Teenies

Teenies

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Annas Truppe am 20.01.2009, 21:55 Uhr

Gesunde Ernährung - machen es die Teenies ?

Hallo,

die erfahrenen Teenager-Mütter haben dazu sicher Erfahrung und berichten bitte, bitte :-)

Bisher haben meine Kinder (die 3 älteren sind zwischen 8 und 12) recht klaglos alles gegessen, was ich koche/anbiete. Ich bin da relativ streng : Gekocht wird frisch und gesund mit viel Gemüse/Salat/sonstiger Rohkost und es gibt nur Körnerbrot. Die Kinder bekommen aber auch regelmäßig Süßigkeiten und ich betone immer wieder, dass wer gesund isst, auch mal eher Ungesundes essen darf.
In letzter Zeit habe ich aber den Eindruck, dass die Älteren zunehmend versuchen, diesen "Ernährungsplan" zu umgehen.

Nun frage ich mich natürlich, wie/ob man längerfristig die Kinder zu einer halbwegs gesunden Ernährung ermuntern kann; und das freiwillig ?

Danke und Gruß Anna

 
12 Antworten:

Re: Gesunde Ernährung - machen es die Teenies ?

Antwort von HellsinkiLove am 20.01.2009, 21:59 Uhr

ich hab da mit meiner ...jetzt 13...gotllob keine schwierigkeiten.sie reisst sich um jeden salat und lässt dafür alles andere stehen.
obst,gemüse,salate,quark,joghurt,müsli...alles ihr ding.

was mich nur tierisch abnervt ist neuerdings ihre totale verweigerung für hühnchen und putenfleisch und gegen eier in jeglicher form.
sie wird langsam zum OLPV

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gesunde Ernährung - machen es die Teenies ?

Antwort von KaMeKai am 21.01.2009, 8:21 Uhr

meine Tochter (11) isst in der Schule zu mittag. Sie isst kein Fleisch, aber ansonsten so ziemlich alles, sogar die Mittwochs-Eintöpfe.
Allerdings isst sie viel mehr Süßes als früher.

Wenn ich merken würde, dass sie Gemüse und Obst, Salat immer stehen läßt, würde ich da schon mal einhaken und darauf bestehen, dass davon etwas gegessen wird.

Viele Grüße
kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gesunde Ernährung - machen es die Teenies ?

Antwort von barnie am 21.01.2009, 9:08 Uhr

Hallo Anna,

meine Nachbarin ihr Sohn, er wird dieses Jahr 12J., hat als Kleinkind viel und oft Obst und Gemüse gegessen! Aber jetzt, so sagt sie, sei es teilweise ein Kampf, daß er mal einen Apfel oder auch mal nur einen Apfel ißt! Der Junge kommt scheins immer mehr auf den Geschmack von Süßem! Das das leckerer schmecke, so seine Aussage mir gegenüber!
Wiederum kenne ich eine Mama mit ihre 14 jährigen Tochter, die in jungen Jahren kaum Obst gegessen hat, dafür jetzt um so mehr!
Es ist so verschieden! Und es wechselt auch noch sooooooooooo oft in den vielen Jahren, die Geschmäcker! So kann es sein, daß Obst und Gemüse auf einmal der Renner sind! Und dann kommen wieder Zeiten, wo dann wieder weniger von gegessen wird!
Da kann man als Elternteil nur immer wieder darauf hinweisen, wie Gesund Obst und Gemüse sind und daß man neben Süßen als Ausgleich einfach auch mal einen Apfel oder Co essen soll/sollte!

Ich weis von meiner Zeit als Kind und Teenager, daß meine Mutter zuuuuuu sehr darauf bedacht war, daß ich mich gesund ernähre und hat mir quasi nahezu alles Süße verboten! Ich durfte zwar Süßes essen, aber nur gaaaaaaaaaaaaanzt wenig! Und dann fing es bei mir an, daß ich heimlich naschte, damit es meine Mama nicht mitbekommt, weil ich ihrem Gemecker entgehen wollte! Zwar aß ich nach wie vor viel Obst und Gemüse, wie ich es auch heute noch tue! Aber leider habe ich dann durch das heiml. naschen zuuuuuuu viel Süßes gegessen, so daß ich dann etwas zu viel auf den Hüften HATTE!
Ich versuche diesen Fehler bei meinem Sohn zu vermeiden und gebe meinem Sohn nur die Regel bezüglich Süßigkeiten auf, daß er nach dem Mittagessen Süßigkeiten essen darf und nicht schon morgens!
Obst un Gemüse, da brauch ich mir glücklicherweise noch keine Sorgen darüber machen! Das ißt er von sich aus viel und gerne! Mein Sohn ist aber auch erst 6 1/2 Jahre! Bleibt abzuwarten, wie es in ein paar Jahren aussieht!

barnie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gesunde Ernährung - machen es die Teenies ?

