Teenies

Teenies

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mama von 2 am 09.02.2009, 11:20 Uhr

Kopfschmerzen

Da mein Sohn immer Kopfschmerzen hat wollt ich mal fragen ,ob es noch mal jemand gibt dem es geht wie mir ????

Komisch ist dass es in den Ferien so gut wie gar nicht auftritt .

Ich weiss es kommt von der Schule, das hat mir der Arzt auch schon gesagt da sind wie schon als Simulant abgestempelt da brauch ich schon gar nicht mehr hin .

Letztes Jahr wurden auch schon verschiedene Massnahmen durchgeführt allerdings wegen Schwindel wo er sowieso mind.1-2 pro woche l kurz vor den Sommerferien nicht in der Schule war .

Alle Test wie EEG , Neurologe , Kernspint wurde zum Glück nichts gefunden . Nach den Sommerferien war alles Gut . doch so langsam fängt das ganze wieder an allerdings mit Kopfschmerzen .

Mit Iboprofen und Ruhe wirds besser aber ich kann doch mich jeden Tag ein Schmerzmittel geben .

Wie sind eure Erfahrungen mit 12 Jährigen Jungs und Kopfschmerzen ??

Wer kann mir einen Tipp geben was sonst noch hilft ?
Danke fürs lesen

 
10 Antworten:

Re: Kopfschmerzen

Antwort von Littlefoot301 am 09.02.2009, 11:31 Uhr

Hast du schon die Augen überprüfen lassen?
Vielleicht hat er auch eine falsche Sitzhaltung und verträgt es nicht so lange zu sitzen?

Ich hatte auch Probleme damit, bis ich mir eine Brille zugelegt habe und eine vernünftige Sitzhaltung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Littlefoot301

Antwort von Mama von 2 am 09.02.2009, 12:05 Uhr

Klar da waren wir auch schon .
Das mit der sitzhaltung kann ich nur zu Hause überprüfen werd ich aber auf jeden Fall mal machen .
Danke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja

Antwort von like am 09.02.2009, 12:09 Uhr

Meiner auch. Wenn Schule ist und er arg viel am Hals hat (Hausis, KAs....)
Hab ihm jetzt ein homöopatisches Medikament gekauft, obwohl ich eigentlich nicht sehr an Homöopathie glaube - aber wenn der Placebo-Effekt hilft, soll´s mir auch recht sein. (Spigelia Pentarkan). Einmal hat er´s jetzt bekommen und gemeint, es hat wirklich geholfen.
Ansonsten schick ich ihn oft einfach mal ne Runde raus, wenn er klagt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ja

Antwort von stucki am 09.02.2009, 15:41 Uhr

Hallo,

mein Sohn hatte immer wieder Kopfschmerzen es hing mit seinen Wachstumsschüben zusammen. Er ist über die eine und andere Nacht mehrere cm gewachsen. Jetzt ist er 15 und 190 groß also fast ausgewachsen Kopfschmerzen sind selten geworden. Letzte Woche hatte er die Grippe da waren auch Kopfschmerzen die Vorläufer.

Du sagst es kann an der Schule liegen hat er Probleme mit seinen Mitschülern?

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

meine tochter trinkt zuwenig in der schule!!!!!

Antwort von wesermami am 09.02.2009, 16:40 Uhr

und hat dann immer kopfweh

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kopfschmerzen

Antwort von Sternspinne am 09.02.2009, 19:21 Uhr

Also holla, das ist ja eine Unverschämtheit von deinem Arzt, aufgrund der fehlenden körperlichen Diagnose ihn als Simulanten zu bezeichnen!

Bei meinem Sohn ging das über Monate, einseitige migräneartige Schmerzen (da war er auch 12). Nach und nach zeigte sich auch, am Wochenende wars besser. Ich bin auch zu zig Untersuchungen und alles gelaufen, nichts gefunden, wie bei dir.
Schließlich war es so schlimm, daß er eigentlich gar nicht mehr in die Schule gegangen ist. Allerdings haben auch überhaupt keine Medikamente geholfen, noch nicht mal die Migränemittel.
Am Schluß war ich noch mit ihm beim Osteopathen, der hat ihn drei mal behandelt. Zeitgleich waren große Ferien und die Schmerzen wie weggeblasen. Am Schulanfang habe ich ihn allerdings in eine psychotherapeutische Klinik gebracht, wo er über drei Monate blieb. Denn unsere Situation war inzwischen so verfahren, daß ich für ihn einen gewissen Abstand aus dem ganzen Familiensystem haben wollte. Inzwischen geht es ihm in vielen Bereichen ganz gut, in anderen nicht, aber noch sind die Kopfschmerzen weg (hoff...).
Also, es kann gut sein, daß der Osteopath tatsächlich was bewirkt hat.

Ich finde es sehr wichtig, daß du ihm als Mutter vertraust, daß er tatsächlich Schmerzen hat. Oder hast du selber Anhaltspunkte, daß es nicht so sein könnte? Ich finde es eine wahnsinnige Zusatzubelastung, wenn einem in einem elenden Zustand noch dazu nicht geglaubt wird! Denn ich glaube schon , daß dein Sohn in Not ist. Die Belastungspunkte herauszufinden ist dann angesagt. Wenn es also wirklich psychosomatischer Natur ist, dann vielleicht mit Lehrern, Vertrauenslehrern oder auch Psychotherapeuten versuchen den Druck zu erleichtern. Evtl. Schulwechsel? Meiner wollte allerdings partout nicht auf eine andere Schule, obwohl er auch oft von Mobbing sprach.

Na ja, soweit mein Senf dazu, vielleicht hilft dir das weiter.
Jedenfalls schieß den Arzt in den Wind, da gibt es einfühlsamere! Ich habe jedenfalls genau von diesem Sprüchen echt die Schnauze voll!

LG, Sternspinne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kopfschmerzen

Antwort von Namens-Fee am 09.02.2009, 23:36 Uhr

Wie oft gibst Du Ibuprofen oder andere Schmerzmittel? Es gibt auch Schmerzmitelkopfschmerz!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kopfschmerzen

Antwort von jjjt am 10.02.2009, 7:16 Uhr

warst du auch beim cct?oder ist kernspintographie dasselbe? ich kann dir nur eins sagen,ich hatte ca 10 jahre lang kopfschmerzen,genau wie dein sohn wurde ich als simulantan dargestellt...und das ende vom lied...ich wurde fast 10 stunden am kleinhirn operiert weil eben doch was war

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke

Antwort von Mama von 2 am 10.02.2009, 9:03 Uhr

Danke an alle die mir geantwortet haben .

Schmerzmittel gebe ich 1 mal morgens ( So dass er einigermasen zur Schule kann ) .

Ich glaube meinem Sohn und bleibe weiterhin dran .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke

Antwort von jjjt am 10.02.2009, 18:02 Uhr

ich drück die daumen das es nichts schlimmes ist!!!achso hab mich belesen,kernspint u cct sind nicht dasselbe,vielleicht bringt euch ja so eine untersuchung weiter

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Teenies
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.