Dr. med. Vincenzo Bluni

Schilddrüsenwerte

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Lieber Dr Bluni,

Ich werde gerade (35 ssw) seit einigen Wochen mit meiner Schilddrüsenunterfunktion neu eingestellt. Der TSH war irgendwann auf 3,6 gerutscht und ich sollte deshalb anstatt täglich eine meiner L-thyroxin 25 Tabletten nun jeden Tag 1,5 der Tabletten nehmen also ca 37 somit.

Bei weiteren Kontrollen sank der TSH kontinuierlich auf 2,7 und dann weiter auf 1,9. bei dem TSH von 1,9 waren aber die F3 und F4 leicht im unteren Bereich. Deshalb riet mein Internist dass ich mich bei meinem Gynäkologen erkundigen soll ob eine Erhöhung der Tabletten noch sinnvoll ist. Gesagt getan. Mein Gynäkologe war sich auch nicht sicher, riet mir aber mal auf 50 zu erhöhen.

Ich habe große Angst dass durch die Erhöhung mein TSH noch niedriger wird und das schlimme Auswirkungen auf mein Kind haben könnte.

Würden denn Schäden bei einer Überdosierung von L-thyroxin zu erwarten sein?? Leider kann ich Dr Paulus erst wieder nächsten Freitag dazu befragen...

Ich würde mich über Ihre Meinung sehr freuen.

Vielen Dank!

von Deryakasi, 35. SSW   am 02.02.2020, 07:29 Uhr

 

Antwort auf:

Schilddrüsenwerte

Hallo,

mittlerweile wissen wir ja, dass Sie vor extrem vielen Situationen Angst haben u. zum Glück ist dieses oft unberechtigt. Hier meines Erachtens auch.

Stimmen Sie die Werte bitte mit dem Internisten/Endokrinologen ab.

Liebe Grüße

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 02.02.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.