Antwort von conny 77 am 21.01.2009, 10:22 Uhr

meine 12 jährige hat schon immer schlecht Obst und gemüse gegessen- sie mag es nicht....aber tut sie es nicht gibt es auch nichts süsses...Mindestens einmal Obst soll sie am Tag essen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gesunde Ernährung - machen es die Teenies ?

Antwort von Mandy2 am 21.01.2009, 10:34 Uhr

Hallo,

mir fällt das bei meiner Tochter (fast 12) momentan auch ganz arg auf, einmal holt sie sich recht viel Süßes von ihrem Taschengeld, da hab ich kaum noch ne Kontrolle und mit Obst/Gemüse ist auch nicht so viel, ich geb ihr immer was mit in die Schule, aber oft bringt sie es wieder mit. Aus Verzweiflung hab ich ihr schon Vitamintbl. aus der Apotheke jetzt für den Winter besorgt.

Lg. Mandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gesunde Ernährung - machen es die Teenies ?

Antwort von Birgit67 am 21.01.2009, 10:35 Uhr

meine Meinung ist: wenn größtenteils gesund gegessen wird und auch Sport gemacht wird sind die Süßspeisen kein Problem

Ich koche auch Gesund, Abwechslungsreich und ausgwogen. Meine Kinder nehmen nur Obst mit in die Schule, essen nur dann viel Süsses wenn Nikolaus oder Ostern ist ansonsten hält es sich sehr in Grenzen.

Ich mache aber auch hin und wieder Süsse Mittagessen wie Pfannenkuchen, Dampfnudeln und Griesschnitten - und auch da ist gesundes dabei, bei den Pfannenkuchen gibt es auch Obst dazu außer Marmelade die ich eh selber mache, bei Dampfnudeln ist ein Erdbeerenkompott dabei von den Erdbeeren die ich eingefroren habe, da mein Junior nur die heimischen Essen darf, bei Griesschnitten gibt es selbstgemachtes Apfelmus dazu ohne Zucker.

Außerdem treiben beide Jungs viel Sport, der Große macht Leistungsschwimmen der Kleine ist noch dabei sich zu orientieren zwischen Turnen, Handball, Fussball, Schwimmen und jetzt will er noch ins Wasserspringen reinschnuppern.

Und wenn sie so aufwachsen, gibt es auch wenn sie älter sind keine Probleme denn was gewohnheit ist wird immer übernommen.

Gruß Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

meine müssen nicht essen, was sie nicht wollen

Antwort von Claudia36 am 21.01.2009, 11:19 Uhr

ich koche immer frisch mit viel Obst und Gemüse.
Meine Mädels mußten aber noch nie etwas essen was sie nicht wollten.
( mir wurde als Kind so einiger hineingedrängt, wo ich heute noch nicht ran kann, darunter gehören alle Milchprodukte)

Meine Große hat fast nie Fleisch oder Fisch gegessen.....teilweise sehr einseitig.....ich hab das akzeptiert.....viele habe gesagt sie muß aber das und das essen sonst fehlt dem Körper was.....sie war und ist aber immer gesung.
Je älter sie wurde desto mehr hat sie auch andere Sachen probiert, ohne Zwang.
Heute isst sie sogar Sushi!

Bei der Kleinen handhaben wir es genauso.....
Wir essen selber sehr gesund....und wenn sie das nicht mit isst so bekommt sie etwas was sie gerne isst....z.B. wir essen Fisch....Kind bekommt Spinat o.ä.
Abends essen wir immer Salat....den lieben Beide.

Auch Süßigkeiten sind jederzeit frei zugängig....meißt steht da immer im Kinderzimmer eine Schüssel....die aber steht und kaum benutzt wird....denn es ist eben nicht verboten und verbotene Früchte schmecken eh besser.

Also Fazit....auch wenn Kinder mal nicht gesund essen wollen, werden sie nicht gleich krank.
Irgedwann kommt jeder zu einem gesunden Essverhalten wenn die Eltern immer Vorbild sind.

Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Interessant!

