Stillen

Stillen - Tipps, Erfahrungen und Austausch für stillende Mütter

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Tama1974 am 27.04.2014, 12:32 Uhr

Fragen zum Abpumpen/ Reinigen der Milchpumpe

Hallo zusammen,

meine Kleine ist jetzt knappe vier Wochen alt und will quasi den ganzen Tag trinken. Das ist jetzt im Moment noch kein Problem, allerdings fängt in zwei Wochen die Rückbildung an, wo ich dann mindestens 1,5 Stunden weg bin. Daher will ich gerne abpumpen, dass mein Mann ihr dann trotzdem was geben kann. Bestimmt könnt ihr mir hierzu einige Fragen beantworten, da ich da noch gänzlich unerfahren bin.

1. Wann pumpe ich am besten ab? Gleich im Anschluss ans Stillen? Muss dazu sagen, dass ich viel zu viel Milch habe und des öfteren kurz vor der Brustentzündung stehe und immer nur eine Seite stille... Salbeitee trinken reduziert bei mir leider gar nicht...

2. Welche Mengen gefriere ich am besten ein? Wie lange hält sich MuMi jeweils im Tiefkühlschrank (-15 Grad) und im Kühlschrank und bei Zimmertemperatur? Habe die B

3. Wie taue ich das am besten auf? Bzw. wie erwärme ich das am besten? Topf mit heißem Wasser? Auf welche Temperatur?

4. Ich habe bereits ein Mal abgepumpt, da die Brust zu voll war und meine Hebamme mir dazu geraten hat. Da das mitten in der Nacht und unter Schmerzen war, habe ich die volle Pumpe nur in die Ecke gestellt und vergessen. D.h. die Milch stand in der Pumpe bestimmt bis zu zwei Tage da rum. Danach habe ich sie dann ausgepült und danach in der Spülmaschine gereinigt (ist ausdrücklich erlaubt). Desinfizieren soll man laut Beschreibung erst unittelbar vor dem Abpumpen, also hatte ich das noch nicht gemacht. Leider ist das Reinigen in der Spülmaschine nicht allzu ideal gewesen, da sich herausgestellt hat, dass das doch nicht so gründlich war, Im Pumpkolben, wo die Milch dzrchfließt, waren noch Milchreste da. Nun meine eigentliche Frage: Wenn die Milch (gehen wir mal vom "Worst Case" aus) durch das Vergessen nach dem Abpumpen und die unzureichende Reinigung in der Spülmaschine schon schlecht (sauer, schimmelig...) war, reicht es dann aus, die Pumpe nochmals gründlich zu reinigen und zu desinfizieren um evtl. Schimmelsporen abzutöten? Will da kein Risiko für meine Kleine eingehen...

Liebe Grüße
Tama

 
5 Antworten:

Re: Fragen zum Abpumpen/ Reinigen der Milchpumpe

Antwort von anouschka78 am 27.04.2014, 21:43 Uhr

Zum Rückbildungskurs:
Buche eine Kurs vormittags mit Baby. Dann bleibt dir das Problem erspart. Wenn das nicht geht, dann nimm den Papa samt Baby mit. Der fährt da draußen mit Kinderwagen rum und wenn das Baby zu viel schreit kommt er einfach rein und du bist da. Hebammen sagen oft: "Die Mutter muss mal wieder was für sich tun" aber das ist völliger Quatsch. Die stillende Mutter hat so dermaßen viel Stress wegen dieser (doofen) Kurse, da bist du nicht allein!

