Anzeige

   
Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Kind verweigert Brei und kommt häufig an die Brust - 11 Monate

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Liebe Stillexpertinnen,

ich habe hier schon mehrere ähnliche Fragen gesehen, jedoch noch keine für mich wirklich passende Antwort gefunden.

Meine Tochter ist mittlerweile fast 11 Monate alt.
Kurz vor dem 4. Monat zeigte sie sehr starkes Interesse an meinem Essen.
Daher habe ich früher als geplant schon mit 4 Monaten angefangen, ihr Mittagsbrei zu geben.
Das hat 2 Monate lang super geklappt. Auch Fisch und Fleisch war kein Problem. Eine volle Portion hat sie nie gegessen, aber auch der Abendbrei kam im 5. Monat sehr gut an und der Nachmittagsbrei klappte auch sehr gut.

Ab dem 6. Monat ist es so, dass sie mal Phasen hat, wo sie bis zu eine halben Portion Brei isst und Tage, an denen ich maximal 2 Löffelchen verfüttern kann.
Fisch isst sie gar nicht mehr.
Am Besten isst sie Abendbrei und nachmittags Frucht-Getreide-Brei.
Knusperkringel und ein kleines Stückchen Brötchen nascht sie auch sehr gerne. Aber gedünstete Gemüsestäbchen, Nudeln etc isst sie nicht wirklich.

Hinzu kommt, dass sie auch an Tagen, an denen sie gut isst, dennoch fast alle 2-3 Stunden an die Brust will.
Vor Allem Nachts kommt sie sehr häufig (nach der ersten Schlafphase - ca 3 Std - mindestens alle 1,5-2 Std) und lässt sich durch nichts Anderes als die Brust beruhigen.
Sie schläft auch tagsüber und nachts ausschließlich an der Brust nuckelnd ein.
Ich habe auch schon einiges versucht. Nichts hat bisher geklappt und wenn der Papa versucht, sie zu beruhigen, wird es nur noch schlimmer.
Flaschenmilch nimmt sie auch überhaupt nicht.

Ich weiß, dass die Muttermilch eigentlich noch voll ausreicht.
Nur merke ich immer mehr, dass mein Körper das (vor Allem durch die unruhigen Nächte) langsam nicht mehr verkraftet und so langsam aber stetig reißt auch mein Geduldsfaden ..

Nach diesem langen Text nun die eigentliche Frage:
Gibt es da noch Tipps und Tricks, auf die ich bisher vielleicht noch nicht gekommen bin oder hilft da dann nur noch das Abwarten, ob sie sich durch die Kita (beginnt in ca zwei Monaten) "endlich" gezwungener Maßen selbst abstillt?

Es tut mir sehr Leid, dass der Text so lang geworden ist.
Ich wollte nur das Problem so genau wie möglich schildern.

Vielen Dank schonmal im Voraus

Josefine

von JoseFrie am 15.09.2020, 13:03 Uhr

 

Antwort auf:

Kind verweigert Brei und kommt häufig an die Brust - 11 Monate

Liebe Josefine,

in diesem Alter machen unsere Kinder riesengroße Entwicklungsschritte und diese werden meist in der Nacht verarbeitet. Es ist fast normal, dass Babys wieder vermehrt aufwachen und an die Brust möchten, nicht nur, weil sie Hunger haben, sondern weil sie Ruhe und Geborgenheit an der Brust finden. Kinder brauchen eine gewisse Reife, um länger schlafen zu können und leider gibt es keine guten Tricks, die dies beschleunigen.

Sicherlich könntest Du mit einem Schlaftrainingsprogramm beginnen, aber selbst die Erfinder raten davon vor dem ersten Geburtstag ab.

Auch entwickeln Kinder gerne schnell ihren eigenen Geschmack und es kann sein, dass Dein Baby alles Süße vorzieht im Moment. Auch da hilft nur Geduld und immer wieder das Anbieten von verschiedenen Lebensmitteln.

Ich würde Dir tatsächlich raten, im Moment so wenig wie möglich Druck auszuüben, denn bei einem Machtkampf sind wir Eltern schnell die Verlierer. Schenk Deinem Kind die übrige Zeit, in der Kita wird es schnell lernen, dass Du nicht da bist und wird auch die anderen Kinder beobachten und bald besser essen.

Es tut mir leid, dass ich keine anderen Tipps für Dich habe.

Lieben Gruß
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 15.09.2020

Antwort auf:

Kind verweigert Brei und kommt häufig an die Brust - 11 Monate

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Sie gibt mir wieder etwas Kraft.

So etwas in der Art habe ich mir schon gedacht.
Man fragt sich nur doch irgendwann, ob sich irgendwo mal ein Fehler eingeschlichen hat.

Eine schöne Restwoche noch und nochmals vielen Dank!

