Kristina Wrede

Kristina Wrede

Stillberaterin

Kristina Wrede absolvierte ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Kristina Wrede viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. 2008 übernahm sie neben Biggi Welter zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de. Von August 2018 bis April 2019 besuchte sie Fortbildungen in Bindungsbasierter Beratung und Therapie (BBT) bei Prof. Dr. Karl-Heinz Brisch zur Anwendung von bindungsbasierter Beratung in der peri- und postnatalen Zeit, bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.

Kristina Wrede

Stillen trotz OP?

Antwort von Kristina Wrede, Stillberaterin

LIebe s.

wenn kleine Kinder operiert werden, bekommen sie meistens die ersten OP-Termine am Tag, weil jeder weiß wie schwer es ist, so einen kleinen Menschen so lange nüchtern zu halten.

ein Kind darf zwar vor einer Vollnarkose acht Stunden nicht mehr essen, aber für das Stillen gelten im Allgemeinen andere Regeln! Da Muttermilch sehr schnell verdaut wird, wird es in vielen Kliniken so gehandhabt, dass bei kleineren Kindern nur eine dreistündige Pause eingehalten werden muss und das lässt sich vor allem wenn der Termin der Narkose günstig gelegt wird meist einigermaßen problemlos überbrücken.

Ich zitiere dir hierzu aus dem "Handbuch für die Stillberatung" Mohrbacher, Stock, 2001:

"Muss ein Baby operiert werden, sollte die Mutter nachfragen, bis zu welchem Zeitpunkt vor der Operation sie stillen darf und wie lange es nach der Operation dauern wird, bis sie wieder zu ihrem Kind darf und es stillen kann.

Einige Ärzte verlangen, dass ein Patient acht Stunden vor einer Operation nichts mehr oral zu sich nehmen darf. Doch diese Richtlinien sind in Veränderung begriffen. Kürzlich durchgeführte Untersuchungen (Litman 1994; Schreiner 1994) weisen darauf hin, dass es sinnvoll ist, die folgenden Zeitabstände zwischen letzter Nahrungszufuhr und Operation einzuhalten: sechs Stunden für künstliche Säuglingsmilch (Spear 1992), drei Stunden für Muttermilch und zwei Stunden für klare Flüssigkeiten. Die Mutter sollte die Frage der Wartezeiten mit dem Chirurgen und dem Anästhesisten bereits im Vorfeld abklären. Viele Ärzte sind bereit, sich den Bedürfnissen eines gestillten Babys anzupassen. Außerdem sollte sich die Mutter überlegen, wie sie ihr Baby in den Stunden unmittelbar vor der Operation, wenn es nicht gestillt werden darf, ablenken und trösten kann.
Wenn die Mutter vorher danach fragt, kann sie eventuell unmittelbar nach der Operation wieder zu ihrem Baby und kann es im Aufwachraum stillen. Für viele Babys und Mütter ist das Stillen in dieser Zeit sehr beruhigend."


Dr. Nicole Ritsch, Anästhesistin und Stillberaterin hat einen schönen Artikel für „Laktation und Stillen“ geschrieben mit dem Titel „Anästhesie in der Stillzeit“ Du findest den Artikel unter http://www.stillen.org/docs/ls-3_2008-nuechtern-betrachtet.pdf und er wird dir wertvolle Informationen liefern, kann aber auch für deinen Anästhesisten gut sein, um sich ggf. auf die 4-Stunden-Pause einigen zu können.

Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut läuft!

Lieben Gruß,
Kristina

von Kristina Wrede, Stillberaterin am 18.03.2011

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Stillen nach OP

Hallo! Mein Sohn wird demnächst operiert, dauert mit Vorbereitung ca 3 std. Er ist 8 Monate alt und wird noch viel gestillt, Nun kann ich mir vorstellen, das ich Probleme bekomme wenn ich mehrere stunden nicht stillen kann, soll ich ne Milchpumpe mitnehmen und abpumpen? Ich ...

von lilalu06 04.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Stillen OP, OP

Stillen trotz OP

Hallo, ich hatte im Mai 2009 eine Entfernung zweier Fibroadenome in der linken Brust. Dazu wurden zwei kleine Schnitte am Brustwarzenrand gesetzt. Besteht die Hoffnung, dass ich mit dieser Brust trotzdem Stillen kann? (Das Baby wird im September zur Welt kommen.) Und wenn ...

von bastelinchen 17.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Stillen OP, OP

Stillen und Opipramol

Hallo Aufgrund einer generalisierten Angststörung nehme ich 3x täglich 50mg Opipramol. Ich komme damit super im Alltag zurecht, darf sie laut mehreren Ärzten auch in der Schwangerschaft nehmen. Nun habe ich gelesen, dass man unter diesem Medikament nicht stillen ...

von Panija 30.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Stillen OP, OP

Stillen nach OP?

Hallo! Ich bin in der 38.ssw und hatte vor ca. 1,5 jahren eine op an der linken brust. (gutartiger Tumor) Ich mache mir nun Sorgen ob ich mit dieser Brust stillen kann und ob die Narbe das aushält, wenn die Brust sich stark vergrößert beim Milcheinschuss. Vielen Dank für ...

von lilalu06 05.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Stillen OP, OP

Stillen nach OP?

Hallo Biggi, ich muss morgen zu einer (voraussichtlich) ambulanten OP ins Krankenhaus, bekomme aber eine Vollnarkose. Meine Tochter ist im September zwei geworden und genießt das Stillen noch sehr. Wir stillen ca. drei bis vier mal in 24 Stunden. Für mich ist Abstillen im ...

von Ginger 13.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Stillen OP, OP

OP oder Abstillen?

Hallo liebe Frau Welter und liebe Frau Heindel, ich stehe vor einem großen Problem und würde mir gerne einen Rat bei Ihnen holen. Ich habe seit zwei Wochen eine Brustentzündung die auch unter Anwendung von Antibiotikum und der Behandlung mit Quark, Pumpen usw. nicht ...

von shaljani 29.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Stillen OP, OP

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.