Zu 1.: Pumpe am besten ab wenn das Kind trinkt oder direkt danach. Am besten ging es bei mir wenn ich auf der einen Seite gepumpt habe und auf der anderen Seite das Kind getrunken hat. Wenn du eh sehr viel Milch hast, solltest du auf keinen Fall zwischen den Mahlzeiten pumpen. Pumpen regt die Milchproduktion an.

zu 2.: Einfriermenge ca. 60ml. Wie lang die Milch hält liest du am besten im Expertenforum nach, ein paar Monate jedenfalls schon.

zu 3: Auftauen im Kühlschrank, erwärmen im Topf oder Fläschenchenwärmer, Temperatur 38°, nicht wärmer werden lassen!

zu 4: Toller Rat deiner Hebamme *Ironie off*. Ausstreichen wäre besser, pumpen regt die Produktion ab also genau das falsche bei zu vollen Brüsten. Also beim nächsten Mal heiß Duschen, Brüste nach unten hängen lassen und streichen so dass Milch rauskommt.
Pumpe gründlich auswaschen und gut ists. Da brauchst du keine Sorgen zu haben.

Also überdenke nochmal den Kurs, der Stress ist es oft nicht wert! Oft gibt es auch Fitnessstudios mit Beckenbodengymnastik mit Baby, man muss nicht unbedingt zur Hebamme gehen.

Anouschka

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fragen zum Abpumpen/ Reinigen der Milchpumpe

Antwort von angi159 am 27.04.2014, 22:08 Uhr

Arrg, diese bescheuerten Kurse ohne Baby. Was wird da von den jungen Müttern verlangt? Nicht jede kann abpumpen...

Sorry, mich ärgert das so. Jeden Monat kommt hier ne Frage wegen dem blöden Rückbildungskurs...

Ich würde das Baby einfach mitnehmen - Pech gehabt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fragen zum Abpumpen/ Reinigen der Milchpumpe

Antwort von faenny am 28.04.2014, 21:16 Uhr

mal was zur "Ehrenrettung" der Rückbildungskurse :-)
Ich persönlich habe meinen sehr genossen! Finde es aber komisch, wenn viele schon so früh damit anfangen, meine dass man doch eigentlich frühestens ab 8 Wochen danach damit beginnen soll - ich war nach ca 10 wochen, da hatte sich auch das stillen schon so weit eingespielt, dass das ganze ohne abpumpen ging...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fragen zum Abpumpen/ Reinigen der Milchpumpe

Antwort von Tama1974 am 28.04.2014, 21:20 Uhr

Danke für eure Rückmeldungen.
Bei uns ist die Rückbildung immer am Abend - zumindest bei meiner Hebamme, bei der ich jetzt das dritte Mal bin. Sie nutzt am Ende jeder Stunde die Rückbildung auch dazu, dass die Mama mal richtig entspannen kann... Eigentlich schön, allerdings bei unregelmäßigen Stillzeiten wahrscheinlich emotional anstrengend :o)

Hoffe jetzt mal, dass das mit dem Abpumpen und Fläschchen geben klappt, da mir das dann auch sonst mal ein paar freie Minuten verschafft, wenn es mal wichtige Termine gibt, bei denen das Baby nicht mit kann...

Viele Grüße
Tama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fragen zum Abpumpen/ Reinigen der Milchpumpe

Antwort von angi159 am 29.04.2014, 11:55 Uhr

So habe ich auch gedacht, lieber eine Pumpe da haben, wenn ich das Baby nicht mitnehmen kann. Und was soll ich sagen, der Kleine wird bald 1 Jahr und ich habe ihn überall mit hingenommen und die Pumpe nie gebraucht :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Stillforum - Forum für stillende Mütter:

Milchpumpe und Abpumpen

Ich weis nicht, kennt jemand von Euch die manuelle Pumpe vom Rossman? Kann mir die einer empfehlen? Es ist nämlich so, habe bald meinen 30sten und würde da gerne was trinken (nicht besaufen wohl gemerkt). Kann dann natürlich nicht gleich wieder stillen und würde deswegen gerne ...

