Kristina Wrede

Kristina Wrede

Stillberaterin

Kristina Wrede absolvierte ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Kristina Wrede viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. 2008 übernahm sie neben Biggi Welter zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de. Von August 2018 bis April 2019 besuchte sie Fortbildungen in Bindungsbasierter Beratung und Therapie (BBT) bei Prof. Dr. Karl-Heinz Brisch zur Anwendung von bindungsbasierter Beratung in der peri- und postnatalen Zeit, bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.

Kristina Wrede

Ist Folgemilch zum Abstillen notwendig?

Antwort von Kristina Wrede, Stillberaterin

Frage:

Hallo liebe Stillberaterinnen,

mein Sohn ist bald 14 Monate alt und ich habe ihn mit der Hilfe von meinem Mann in der Nacht abgestillt. Ich möchte ihn nun auch Tagsüber abstillen. Generell wollte mein Sohn morgens kurz nach dem Aufstehen gestillt werden. (Er hat mir das Stillkissen auf den Schoß gelegt und wollte drauf klettern oder hat mein T-Shirt hochgezogen). Mittlerweile haben wir das Problem, dass mein Sohn nachts um ca. 4 Uhr wach wird und wieder gestillt werden möchte bzw. Dann auch aufstehen will (weil er wahrscheinlich weiß, dass es die Brust nur gibt, wenn wir aufstehen). Normalerweise lasst sich mein Kind durch viel kuscheln, Tragen und mit Schnuller ganz gut beruhigen. Das Problem, das mein Sohn nachts wach wurde hatten wir eigentlich nicht mehr seitdem er nachts keine Brust bekam, deshalb sind wir der Meinung, wenn ich auch tagsüber abstille (was ich auch wirklich möchte) entspannt sich die Situation wieder. Jetzt hat mir meine Mutter den Rat gegeben, wenn ich meinen Sohn komplett abstille muss ich ihm auf jeden Fall eine Folgemilch aus der Flasche füttern. Brauche ich denn tatsächlich eine industrielle Milch? Ich habe gelesen, dass ein Säugetier nach dem Abstillen eigentlich gar keine Milch mehr benötigt und dass wegen kulturellen Faktoren eine Zufütterung von Milch im europäischen Raum verbreitet ist, aber eben eigentlich nicht notwendig. Was ist denn nun richtig? Wie würdet ihr denn vorgehen?
Lieben Dank und viele Grüße! :)

von Li_mone am 22.03.2019, 08:41 Uhr

 

Antwort auf:

Ist Folgemilch zum Abstillen notwendig?

Liebe Li_mone,

Fakt ist, dass ein Säugetier, das sich nach seiner natürlichen Säugezeit von allein abstillt, keine Milch mehr braucht. 14 Monate sind für Menschen nicht dieses Limit (es liegt eher so um die 4 Jahre). Darum trinken die meisten kleinen Kinder einen Ersatz für die Muttermilch, der jedoch nicht zwangsläufig eine Folgemilch sein muss. Viele Kinderärzte empfehlen in diesem Alter Vollmilch - und es gibt viele Befürworter und viele Gegner, wenn es um Kuhmilch für Menschen geht.

Im Grunde muss das jede Familie für sich entscheiden. Ich persönlich glaube fest daran, dass ein Kind, das noch nicht von Zucker und Geschmacksverstärkern "verdorben" wurde genau weiß, was es braucht. Wenn du deinem Sohn ein Glas Milch hinstellst, wirst du sehen, ob er es trinken mag oder nicht.

Wenn es um die Versorgung mit Calcium geht kann euer Kinderarzt euch auch ein Nahrungsergänzungsmittel empfehlen, oder du fütterst calciumreiche Nahrungsmittel, wie z.B. Brokkoli oder Sesam.

Was dein Sohn auf jeden Fall brauchen wird ist etwas zum Nuckeln, denn sein natürliches Saugbedürfnis ist in diesem Alter noch nicht ausreichend befriedigt und unterstützt die neurologische Reifung.

