Dr. med. Vincenzo Bluni

Windpocken in der Kita, bin kurz vorm Entbindungstermin

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni,
In der Kita meiner Tochter sind die Windpocken ausgebrochen. Die Leitung hat mich sofort informiert, da sie ja weiß, dass ich schwanger bin.
Jetzt überlege ich, meine Tochter aus der Kita zu nehmen, da ich kurz vorm Entbindungstermin bin und die Windpocken dann im Falle einer Ansteckung auf das Baby übertragen werden können. Oder falls meine Tochter die Windpocken kriegen sollte, haben wir voll den Stress, sie vom Baby fernzuhalten.
Aaaaaber:
Ich hatte bereits die Windpocken und meine Tochter ist geeimpft.... Wäre es unter diesen Umständen übertrieben, die Kleine aus der Kita rauszunehmen?
Der Impfschutz beträgt über 90% und ich habe Immunität (allerdings gibt es Einzelfälle, die trotz Immunität nochmal an Windpocken erkrankt sind...)

Was würden Sie mir empfehlen? Lieber rausnehmen?
Was würde im schlimmsten Fall passieren, wenn mein Neugeborenes sich ansteckt....?
Lieben Dank schon mal!!

P.S. Eine Überlegung noch: Die Inkubationszeit beträgt bis zu 4 Wochen und das erkrankte Kind ist nicht mehr in der Einrichtung. Meine Tochter kann sich also längst angesteckt haben bzw. wird sich vermutlich jetzt nicht mehr anstecken, da das erkrankte Kind gar nicht mehr da ist...? Und ich als Mutter habe beim Bringen und Holen ja nicht sooo viel Kontakt zu den Kindern...

von Mercedes22 am 13.06.2016, 09:16 Uhr

 

Antwort auf:

Windpocken in der Kita, bin kurz vorm Entbindungstermin

Hallo,

1. sofern die Mutter die Windpocken hatte, gibt sie dem Neugeborenen einen so genannten Nestschutz für drei Monate, was bedeutet dass dieses Kind die Windpocken nicht bekommen kann. Die Frage, ob Immunität bei Ihnen vorliegt, können Sie natürlich zeitnah in der Praxis prüfen lassen.

2. auch ein geimpftes Kind sollte unter normalen Umständen Immunität haben und wird somit diese Erkrankung nicht übertragen bzw. selbst auch nicht bekommen.

3. bitte besprechen Sie deshalb diese Situation und die Frage der Überprüfung der Immunität mit der zuständigen Frauenärztin.

Herzliche Grüße VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 13.06.2016

Antwort:

Nachtrag

Die Impfung bietet keinen 100% Schutz.meine Tochter kann sich also anstecken und dann die Windpocken aufs baby übertragen... also doch lieber Kita Verbot und Tochter erst mal vom Baby fernhalten...?

von Mercedes22 am 13.06.2016

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Windpocken

Hallo Dr Bluni, ich bin jetzt in der 27 ssw und im Kiga hing heute morgen ein Zettel, dass ein Kind an Windpocken erkrankt ist. Ich und mein Sohn sind geimpft und meine Hebi meinte nur wenn mein Sohn Windpocken bekommt wird es gefährlich für mich. Ich könnte ihn auch einfach ...

von LeonieLöwenherz84 02.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpocken

Windpocken in der Schwangerschaft

sehr geehrter herr dr bluni, da ich im spital keine auskunft bekomme, wende ich mich an sie, da ich etwas nervös bin. mein mann hat ein kind aus erster ehe, welches an feuchtblattern erkrankt ist. ich bin mit dem kind nie in kontakt gekommen und sie war auch nicht bei uns ...

von katja2102 30.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpocken

Windpocken/ Immunität

Guten Morgen. Ich bin aktuell in der 14. Ssw. Ich habe eine ältere Tochter welche die Kita besucht. Am Dienstag habe ich in der Kita den Aushang gesehen, dass bei einem Kind Windpocken aufgetreten sind. Laut Angaben meiner Mutter soll ich sie gehabt haben. Bei den Blutwerte ...

von StefP 17.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpocken

entbindungstermin bei gdm

Hallo, Was sagen sie wann sollte man mit einem gdm entbinden...ich bekomme mein 5 . Kind und es ist oft ne diskussion mit ärzten , wann das kind geholt bzw eingeleitet werden soll. Zwei wochen vir errechnetem termin wegen hoher sterblichkeitsrate ab 38. Ssw, oder doch zum ...

von Karlaxy 05.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Entbindungstermin

Windpocken

Sehr geehrter Herr Dr Bluni, ich ging gestern zum Arzt weil ich mir nur ein Rezept holen wollte. Da kam eine Mutter mit Kind das die Windpocken hat. Als ich das hörte ging ich sofort auf die Toilette da ich negativ auf Windpocken getestet wurde und wartete bis das kind in ...

von ClaudiaG. 05.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpocken

Windpocken

Hallo, Ich bin gerade in der ssw 25+1 und hatte heute mit meiner Mutter Kontakt, die mir ihren Ausschlag zeigte, den leider angefasst hatte. Sie hätte ihn aber schon eine Woche lang, hatte also mehrmals Kontakt mit ihr. Ihr Hausarzt stellte heute windpocken bei ihr fest. Ich ...

von Tani89 16.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpocken

Windpocken im Kindergarten

Hallo. Bin in der 10. SSW und habe meinen Dienstgeber aus Angst vor einer erneuten Fehlgeburt noch nicht informiert. Ich selbst bin Kindergartenpädagogin in Österreich. Jetzt ist ein erster Fall von Windpocken im Kindergarten aufgetreten. Eine Immunität wurde noch nicht ...

von doris48 15.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpocken

Wie berechne ich meinen Entbindungstermin bei sehr unregelmäßigen Zyklus?

Hallo, da ich einen sehr unregelmäßigen Zyklus habe (32 - 60) wobei 60 Tage Zyklus eher selten ist, ungefähr ein bis zweimal pro Jahr, sonst zwischen 32 - 37, weiß ich nicht, wie ich meinen Entbindungstermin berechnen kann. Meine letzte Menstruationsblutung begann am 18. ...

von Marsi 21.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Entbindungstermin

Übertragung von Windpocken

Guten Tag Herr Dr. Bluni, Sie hatten mir schon sehr zuverlässig auf meine letzte Frage bzgl. der Ansteckung mit Windpocken über Dritte geantwortet. Danke nochmal dafür! Leider muss ich Sie noch mit einer Frage belästigen (ich hoffe es war die letzte dazu). Ist die ...

von Sel121 25.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpocken

Infektion mit Windpocken möglich?

Hallo Herr Dr. Bluni, Ich sprach heute mit einem Mann dessen Frau an Gürtelrose erkrankt ist. Er erzählte mir dies im Gespräch. Später wurde ich dann hellhörig. Ich habe jetzt herausgefunden, dass die Infektion mit Gürtelrose in der Schwangerschaft sehr gefährlich sein ...

von Sel121 24.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpocken

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.