von KleinerKäfer 15.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchpumpe

Milchpumpe auf Rezept

Hi zusammen, Ich schreibe wegen einer Freundin: bei ihr wurde der Stillstart ziemlich verhunzt (viele "schlaue" Menschen mit vielen "schlauen" Tipps...). Letztlich klappte das Stillen nicht und sie pumpt nun seit drei Monaten ab und füttert Zwiemilch. Gestern erzählte sie mir ...

von Kriekkrischtn 06.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchpumpe

Rezept für Milchpumpe über den 6. Monat hinaus und Kinderarzt

Hallo! in wenigen Tagen wird mein Kleiner 6 Monate. Voll gestillt, nimmt leider meist nur die linke Brust. Dort hatte ich bereits 2 Mastitis, welche immer an derselben Stelle waren, welche der Zwerg durch Zug wohl nicht entleert, mit regelmäßigem Abpumpen hatte ich dort ...

von jamelek 12.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchpumpe

Welche Milchpumpe könnt ihr empfehlen?

Ende September muss ich mein Baby wegen einer wichtigen Veranstaltung mal einen Tag beim Papa lassen und möchte Muttermilch per Flasche geben lassen. Dafür muss ich ja vorher entsprechenden Vorrat anlegen und wollte die Milch einfrieren. Welche Pumpe könnt ihr denn empfehlen? ...

von Jole3 27.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchpumpe

Brauche ich eine Milchpumpe zum Abstillen?

Hallo, noch will ich nicht abstillen. Mein Sohn ist nun 8 Monate alt. Habe noch eine Milchpumpe zu Hause. Ich tue aber nicht abpumpen. Meint ihr ich brauche die irgendwann noch? Oder zum Abstillen? Sonst will ich hier Platz schafften und es loswerden ...

von Herzsprung 03.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchpumpe

Wer kennt sich mit elektrischen Milchpumpen aus?

Hallo zusammen, Mein Sohn ist 1 Monat alt und mit dem Stillen klappt es nicht so ganz, ich habe nicht genügend Milch und er einen riesen Appetitt deswegen tu ich zufüttern. Ich habe mir eine Brustpumpe ausgeliehen, die muss ich aber bald zurückgeben (Medela Lactina ...

von Marienkäfer2010 08.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchpumpe

Milchpumpe ... welche???

Hallo Mädels ... da sich hier viele Erfahrene tummeln, möchte ich eine Frage loswerden. Hoffe ihr könnt meine Entscheidung etwas leichter machen. Mit welcher Milchpumpe arbeitet Ihr?? Welche könnt ihr empfehlen? (Hand oder elektrisch) Medela oder andere??? Gibt ja tausend ...

von hippe34 03.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchpumpe

Milchpumpe aus Apotheke leihen?

Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Und zwar hatte ich bisher eine Acryl Handpumpe. Meine Maus ist jetzt 4 Monate alt. In den ersten 6 Wochen hab ich zwischendurch nur abgepumpt um zu gucken ob es gut funktioniert. Und da hatte ich nie Probleme. Hab so in 5 Minuten ein ...

von naranja24 01.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchpumpe

Elektrische Milchpumpe kaufen

Hallo, muss leider ab Ende August wieder voll arbeiten gehen und will dafür gerne dann Milch abpumpen. Meine Tochter wird dann 8 Monate alt sein und soll die Milch dann als "Getränk" zu den Breimahlzeiten bekommen oder auch mit dem Becher zwischendurch, wenn ich nicht da bin. ...

von Fischstäbchen 31.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchpumpe

Frage wegen Milchpumpe

Hallo, muss ich die Milchpumpe jedesmal desinfizieren wenn ich mal abpumpe und ich sie dann stehen lasse weil wieder irgendwas dazwischen kommt und ich ca. nach ner Stunde weiterpumpen möchte?Oder kann ich sie dann so nehmen und weiter abpumpen?Mumi hält sich ja 3 Stunden bei ...

von Smaragd23 31.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchpumpe

Die letzten 10 Beiträge im Forum Stillen - Tipps, Erfahrungen und Austausch für stillende Mütter
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.