Teenies

Teenies

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von muffinpower am 26.05.2010, 18:56 Uhr

shisha

wisst ihr ob eure kinder schon mal shisha geraucht haben ? bei meinen kleinen ist es klar aber meine große (16).... sie ist irgendwie ein bisschen ein mitläufertyp mit wennig selbstvertrauen ich würde ihr zutrauen dass so sowas macht um gut anzukommen. und heute habe ich vor ihrer schule einige ihrer freunde mit einer wasserpfeife gesehn. ist shisha legal ? ab wie viel jahren ? ist das so schädlich wie eine zigarette ? mehr ? weniger ? macht es süchtig ? was würdet ihr tun in so einer situation, mit ihr drüber reden ? schaun ob sie was erzählt ? würdet ihr sie bestrafen falls sie geraucht hat ? (habe auch mit 16 zu rauchen begonnen und das weiß sie)
liebe grüße

 
10 Antworten:

Re: shisha

Antwort von Schnecke71 am 26.05.2010, 19:46 Uhr

Mit "normalem" Tabak ohne Zusätze und mit Wasser geraucht ist eine Sitzung wohl so viel wie 100 Zigaretten - kam vor einigen Jahren mal im TV als WHO - Studie. Nachdem dieser Beitrag vorbei war, hat mein Mann seine am nächsten Tag verschenkt....
Legal ist es - es sei denn, man verwendet illegale Zusätze.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: shisha

Antwort von irka09 am 26.05.2010, 20:01 Uhr

also sooo schädlich is es jetzt glaub ich nicht. ist vollkommen legal, das ist nomaler aromatisierter tabak, schmeckt also nach obst. ich hab die erfahrung gemacht das es den meisten nicht schmeckt. süchtig wird man davon nicht wenn man es nur einmal macht.

ich würde die tochter mal drauf ansprechen, anfangen damit das du an der schule leute mit einer shisha gesehen hast und dich eben gefragt hast ob sie es auch schonmal ausprobiert hat. wenn sie ja sagt frag sie doch nach ihren erfahrungenund warum sie es überhaupt gemacht hat. wenn sie es noch nicht gemacht hat, dann sprich mit ihr über die gefahren vom rauchen und erklär ihr das sie dadurch nicht cooler wird.

ganz ehrlich, ich finde sie sollte lieber sowas einmal ausprobieren als das sie volltrunken nah hause kommt. ich sehe da eher die gefahr von aklohol...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: shisha

Antwort von muffinpower am 26.05.2010, 20:32 Uhr

alkohol interessiert sie kaum, weil sie mit 14 mal sekt probiert hat und er hat ihr nicht geschmeckt. auf einem ball hat sie einen cocktail getrunken und auch der hat ihr nicht geschmeckt...
ich hab mit ihr geredet. sie riecht nacht rauch, sagt aber dass sie nicht geraucht hat. entweder war sie nur dabei oder sie lügt. ich werde noch mal versuchen mit ihr zu reden auch wenn das nicht so einfach ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: shisha

Antwort von golfer am 26.05.2010, 21:22 Uhr

sie riecht nicht nach Rauch...wenn dann stinkt sie nach Rauch ...lieber mal ein Glas Alkohol als rauchen.....hast du inzwischen aufgehört sonst bist ja nicht glaubhaft....im übrigen ist Rauchen bis 18 verboten......versuch ihr zu helfen wegzukommen sonst wird sie eine Drogensüchtige......weil Rauchen eine Droge ist..... ...ich weis wovon ich spreche ....ich war mal eine Drogenabhängie Raucherin.....kaum zu glauben wie blöd mal als jugendlicher ist

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: shisha

Antwort von +emfut+ am 26.05.2010, 23:08 Uhr

Das sehe ich anders.

Alkohol ist ein Gewohnheitsgift. Abhängig wird man, wenn man dauerhaft zu viel davon konsumiert. Wer mit 14 oder 16 mal besoffen in der Ecke lag, wird nicht gleich Alkoholiker - auch wenn ich mir das für mein Kind nicht wünsche.

Aber Nikotinabhängig kann man nach der ersten Zigarette sein. Da man über die Shisha auch noch einen richtig heftigen Tacken mehr von dem Zeug inhaliert, wird man auch noch mal schneller abhängig.

Für mich:
Wenn mein Kind besoffen nach Hause kommt, bin ich unbegeistert und das Kind kann sich warm anziehen. Aber nach ein paar Wochen "Wohlverhalten" ist das Thema durch.
Doch wenn es anfängt.Shisha zu rauchen, oder sich auch nur in Kreisen bewegt, in denen Shisha geraucht wird, haben wir am nächsten Tag einen Termin bei der Suchtberatung.

Übrigens: Hier in der Ecke gibt es ein paar Shisha-Cafes. Der Eintritt ist bei allen erst ab 18 erlaubt. Ich nehme stark an, daß das rechtliche Gründe hat - und bin geneigt zu deduzieren, daß Shisha-Rauchen auch erst ab 18 legal ist.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: shisha

Antwort von Birgit67 am 27.05.2010, 12:13 Uhr

wer nicht raucht wird auch keine Shisha rauchen. Weis ich aus Erfahrung - allerdings erst mit 40. Bei meinem 40er wurde auch eine Shisha ausgepackt - wie es dazu kam tut hier nichts zur Sache und wäre zu lange.

