Dr. med. Vincenzo Bluni

Schilddrüsenunterfunktion

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Guten Tag Dr. Bluni!
Ich schreibe da ich doch mittlerweile recht verunsichert bin. Ich bin in der 20 ssw und hatte am Donnerstag meine letzte Vorsorgeuntersuchung. Dabei wurde festgestellt, dass ich zum dritten mal in Folge einen Harnwegsinfekt habe und zudem wurden Wehen festgestellt. Man sagte mir, dass dies nicht so schlimm ist und ich mich viel ausruhen sollte und mein Magnesium weiternehmen soll. Gestern Mittag bekam ich dann noch einen Anruf von der Sprechstundenhilfe, die mir sagte, dass noch eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt wurde. Mir würde ein Rezept zugeschickt und die Tabletten sollte ich erst mal nehmen. Auf meine Frage, welche Auswirkungen, diese Unterfunktion haben kann wurde mir gesagt, dass man häufig müde und antriebslos sei.
Jetzt habe ich allerdings im Internet gelesen, welche Auswirkung diese Unterfunktion auf das Kind haben kann. Daher meine Fragen:
1. Ist dieser Test auf Schilddrüsenunterfunktion (der ja freiwillig ist und daher selbst bezahlt werden musste) nicht erst sehr spät vorgeschlagen und gemacht worden?
2. Gehöre ich nicht damit zu einer "Risikoschwangerschaft", da ich meine nächste Vorsorgeuntersuchung erst in vier Wochen habe? Ein zweites Ultraschallscreening hatte ich auch noch nicht.

Danke im voraus für eine Antwort
Bina

von Bina33 am 17.12.2011, 12:38 Uhr

 

Antwort auf:

Schilddrüsenunterfunktion

Hallo Bina,

1. wichtigster Hinweis: löschen Sie Seiten, wie google etc., denn die machen die schwangeren Frauen nur krank und helfen nicht weiter.

2. wichtig ist, dass die Unterfunktion zeitnah eingestellt wird, dann können meist auch Folgen vermieden werden und noch lange nicht jede Schilddrüsenfunktionsstörung wird sich auswirken.

3.die optimale Therapie stimmen Sie am besten mit einem Internisten/Endokrinologen ab und lassen im weiteren Verlauf auch noch mal die Schilddrüsenwerte kontrollieren und ggf. die Medikamentendosis anpassen.

4. es gibt bis heute und wohl auch in den kommenden Jahrzehnten in Deutschland kein Routinescreening auf eine Schilddrüsenfunktionsstörung.

Schon gar nicht gibt es die Verpflichtung einer Frauenärztin/Frauenarztes, einer Schwangere wann auch immer auf die Möglichkeit einer solchen Testung hinzuweisen.

5. eine solche Schilddrüsenfunktionsstörung bedeutet sicher nicht, dass es sich um einer Risikoschwangerschaft handelt.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 17.12.2011

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Frage an Dr. Bluni: Schilddrüsenunterfunktion mit erst später Medikation

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, in der 7. Schwangerschaftswoche (7+3) wurde im Rahmen der ersten Schwangerschaftsuntersuchung bei meiner Frauenärztin erstmals Blut abgenommen. Eine Woche später erhielt ich die Nachricht das mein TSH-Wert mit 7,3 zu hoch sein und ich mich an ...

von Sunny9 29.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schilddrüsenunterfunktion

Muß ich jetzt zum Hausarzt,?Schwanger und Schilddrüsenunterfunktion

Hallo Ich bin in der 7 Woche schwanger und habe eine Schilddrüsenunterfunktion.Ich bin noch nicht eingestellt,da es erst vor 8Wochen gefunden worden ist.Ich nehme im Moment L-Thyroxin 50 war vor 21/2 Wocen erst zur Bluttest.Die Werte waren nicht toll. Muß ich jetzt wieder ...

von zizoubvb 18.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schilddrüsenunterfunktion

Schilddrüsenunterfunktion

Hallo, Hatte heute auf dem AB einen Anruf meiner FA, das ich eine leichte Unterfunktion der Schilddrüse hätte, bin nun in der 24ten SSW. Bei der letzten Blutabnahme war noch alles ok. Die werte von vorgestern wohl auffällig. Welche Auswirkung kann dies nun auf mein Kind haben? ...

von NoiseySummer 28.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schilddrüsenunterfunktion

Schilddrüsenunterfunktion

Hallo, bin zu Zeit ziemlich beunruhigt, da bei mir eine Schilddrüsenunterfunktion (TSH: 9,98; T3: 3,82; T4: 1,11 ) festgestellt wurde und ich in der 8.Woche schwanger bin. Seit 5 Tagen nehme ich nun Tabletten. Mache mir nun große Sorgen - welche Auswirkungen kann meine ...

von sdfg 17.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schilddrüsenunterfunktion

Jod in SS bei Schilddrüsenunterfunktion?

Hallo Herr Dr. Bluni, ich habe seit vielen Jahren eine Schilddrüsenunterfunktion, die mit L-Thyrox 75 behandelt wird. Damit bin ich euthyreot eingestellt. Da mein Mann und ich nun eine Schwangerschaft planen mache ich mir Gedanken darüber, ob ich Jod (zusätzlich zu den ...

von LOTTAMARIE 21.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schilddrüsenunterfunktion

Schilddrüsenunterfunktion?

Hallo Herr Bluni, gestern hatte ich einen Termin bei meiner Frauenärztin.Sie hat mit mir meine Blutergebnisse besprochen und sagte das mein TSH-wert bei 4,3 liegt und verschrieb mir ein Medikament. Ich bin 21 Jahre alt und bin in der 10 Woche schwanger. Bin auch eigentlich ...

von mausi4 16.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schilddrüsenunterfunktion

Latente Schilddrüsenunterfunktion - wie gefährlich für das Kind?

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, ich bin wegen meinen Schilddrüsenwerten sehr verunsichert. Ich habe seit meiner Teenagerzeit, also schon rund 20 Jahre (bin aktuell 35) eine Schilddrüsenunterfunktion. Sie war all die Jahre mit L-Thyroxin 100 gut eingestellt. Die letzte ...

von Marion76 15.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schilddrüsenunterfunktion

Schilddrüsenunterfunktion in der SS

Hallo Herr Dr. Bluni, danke für ihre Rasche Antwort.Aber ich mache mir deswegen sorgen,ob es in der 26. ssw zu spät sein kann um eine Fehlentwicklung zu vermeiden wie zum geistig...Die Tabletten nehme ich ja seit 16. August...mein TSH wert liegt bei 1.40 nach einnahme der ...

von Sahra75 30.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schilddrüsenunterfunktion

Schilddrüsenunterfunktion in der 26.ssw festgestellt

Hallo Dr.Bluni, ich hatte vor der ss meine SD werte überprüfen lassen,mein HA meinte sie wären in Ordnung.Es ist vor der SS keine SD-erkrankung bekannt.Kurz danach wúrde ich schwanger (jetzt in der 28. SSW) und erst im Mai hat mein HA mein TSH wert überprüft,es was zu niedrig ...

von Sahra75 29.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schilddrüsenunterfunktion

Schilddrüsenunterfunktion

Hallo Herr Dr. Bruni, bin in der 13 ssw. und mein Hausarzt hat eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Ich nehme seit eine Woche Femibion 2 und vorher hab ich auch Femibion 1 regelmäßig eingenommen und da war 150 µg Jod drin. Kann das meinem Kind geschadet habe, weil ...

von dara79 28.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schilddrüsenunterfunktion

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.