere aktuellen Gewinn- spiele. Jeden Monat tolle Preise zu gewinnen!

Gewinnspiele
     

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2017 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.