Viele Grüße
Josefine

von JoseFrie am 15.09.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Mein Kind schreit beim anlegen und verweigert die Brust komplett

Hallo! Ich weiß nicht mehr was ich machen soll, darum hoffe ich hier noch eine neue Anregung zu finden. Meine Tochter ist 10 Wochen alt und wir hatten von Anfang an Probleme mit dem Stillen. Nach der Geburt hat sie die Brust und die Flasche verweigert und ich habe sie mit ...

von Chocobo 19.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Brust Kind verweigert, verweigert

Mein Kind verweigert seit zwei Wochen die Brust. Was kann ich tun?

Wie oben beschrieben hab ich ein Problem mit meiner 12 Wochen alten Tochter. Seit zwei Wochen verweigert sie mal mehr mal weniger die Brust. Die letzten vier Tage war es jedoch extrem. Anfangs habe ich sie noch mit einigen Tricks zum Trinken bewegen können ( verschiedene ...

von Trisch100990 17.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Brust Kind verweigert, verweigert

Kind verweigert plötzlich die Brust

Hallo liebes Team, mein Sohn ist 7einhalb Monate alt, er ißt mittags Gemüse und abends einen "halben" Milchbrei und wird bisher danach noch gestillt, morgens und nachmittags wird er auch noch gestillt. Seit 2 Tagen verweigert er plötzlich die Brust, schreit nur, mag überhaupt ...

von lixilli 24.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Brust Kind verweigert, verweigert

Mein Kind 12 Wochen verweigert tagsüber die Brust und nachts nicht

Hallo zusammen, meine Tochter verweigert seit ca. 1 Woche tagsüber dir Brust. Bis vor zwei Tagen nur einmal am Tag und seit 2 Tagen den ganzen Tag. Die Flasche nimmt sie aber komischer weise normal. Nachts trinkt sie aber normal an der Brust. Kann mir hier evtl jemand ...

von ninerle83 12.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Brust Kind verweigert, verweigert

Nachtrag: das Kind verweigert eine Brustsete

Liebe Biggi, Vielen Dank für die aufmunternde Antwort vom 13.03! Heute ist der erste Zahn durchgebrochen! Somit ist es klar, dass mein Kleiner Schmerzen hatte. Übrigens nimmt er jetzt auch die linke Brust ohne Probleme. Danke für den Tipp mit dem überlisten, das hat geholfen ...

von romi99 18.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Brust Kind verweigert, verweigert

Kind verweigert eine Brustseite

Hallo, Mein Sohn wird in Paar Tagen 3 Monate. Seit zwei Wochen verweigert z. T. meine linke Brust. Ich muss dazu sagen, dass es nicht an der Milchmenge liegt, denn grade diese Seite ist am überproduzieren von Anfang an und hat einen sehr starken MSR, dass er sich verschluckt. ...

von romi99 13.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Brust Kind verweigert, verweigert

Kind verweigert Brust am Tag

Hallo zusammen. Mein Sohn ist 13 Wochen alt. Ich habe vor ca. 4 Wochen angefangen mit zu füttern angefgangen, da ich dass Gefühl hatte, dass er nicht satt wird, da er alle 2 Stunden Hunger hatte und es auch in der Nacht sehr anstrengend war. Ich habe aber die ganze Zeit ...

von Julchen761 02.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Brust Kind verweigert, verweigert

Mein Kind verweigert Flaschennahrung und trinkt schlecht an der Brust

hallo, unser sohn ist 5 1/2 monate alt (Geburtsgewicht 3000 g) inzwischen 6,700 kg - also ein Leichtgewicht. er ist ein aufgewecktes kind, das seine umwelt sehr aufmerksam und neugierig betrachtet, er ist sehr beweglich, hat sich schon seit er16 wochen alt ist vom bauch auf ...

von bentje 27.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Brust Kind verweigert, verweigert

Warum verweigert mein Kind die linke Brust?

Hallo, mein Baby 4 Monate bis jetzt voll gestillt ist zur Zeit erkältet, er verweigert seit einem Tag an der linken Brust zu trinken, nachts trinkt er ohne Probleme. Trinkt auch rechts nur ca. 5 Minuten und will dann absolut nicht mehr gestillt werden, wirkt aber nach der ...

von carmen80 21.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Brust Kind verweigert, verweigert

Kind verweigert Brust

Hallo. Mein Sohn, fast 8 Monate alt, verweigert seit 2 Tagen die Brust. Unser "normaler" Tagesablauf sah wie folgt aus: 08:00 Uhr Stillen 10:00 Uhr Stillen 12:00 Uhr Gemüse- Fleisch-Brei & Stillen zum Einschlafen 15:30 Uhr Getreide- Obst- Brei 18:00 Uhr Milchbrei (mit ...

von little_a 13.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Brust Kind verweigert, verweigert

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.