Dr. med. Vincenzo Bluni

Vitamin D Mangel nach der Geburt

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Dr. Bluni,

ich habe nach der Geburt (soger auch davor) ungewöhnliche Müdigkeit und habe gestern nach der Blutuntersuchung festgestellt, dass meine Vitamin D sehr niedrig ist. Ich wohne in Kosovo und hier sind die Messungen vllt etwas anders ( Deficient < 20, Insufficient 20-29, Sufficient 30-100). Und meine werte sind 9.07.
Mir wurde empfohlen eine Dosis von 25000 iE pro Woche, für 3 Monate lang zu nehmen. Ich finde sie zu niedrig. Haben Sie einen Ratschlag für mich als stillende Mutter was für Dosis passend wäre?
Vielen Dank!

Albione

von Albione am 11.09.2019, 16:47 Uhr

 

Antwort auf:

Vitamin D Mangel nach der Geburt

Hallo,

Zunächst einmal gibt es grundsätzlich auch für die stillende Frau keine Indikation zu einer Substitution von Vitamin D.

Wird jetzt aber im Rahmen einer Untersuchung ein deutlicher Mangel nachgewiesen, dann kann unter Abwägung von Nutzen und Risiken über eine Substitution nachgedacht werden. In aller Regel wären das etwa 20.000 Einheiten einmal pro Woche für 4-6 Wochen.

Ob es aber Daten gibt, dass diese Substitutionen dieser Höhe bei der stillenden Frau unbedenklich durchzuführen ist, kann am besten unser Experte, Dr. Paulus sagen.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 11.09.2019

Antwort auf:

Vitamin D Mangel nach der Geburt

Und muss ich Vitamin D unbedingt mit Vitamin C oder K2 zusammen nehmen?

von Albione am 11.09.2019

Antwort auf:

Vitamin D Mangel nach der Geburt

In der Tat, dein Vit D Wert ist nahe der Nachweisgrenze, es geht kaum noch niedriger. Und die Symptome sind entsprechend gravierend.

25.000 IE pro Woche ändern daran wenig bis gar nichts. Du kannst die erste Woche 25.000 IE jeden Tag nehmen, dann 4-6 Wochen lang 10.000 IE pro Tag und weiter den Winter über mit 5.000 IE pro Tag. Dazu täglich Magnesium. Dann kommst du in den Bereich "sufficient", das kannst du über eine weitere Blutprobe überprüfen lassen. Solltest aber 3 Tage vorher die Einnahme absetzen, um einen aussagekräftigen Wert zu bekommen.

Diese Empfehlung ist für normalgewichtige Frauen (50-70 kg Körpergewicht). Wenn du an Adipositas leidest, dann brauchst du noch deutlich mehr.

Dem Baby bitte die empfohlenen 500 oder 1000 IE täglich geben. Das Baby braucht das auch, besonders wenn du vor der Geburt so wenig Vit. D hattest.

von uriah am 11.09.2019

Antwort:

Vitamin K2

Du solltest unbedingt auch Magnesium dazu einnehmen, wenn du möchtest auch Vit. K2. Wenn du viel grüne Salate, Kohl, Sauerkraut ißt, dann hast du eigentlich auch Vit. K in der Nahrung. Vitamin C kann nicht schaden, ist aber auch in Sauerkraut, Obst und Rohkost enthalten.

von uriah am 11.09.2019

Antwort auf:

Vitamin D Mangel nach der Geburt

Die Empfehlung fürs Baby, lauetet z.B. bei uns 400 iE und nicht 500-1000. Ich denke das ist Länderabhängig und sollte deshalb vei dir vor Ort geklärt werden!
Ich nehme 1x wöchentlich (immer) 5000iE, da zu geringe Knochendichte. Ich bin damit im Bereich sufficient. Die Bereiche sind bei uns gleich eingeteilt.

von Becca09 am 12.09.2019

Antwort auf:

Vitamin D Mangel nach der Geburt

Wenn du tatsächlich nur 20.000 oder 25.000 IE pro Woche nimmst, dann solltest du nach ein paar Wochen einen erneuten Bluttest machen lassen, um zu prüfen ob der Spiegel überhaupt angestiegen ist. Ich gehe davon aus, dass du mit dieser geringen Dosierung nicht in den Bereich "sufficient" kommst.
Wichtig ist immer, 3 Tage vor der Blutabnahme nichts einzunehmen, damit die Werte aussagekräftig sind.

