Kristina Wrede

Kristina Wrede

Stillberaterin

Kristina Wrede absolvierte ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Kristina Wrede viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. 2008 übernahm sie neben Biggi Welter zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de. Von August 2018 bis April 2019 besuchte sie Fortbildungen in Bindungsbasierter Beratung und Therapie (BBT) bei Prof. Dr. Karl-Heinz Brisch zur Anwendung von bindungsbasierter Beratung in der peri- und postnatalen Zeit, bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.

Kristina Wrede

Nachts stillen

Antwort von Kristina Wrede, Stillberaterin

Liebe Jessica,

keine Bange: Jeder, der Kinder hat, weiß, dass du dich ganz sicher nicht beklagst, oder gar kein Kind nicht lieb hättest! Aber auch wir Mütter haben unsere Grenzen und du hast eben gerade deine erreicht.

Realistisch betrachtet ist es sicherlich so, dass sich deine Maus in der Nacht bei dir das holt, was sie zu anderen Zeiten entbehrt hat. Sie ist sehr intelligent, denn sie weiß genau, wann es möglich wäre und wann nicht. Sie spürt, dass du da bist und dann bedeutet das für sie: Nähe tanken bei Mama, so viel wie möglich. Vielleicht spürt sie auch, dass bei dir so ein bisschen ein "schlechtes Gewissen" da ist (für das es keine Notwendigkeit gibt; Millionen Frauen müssen bald nach der Geburt wieder arbeiten, und es ist ok, die Kinder überleben das!), und dies verunsichert sie und lässt sie erst recht deine Nähe suchen, wenn du da bist?

Du hast 2 Alternativen: Entweder nimmst du es hin, und versuchst es euch in deinem Bett so gemütlich wie möglich zu machen, damit dich das nächtliche Stillen weniger belastet (weil du dazu weniger wach werden musst), oder du entscheidest, dass es einfach nicht mehr geht (und es wäre dein gutes Recht, dies zu tun!), und ihr hört auf. Es bedeutet, dass ihr einige Nächte lang ziemlichen Stress haben werdet, aber es ist zu erwarten, dass sich nach 3 oder 4 Nächten eure Kleine geschlagen gibt und verinnerlicht, dass nicht mehr gestillt wird (wohl aber z.B. viel gekuschelt und weiter ganz nah bei Mami geschlafen...).

Die Entscheidung kann dir/euch niemand abnehmen. Es ist möglich, dass in zwei bis 3 Monaten alles leichter klappt (wenn du jetzt denkst: Abstillen geht gar nicht, das kann ich ihr nicht antun), und so wäre eine "Schonfrist" vielleicht etwas, das euch hilft. Denn wenn du nicht mehr unter dem Druck einer Entscheidungs stehst, fällt es auch deiner Tochter vermutlich einfacher, dich loszulassen. Und dann löst sich das Problem ganz von allein.

Lieben Gruß,
Kristina

von Kristina Wrede, Stillberaterin am 10.04.2013

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Kann ich nur noch nachts stillen?

Seit einiger Zeit habe ich festgestellt, dass meine Tochter (vier Monate) nach dem Stillen nicht mehr satt und zufrieden wirkt wie bislang. Außerdem hat sie angefangen die Trinkabstände zu verkürzen (zuletzt alle zwei Stunden, auch nachts/ zuvor hat sie bis zu sechs Stunden ...

von Mausemum 19.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen nachts

Stillen nachts

Hallo! Mein Sohn (5 Monate) schläft seit zwei Monaten sehr schlecht: wenn es gut geht wacht er alle zwei, wenn es schlecht geht jede Stunde auf. Mein Mann hat ihn dann zunächst immer versucht zu beruhigen, wenn das nicht ging kam er an die Brust. An der Brust beruhigt er sich ...

von juschi 15.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen nachts

Soll ich nachts stillen, um Baby wegen Blähungen zu beruhigen?

Ich habe eine Frage zu den Blähungen meiner Tochter. Sie hat, seitdem sie etwas 2 Wochen alt ist, mit starken Blähungen zu tun. Damals waren sie gehäuft tagsüber, egal zu welcher Uhrzeit. Meine Tochter fing teilweise an der Brust an zu schreien und hat sich gekrümmt. Nachts hat ...

von heidivip 11.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen nachts

stündliches stillen nachts mit 1 Jahr

Hallo Biggi und Kristina, meine Tochter die nächste Woche 1 Jahr alt wird,schläft seit ca.1,5-2 Wochen sehr unruhig,will jede Std.trinken. Sie kommt zwar schon immer nachts mehrmals,aber vor 4 Wochen schlief sie richtig ruhig und tiefer,und kam nur noch noch 2 mal nachts,was ...

von Greenamy 01.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen nachts

nachts stillen ungesund fuer Kleinkind

Hallo liebe Stillberatung, unsere Tochter ist nun 18 Monate alt und wir stillen immer noch- auch dank der guten Tipps aus diesem Forum. Das Stillen ist nun oft Beruhigung und Trost oder Teil des Kuschelns und mir und meiner Tochter sehr wichtig vor allem seit ich wieder ...

von Lanacambridge 21.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen nachts

Nachts häufig stillen

Liebe Biggi! Ich habe schon einiges zu diesem Thema bei euch gelesen, mache mir aber doch etwas Sorgen. Meine Tochter ist nun 10 Monate alt und wird noch gestillt (sie isst etwas Brei, aber nicht viel). In den ersten drei Monaten hat sie tw. schon durchgeschlafen.Ab dem ...

von Sonnenblume504 11.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen nachts

7 Monate - Baby will nur noch nachts stillen - Bald ganz abgestillt?

Liebe Biggi / Liebe Christina, Seit einigen Tagen hat sich die Lage bei uns so verändert, dass mein Sohn nur noch nachts an der Brust trinkt. Wenn er tagsüber mal zum Stillen zu bewegen ist, dann max. 3 Minuten pro Mahlzeit. Er ist sehr leicht ablenkbar - hört jedes kleinste ...

von Honey_1705 29.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen nachts

Nachts weniger stillen

Hallo, ich habe eine Frage zum Thema nachts stillen. Mein Sohn ist 4 Monate alt. Er wird voll gestillt u nimmt gut zu. Ich stille noch immer nach Bedarf.  Sonst habe ich nachts im Schnitt 3 mal gestillt, derzeit oft jede zweite Stunde. Bis jetzt war er nachts lieb, sprich nach ...

von Linnnda 28.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen nachts

Stillen nachts

Hallo! Ich habe eine Frage meine Tochter ist jetzt 14 Wochen alt und von Anfang an trinkt sie Tag und Nacht alle 3 Stunden! Nachts sind die Abstände manchmal auch nur 2 Stunden. Gibt es eine Möglichkeit die Abstände in der Nacht etwas zu verlängern? Ich weiß das sie nicht ...

von froschimami 18.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen nachts

Nur noch morgens früh und Nachts stillen?

Liebe Frau Welter Meine Kleine ist 7 Monate jung. Sie wird noch gestillt, erhält aber ebenfalls noch Mittags Gemüsebrei und am Nachmittag einen Früchtebrei . Drei Tage in der Woche ist sie in einer Kinderkrippe und ich pumpe 2 mal täglich währendessen im Geschäft ab. Ich ...

von kuniva 17.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen nachts

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.