LIeben Gruß,
Kristina

von Kristina Wrede, Stillberaterin am 22.03.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

8 Monate - Abstillen, ist Folgemilch notwendig?

Hallo, ich bräuchte mal ihre Hilfe. Ich bin etwas verwirrt was das Abstillen und die Notwendigkeit von Folgemilch angeht. Meine Tochter ist 8 Monate alt. Sie bekommt nach dem Aufstehen einen Getreidebrei mit Obst. Mittags Fleisch-Gemüsebrei, nachmittags Obstmus und abends ...

von Kaddl11 28.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: abstillen Folgemilch, notwendig

Abstillen ??? Ohne Folgemilch

Hallo, mein Sohn 7 Monate hab ich jetzt abgestillt . Er ist auch sehr gut brei Mund bekommt morgens sein milchbrei von hipp oder milupa und Abend griesbrei mit Vollmilch gemacht. Ich hab eine Frage. Da viele was anderes sagen ....das ein baby wenn man abstimmt danach diese ...

von Natalie8691 15.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen Folgemilch

Wie abstillen ohne folgemilch

Hallo, Mein Sohn wird nächste Woche 6 Monate , wir haben bereits vor 7 Wochen mit der Beikost begonnen . Erst Kürbis , dann Kürbis - Kartoffel nun seit ein paar Tagen mit etwas Fleisch. Ab und an versuchen wir am nachmittag oder Abend einen getreide obstbrei . Er isst ...

von Pimu123 19.03.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen Folgemilch

Abstillen ??? Ohne Folgemilch

Guten Tag, Mein Sohn 4 Monate alt bekommt bald mit 5 Monate seine erste beikost... aber ich möchte mit 8 Monate komplett Abstillen. Wieso ? Weil ich es möchte. So aber wie stelle ich das an? Muss der Kleine folgemilch bis einen Jahr bekommen? Oder reicht es milchbrei aus oder ...

von Natalie8691 15.03.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen Folgemilch

Mein Sohn 8 Monate verweigert sämtliche Folgemilch , wie kann ich abstillen?

Hallo , ich bin grade sehr verzweifelt. Ich möchte gerne abstillen. Mein Sohn verweigert jedoch sämtliche Sorten "Fertigmilch". Er bekommt mittlerweile nur noch morgens wenn er das erste mal aufwacht (ca um 4) und abends vor dem zu Bett gehen die Brust, soweit habe ich es schon ...

von Susimon 20.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen Folgemilch

Abstillen und Folgemilch

Liebe Frau Wrede und Frau Welter! Mein Sohn wird morgen 10 Monate alt und ich würde sehr gerne abstillen da ich mittlerweile schon schmerzen während dem Stillen habe. Jetzt habe ich, aber das Problem, dass er mir keine Folgemilch trinkt, weder aus dem Fläschchen, noch aus ...

von RaphaelsMama 23.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen Folgemilch

Frage zum Abstillen & Folgemilch

Ich bin seit einigen Tagen zu dem Entschluss gekommen demnächst abzustillen. Das Stillen zehrt sehr an mir und vor allem die Nächte sind sehr anstrengend. Meist meldet der Kleine (9 Monate) sich noch 3 Mal die Nacht (das hat sich seit der Geburt kaum verändert) und möchte ...

von Anita81 22.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen Folgemilch

Nachts abstillen Kind möchte keine Folgemilch

Hallo, mein Sohn wird nächsten Monat 1Jahr alt. Ich habe bis 6 Monate voll gestillt und dann Brei gegeben. Seit ca. zwei Monaten stille ich nur noch Nachts. Mittlerweile mag er auch keinen Brei mehr sondern möchte nur bei den großen mitessen. Nun möchte ich gern ...

von Melanie_fries 23.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen Folgemilch

Abstillen: Folgemilch oder weitere Breimahlzeiten?

Guten Tag, mein Sohn ist fast 10 Monate alt und in 6 Wochen kommt er in die Krippe, so dass ich langsam abstillen muss. Er muss wenigstens tagsüber ohne Stillmahlzeiten auskommen können. In seinem Alter sollten die Stillmahlzeiten durch weiteren Beikost ersetzt werden, aber ...

von nellychen 23.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen Folgemilch

Soll ich beim abstillen die Stillmahlzeiten mit Folgemilch ersetzen?

hallo ...hätte da mal eine frage bezüglich was das stillen betrifft mein sohn wird jetzt bald 10 monate alt... und ich muss jetzt demnächst anfangen mit abstillen gesundheitsbdingt... ( schwere schuppenflechte) d.h. ich muss wieder anfangen cortison in tablettenform zu nehmen ...

von marylinn 10.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen Folgemilch

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.