Die führenden Vit. D Forscher sagen eindeutig, dass eine Dosierung mit bis 10.000 IE pro Tag über lange Zeit bei Erwachsenen unbedenklich ist, und man damit nicht in den toxischen Bereich kommt.

von uriah am 12.09.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Vitamin D in der Frühschwangeeschaft - wie viele i.E. am Tag?

Hallo Herr Dr. Bluni, mein Mann und ich wünschen uns noch ein Kind und daher verhüten wir seit einer Woche nicht mehr. Mein Eisprung war am 10.08. Heute teilte mir meine Hausärztin mit, dass mein Vitamin D Spiegel mit 25,0 ng/ml (Referenzbereich 20-100) an der unteren ...

von Brummsummsel2018 12.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vitamin D

Vitamin D Mangel

Guten Abend Dr. Bluni Schon immer habe ich einen Vitaminmangel. Wegen der Schwangerschaft kann ich die Sonne gar nicht vertragen. Deshalb bin ich bei schönem Wetter praktisch nie draussen. Jedoch nehme ich Natalben Nahrungsergänztungsmittel. Dort ist auch Vitamin ...

von Melissa1987 05.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Vitamin D, Mangel

Vitamin D und Calcium im Vollblut

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, Ich bin in der 10 Woche schwanger mit Zwillingen und mein Hausarzt hat einen Vitamin D Mangel festgestellt. Vitamin D im Vollblut 63 mmol/l (Referenz 100-150) Gleichzeitig wurde Calcium im Vollblut gemessen, dieser war erhöht: 72,5 mg/l ...

von meal248 19.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vitamin D

Zusätzlich Vitamin D einnehmen?

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni! Die endokrinologische Praxis, die mich wegen meiner Schilddrüsenerkrankung betreut, hat mir nach der letzten Blutentnahhme empfohlen, "Vigantol 1000 I.E" zu besorgen und 1x tgl. 1 zu nehmen (1 Tbl. enthält 25 g Vitamin D3). Nun habe ich ...

von Thea123 30.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vitamin D

Vitamin D Mangel

Hallo Herr Dr.Bluni, ich habe einen leichten Vitamin D Mangel und der Winter kommt ja noch. Hatte bisher 700 IE genommen,da ich auch ausserhalb der SS zu einem Mangel neige,aber offenbar reicht das nicht. Kann ich auf 1200 IE erhöhen? 2x 500 IE in den Vigantoletten und die 200 ...

von Snief 18.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Vitamin D, Mangel

vitamin d präparat bei SS

guten tag herr dr., ich habe kinderwunsch und nehme wg. eines vitamin-d mangels (per bluttest nachgewiesen) täglich 5600 IE vitamin d ein. es wird natürlich kontrolliert, ob der wert steigt und ob die dosis reduziert werden kann. meine frage: muss ich die dosis von 5600 IE ...

von Snief 19.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vitamin D

Eisenwerte & Vitamin D

Hallo Herr Dr. Bluni, ich bin aktuell in der 8. SSW und bei der ersten Untersuchung wurden folgende Werte festgestellt: HB: 140 Ferritin: 25 Vitamin D: 46 Bei meiner ersten Schwangerschaft wurde immer nur der HB kontrolliert und da er bis zum Ende der SS gut war musste ich ...

von Frühling2017 21.03.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vitamin D

Vitamin D in der Schwangerschaft

Hallo Herr Dr. Bluni, ich bin mir etwas unsicher was das Vitamin D und die maximal Dosierung für die Schwangerschaft angeht. Ich bin jetzt in der 16. Woche. Vor der Schwangerschaft habe ich pro Woche 2 x 20.000 IE eingenommen, weil ich einen gravierenden Mangel hatte ...

von believe 13.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vitamin D

Schilddrüsenwerte, Vitamin D

Hallo Herr Dr. Bluni, danke für Ihre Antwort auf meine andere Frage. Ich habe noch zwei Fragen: 1) Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion mit Verdacht auf Hashimoto und nehme L-Thyroxin. Mein letzter Termin zur Untersuchung der Schilddrüse ist 5 Monate her. Nun ist meine ...

von susanne83 25.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vitamin D

Vitamin D in der Schwangerschaft

Lieber Herr Dr. Bluni, ich leide unter Vitamin D Mangel und nehme deshalb Tabletten. Eine am Tag. Nun habe ich positiv getestet und befinde mich ca in der 5.SSW. Einen Termin habe ich mir für in der 10.SSW ausgemacht. Darf ich trotzdem meine Vitamin D in der ...

von OliviaÖl 13.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Vitamin D

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.