Dr. med. Vincenzo Bluni

Passivrauchen

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo,

ich bin zwar noch nicht schwanger, wir sind nur am 'Üben', aber ich habe trotzdem eine Frage, die mir sehr am Herzen liegt, weil ich mir deswegen Sorge mache.

Ich arbeite bei einer Autovermietungsfirma. Ich bin zwar hauptsächlich im Büro, aber hin und wieder muss ich auch Autos überstellen. Im Durchschnurt 2-3 Mal die Woche.

Das Problem ist, dass alle 3 Fahrer im Auto rauchen (obwohl sie das nicht dürfen). Sie haben eh das Fenster einen Spalt offen. Oft rauche sie sich leider schon eine an, bevor sie das Fenster aufmachen.

Ich hab sowohl mit ihnen als auch mit unserem Chef darüber geredet, es bringt alles nichts.

Wenn ich nun schwanger werden sollte, ist das dann schädlich für das Baby. Es geht eigentlich nur ums 2. und 3. Monat, also bis ich dem Chef sagen kann, dass ich schwanger bin. Sobald ich es ihm dann gesagt habe, werde ich wahrscheinlich eh nicht mehr mitfahren müssen.

Vielen Dank
Sonja

von Ghandi26 am 03.02.2020, 19:40 Uhr

 

Antwort auf:

Passivrauchen

Liebe Sonja,

sicherlich kann auch das Passivrauchen negativen Auswirkungen für das Ungeborene haben. Die Vorgehensweise in der von Ihnen beschriebenen Situation ist meines Wissens juristisch nicht eindeutig geklärt.

Wie Sie hier vorgehen können, wird sicher unser Rechtsanwältin, Frau Bader sagen können.

Liebe Grüße

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 04.02.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.