Ich fragte aus Neugier ob ich auch mal versuchen darf - es war eine Katastrophe für mich als Nichtraucher - das Husten dauerte noch ewig - ehemalige Raucher haben sie problemlos versucht.

Von daher - wenn Deine Tochter nicht raucht wird sie auch keine Shisha rauchen - wenn sie raucht wird sie es versuchen und dann solltes Du Dich vielleicht übers Netz informieren über shisha und dann mit ihr Sprechen - nur die Entscheidung wirst Du ihr selber überlassen müssen denn mit 16 da noch einwirken macht wenig Sinn.

Mein Neffe raucht auch - aber nur Gelegentlich er kauft sich keine Zigaretten er ist jetzt 17 - ob er in der Zwischenzeit richtig raucht weis ich nicht aber er und seine Nichtrauchenden Eltern kommen klar.

Gruß Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Stimmt nicht

Antwort von +emfut+ am 27.05.2010, 12:31 Uhr

Meine jüngste Schwester - Jahrgang 71 - hat nie geraucht (im Gegensatz zu mir). aber seit ein paar Jahren raucht sie regelmäßig Shisha. Aber immer nur dieses ekelige Zeug mit Geschmack, weil sie den "reinen" Rauch nicht abkann.

Gerade dieser Tabak mit Geschmack hat durchaus eine ähnliche Wirkung wie diese Alkopops: Man schmeckt das Scharfe nicht und raucht so mehr und eher als ohne den "süßen" Geschmack drüber.

Ich habe mit Mentholzigaretten angefangen, weil ich den Rauch von normalen Zigaretten nicht vertrug. Später habe ich vor allem Kretek geraucht - da sind Nelken drin, deswegen schmecken sie auch nicht so "rauchig".

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: shisha

Antwort von irka09 am 27.05.2010, 13:47 Uhr

gleich zur suchtberatung zu rennen find ich nen bisschen heftik. nur weil mans einmal versucht heißt das nicht das man süchtig wird. wenn du abschrecken willst druck dir lieber nen paar bilder von raucherbeinen und co aus. glaub mir, das ist wirksamer. meine mutter ist mit meinem bruder damals auch zur suchtberatung, und was war? mein bruder hat nachher mehr geraucht als vorher.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: shisha

Antwort von Kikilotta am 27.05.2010, 14:58 Uhr

Gleich zur Suchtberatung rennen muss man bestimmt nicht...nicht wegen einer Shisha!

Ich bin selber noch fast ein Teenie ;) und versuche das mal, aus meiner Perspektive zu erklären:

Ich bin Nichtraucherin, trinke sehr selten und habe auch nie Shisha geraucht, einfach aus dem Grund weil es eigentlich nur aus "Mitläufergründen" geraucht wird, in einer gemütlichen Runde. Ich sass dann einfach dabei und habe nicht mitgeraucht, niemanden hat das gestört und mich auch nicht. Allerdings würde ich bezüglich der Schäden nicht allen Statistiken trauen - die werden immer mit irgendwelchen Interessen hergestellt (Traue nie einer Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast ;)).

In meinem Umfeld wurde doch ab und zu mal Shisha geraucht, aber eigentlich nur zu besonderen Gelegenheiten oder am Wochenende draussen. Meist waren auch viele Nichtraucher dabei, man nimmt ja nur ein paar Züge und es ist vor allem ein gesellschaftliches Ding, das ich irgendwie nicht schlimm finde und in meinen Erfahrungen nichts mit Suchtverhalten zu tun hat, sondern mit Beisammensein. Wenn deine Tochter Shisha raucht, heisst das nicht, dass sie zwangsläufig zur Raucherin wird, viele mögen auch den leicht süsslichen Geschmack...ich kenne so viele Leute, die gerne Shisha rauchen, aber ansonsten Nichtraucher sind und absolut kein Suchtverhalten an den Tag legen.

Schlimm ist nur, dass sie dich anlügt, wenn sie nach Rauch riecht - das würde mich auch beängstigen! Vielleicht solltet ihr bei euch über Shisha reden, aber nicht gleich verteufeln, erkläre ihr dass es dir lieber ist, wenn sie das (Shisha)rauchen zugibt anstatt dich anzulügen. Sie soll nicht Angst haben, es zuzugeben, aber darüber geredet werden sollte vielleicht. Vielleicht könnt ihr auch gewisse Regeln gemeinsam erarbeiten, was die Menge etc. betrifft und vielleicht erklärst du ihr genau diese Worte mit dem Selbstwertgefühl und dem "Mitläufertum", dass sie - falls sie eigentlich gar nicht will - standhaft bleibt und auch sonst die Gemeinsamkeit mit den anderen Shisharauchenden Leuten geniesst.

Viel Glück und liebe Grüsse
Kikilotta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: shisha

Antwort von +emfut+ am 27.05.2010, 15:38 Uhr

Zitat:
"Wenn deine Tochter Shisha raucht, heisst das nicht, dass sie zwangsläufig zur Raucherin wird"

Nein, denn dann IST sie schon Raucherin. Mindestens Gelegenheitsraucherin, aber eben doch Raucherin.

Als ich in dem Alter war, hieß es, daß man Tabak besser kaut als raucht, denn dann wird man nicht süchtig. Ich hoffe, jeder Teenager weiß heute, daß das Unsinn ist. Nikotin macht süchtig - da ist es latte, ob man den Stoff direkt oder im Wasserdampf inhaliert - oder eben kaut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Teenies
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.