Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Wie und wann pumpe ich am besten ab?

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo,
ab nächster Woche werde ich 1 x pro Woche zum Zumba-Kurs gehen für ca. 1 Stunde, mit Hin- und Rückfahrt also ungefähr 2 Stunden unterwegs.
Ich stille mein 2 Monate altes Baby voll und möchte das auch weiterhin.

Wie und wann pumpe ich am besten ab und lege für meinen Mann einen Muttermilichvorrat an für die Zeit in der ich weg bin?

Oder soll ich da besser eine Flaschennahrung kaufen?

Danke im Voraus.
lg

von Schmetterling83 am 28.01.2013, 21:08 Uhr

 

Antwort auf:

Wie und wann pumpe ich am besten ab?

Liebe Schmetterling83,

bei den ersten Pumpversuchen wirst Du vermutlich nur relativ kleine Mengen (5 ml sind schon ein Erfolg) gewinnen können. Mehr als 30 ml zwei oder drei Mal täglich solltest Du zunächst nicht abpumpen, da Du sonst zu sehr in das Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage eingreifst. Wenn Du dann arbeitest, kannst Du selbstverständlich mehr abpumpen, um die durch die Trennung ausgefallenen Stillzeiten ersetzen zu können.

DEN idealen Zeitpunkt für das Abpumpen für jede Frau gibt es nicht. Du musst einfach ausprobieren, wann es bei dir am besten geht. Manche Frauen pumpen unmittelbar nach dem Stillen noch etwas ab, andere etwa in der Mitte zwischen zwei Stillzeiten oder aber auch während des Stillens an der anderen Seite.
Der Schlüssel zum erfolgreichen Abpumpen ist das Auslösen des Milchspendereflexes. Um den Milchspendereflex anzuregen hilft es, wenn die Frau sich in eine angenehme Umgebung zurückziehen kann, in der sie so wenig wie möglich gestört wird und sich entspannen kann. Das Einhalten eines Rituals beim Abpumpen und Konzentration auf das Baby (vor einem Foto des Babys oder neben dem Kind abpumpen) tragen dazu bei, den Milchspendereflex auszulösen. Wärmeanwendungen und Massage der Brust stimulieren den Milchspendereflex ebenfalls. Es hat sich bewährt, nach dem Schema 7 Minuten pumpen unterbrechen zum Massieren der Brust 5 Minuten pumpen massieren der Brust 3 Minuten pumpen, vorzugehen. Eine Brustmassage kann auch dazu beitragen den Fettgehalt der abgepumpten Milch erhöhen.
Nach Möglichkeit solltest Du keine zu großen Mengen auf einmal abpumpen, um nicht zu sehr in das Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage einzugreifen. Mengen zwischen 30 und 50 ml zwei oder drei Mal täglich ergeben recht rasch einen stattlichen Vorrat. Muttermilch, die über einen Zeitraum von 24 Stunden abgepumpt wird, kann gesammelt und dann zusammen eingefroren werden, vorausgesetzt die einzelnen Portionen wurden bei Temperaturen zwischen 0 und 15 °C aufbewahrt.
Du musst auch keine Sorge haben, dass Du deinem Kind durch das Pumpen etwas wegnimmst.

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 28.01.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Milchsteigerung trotz Pumpen möglich?

Hallo zusammen meine Tochter ist 9 Tage alt. Sie hat im Krankenhaus trotz regelmäßigem stillen abgenommen und dann nicht mehr zugenommen. Im Krankenhaus und dann auch daheim habe ich daher pro Brust ca. 15 Min gestillt, dann 15 Min abgepumpt u. diese dann bem nächsten Mal ...

von sunbrinchen 25.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pumpe

An die Pumperfahrenen - Meinungen, gerne alle und Beikost, sorry, lang

Hallo Biggi. Hallo ihr Lieben. Erste Frage: Da ich demnächst eine Zahnbehandlung unter Betäubung machen muss und ein paar Klausuren schreiben muss, müsste der Knirps demnächst ein paar mal zur Oma für ca acht Stunden. Und ab April müsste ich ja auch wieder zu den ...

von tanzmit 25.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pumpe

Ich pumpe ab - wie funktiniert das "Abstillen"?

Hallo Liebe Stillberater, Ich habe eine 18 Wochen alte Tochter. Im KH wurde leider alles falsch gemacht, so dass es mit dem Stillen von Anfang an nicht klappte (sie wurde nach nur einem Tag mit der Flasche zugefüttert; sollte einen Schnuller nehmen, damit sie das Saugen ...

von T.J. 13.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pumpe

weiter pumpen, auch wenn nichts mehr kommt

Liebe Frau Welter, da mein 6 Wochen alter Sohn leider seit einer Woche mit einer Lungenentzündung im Krankenhaus liegt, muss ich zur Zeit abpumpen. Nachdem ich 2 Tage lang auf Grund der Angst und des Stresses (mein Partner ist Zeitsoldat und von Montag bis Freitag nicht zu ...

von dadgmph 08.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pumpe

Uber pumpen und aufbewahrung

Hallo Ich hätte gern eine frage. Ich pumpe ab und zu milch ab. Normalerweise bewahrte ich diese in getrennten gefässen, und wärmte die getrennt und schüttete die langsam zusammen und gab sie mit flasche dem kleinen, wenn nötig. Nun habe ich was gelesen. "Wenn nötig, können ...

von reformist72 05.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pumpe

Wie lange bleibt das Pumpenzubehör steril?

Liebe Still-Expertinnen, ich habe eine Frage zum Abpumen: ich habe eine elektrische Milchpumpe und pumpe ab und zu Milch ab und friere sie ein, damit mein Mann bei meiner kurzzeitigen Abwesenheit mit der Flasche füttern kann. Nun habe ich nach dem Pumpen immer das ...

von garbarossa 24.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pumpe

von der Pumpe weg und nochmal stillen???

Liebe Frau Welters, meine Frage ist sicher etwas seltsam, aber ich will sie nicht ungestellt lassen. Ich Pumpe seit sieben Monaten Muttermilch ab, weil es mit dem Stillen leider nicht so geklappt hat. Die Umstände waren sehr ungünstig und ich bin nach wie vor traurig darüber, ...

von Haasekin 18.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pumpe

Stillunfähigkeit, Pumpen, Zufüttern und Schuldgefühle...

Sehr geehrte Damen, leider bin ich aufgrund von chronisch-hämorrhagischen Brustwarzen und Morbus Raynaud nicht in der Lage, meinen 4 Monate alten Sohn zu stillen. Ich hatte es versucht, aber es war für uns beide nur Quälerei. Daher pumpe ich meine Milch ab und gebe sie ihm ...

von Saltydogshrimp 28.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pumpe

Anzeige

Salus Stilltee - Tester gesucht
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.