Antwort von Mony am 21.01.2009, 12:12 Uhr

Mein Großer steht im Moment auch extrem auf Süßes.
Er ist ein guter Esser, wir hatten nie Probleme, das Einzige was er absolut nicht mag sind Pilze.
Geschnuckt hat er als kleiner Junge nie. Die Schokoriegel die meine Oma ihm regelmäßig zugesteckt hat, hab ich regelmäßig aus seinen Spielkisten entfernt.
Zu Ostern hat er sogar mal eine Wurst und Obst bekommen, weil man ihm mit Süßem keine Freude machen konnte.
Seit er in der Pubertät ist hat sich das total geändert.
Er isst zwar immernoch Obst und Gemüse, frische gesunde Sachen - aber wenn ich ihn nicht bremse auch viel Süßes.
Ich dachte das sei nur bei ihm so.
Ich finde es interessant, dass das anscheinend so ein "Pubertätsding" ist.
Moni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gesunde Ernährung - machen es die Teenies ?

Antwort von Inamaus am 21.01.2009, 13:52 Uhr

Bei uns wird auch viel Obst und Gemüse gegessen.
Schon als sie klein waren aßen sie es. Da ich 4 Kinder habe, war es eigentlich leicht, das jeder doch das aß was auf dem Tisch kam. Wenn es mal was neues gab, dann mußte es probiert werden, dann konnte man sagen, ob es einem schmeckt oder nicht.

Das mit den Süßigkeiten kenn ich sehr gut. Ich laß meinem Sohn(13) aber, denn er isst ansonsten echt sehr gesund und ausserdem, man glaubt es kaum, was er so zusammen futtert, er sieht aus wie ein Hungerhaken.

Meie Tochter (7) ernährt sich auch gesund und Süßigkeiten werden gehortet, ist nicht sehr viel, nicht mal an Weihnachten. Wenn ich mal Heißhunger habe, dann kann ich sie jederzeit fragen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gesunde Ernährung - machen es die Teenies ?

Antwort von Agnetha am 21.01.2009, 13:56 Uhr

Meine Tochter (12) war früher der einzige Mensch, den ich kannte, der solche Mengen an Obst verdrückt hat. Fand ich immer ausgesprochen gut.

Leider hat sich das etwas gewandelt. Je älter sie wird - ist mein Gefühl - desto mehr fährt sie auf Ungesundes ab. Das Schulessen soll angeblich nur noch bäh! sein. Neulich sagte sie am Wochenende, als es bei uns zu Hause Forelle zum Mittag gab: "Du weißt doch, dass ich keinen Fisch esse." Ich stand da und bekam den Mund nicht mehr zu, denn das habe ich zum allerersten Mal gehört.

In ihrem Zimmer liegen des öfteren Tüten herum, in denen irgendwelches Zeug vom Bäcker war, wofür sie offenbar einen Teil ihres Taschengeldes ausgibt. Ist scheinbar cooler als die mitgebrachten Brote von zu Hause.

Auch abends versucht sie immer öfter, Pizza, Pommes frites und Hähnchen oder ähnliche Sachen "zu ordern".

Dann gibt es zwischendurch wieder Tage, wo sie zu jeder Mahlzeit, zu der ich sie sehe, nur Äpfel und Bananen isst. Die anderen Tage überwiegen aber.

Agnetha

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gesunde Ernährung - machen es die Teenies ?

Antwort von Gretchen am 21.01.2009, 19:24 Uhr

Meine große (15) hat schon als Kind Gemüse nur roh gemocht und dann nur Möhren, Paprika und Schlangengurke (selten mal Salat). So ist es heute auch noch.
Daher steht bei uns immer Rohkost mit auf dem Tisch. Obst isst sie total selten. Dafür hat sie dann mal Phasen, wo sie sie 2x am Tag einen Apfel isst.
Ich glaube, dass auch in diesem Alter der Körper sich die Sachen holt, die ihm fehlen.
Mal isst sie mehr, mal weniger süßes. Vor 1,5 Jahren hatte sie die absolute MC Donald Phase und hat fast ihr ganzes Taschengeld dort gelassen. Jetzt geht sie vielleicht noch alle 2 Monate 1x dorthin.

Meine 2te isst so ziemlich alles an Gemüse (roh + gekocht)und an Obst fast nur Bananen.
Mache bei beiden (und habe ich auch noch nie) keinen Stress beim Essen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fazit

Antwort von Annas Truppe am 21.01.2009, 21:07 Uhr

Danke für alle Berichte und Meinungen !

Einen für und bei allen wirkenden Weg scheint es nicht zu geben; es wäre ja auch zu schön gewesen ..;-)

Eure eigenen Erfahrungen waren sehr interessant und ich ziehe daraus eine gewisse Bestätigung für mein derzeitiges Vorgehen, Gesundes unbeirrt anzubieten und auch selbst zu essen und mehr oder weniger regelmäßiges Predigen der Vorteile einer ausgewogenen Ernährung. Nehme aber auch mit, dass ich bei vom Taschengeld finanzierten Süßigkeiten-Exzessen cooler bleiben sollte.

Gruß Anna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Teenies
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.