Re

Antwort in der Schwangerschaftsberatung

Meine "Hoffnung" ist, dass mein jetziges Baby im Bauch von einem anderen Vater ist als mein Sohn mit dem kranken Fuß.

Meinen Sie das mein "geschwistererkrankungsrisiko" damit um 50% gesunken ist?

Normal liegt das allgemeine Risiko bei jeder Schwangerschaft ja wohl bei 1:1000

Bei mir wohl höher wegen meinem Sohn, aber wohl wieder zumindest etwas reduziert weil ein anderer Vater diesmal?

von Tessi89 am 01.02.2020, 08:20 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.