Dr. med. Vincenzo Bluni

Kaiserschnitt oder spontane Geburt!?

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Herr Dr. Bluni,

ich komme gerade von der Vorsorgeuntersuchung - alles ok! Doch mein FA hat mich ziemlich verunsichert! Meine erste Geburt war eine Spontangeburt mit einem Dammriß 4. Grades! Meine zweite Geburt war ein Kaiserschnitt (vor 2 Jahren)! Unser drittes Kind entwickelt sich total normal (SSW 38 / ca. 3100g) und ist nicht so groß wie meine beiden vorangegangenen (3950 g / 4030 g). Jetzt sagte mir mein FA, dass ich doch einen KS machen lassen sollte, da es passieren kann, dass die alte Dammnaht (5 Jahre) wieder aufgeht und er gerade zwei Frauen in der Nachsorge hat, denen dieses passiert ist und die jetzt einen künstlichen Ausgang haben! Das möchte ich natürlich auf keinen Fall, doch ich wollte auch nicht nochmal einen KS bekommen! Jeder sagt bzw. rät mir etwas anderes! Bin echt ein wenig verzweifelt - errechneter GT 28.09.08! Kann ich irgendetwas tun, damit die Geburt vielleicht eher beginnt - ich meine auf natürlichem Wege??? Ich möchte die Kleine auch nicht überfordern, denn eigentlich entscheided ja das Kind, wann es losgeht! Was würden Sie mir hier raten - KS oder spontane Geburt!!!!

Vielen Dank für Ihre Hilfe im Voraus.

Viele Grüße
Christine

von tine1975 am 11.09.2008, 11:21 Uhr

 

Antwort auf:

Kaiserschnitt oder spontane Geburt!?

Liebe Christine,

1. unabhängig vom Dammriss ist schon die Vorgeschichte mit zwei deartig schweren Kindern immer Anlass mit den Eltern rechtzeitig über das geburtshilfliche Management zu sprechen:

2. gibt es bei der Frau in der Vorgeschichte schon ein oder mehrere Kinder über 4000 Gramm, oder zeigt sich im Verlauf einer Schwangerschaft, dass das Kind hinsichtlich des Gewichtes deutlich über der Norm liegt, für die Größe der Frau besonders schwer ist, die 4000 Gramm-Marke erreicht, oder gar überschritten wird, ist es in diesen Fällen sehr sinnvoll, auch die Möglichkeit eines Schwangerschafts-Diabetes frühzeitig auszuschließen und ggf. via Frauenärztin/Frauenarzt mit der Frauenklinik rechtzeitig im Rahmen eines Geburtsplanungsgespräches (etwa ab der 36. SSW) über den Entbindungsmodus schon im Vorfeld zu sprechen, gerade, um zu vermeiden, dass es unter der Geburt zu Problemen kommt, die man dann mit einem primären Kaiserschnitt umgehen kann.

Hier sollten dann die Risiken: primärer Kaiserschnitt gegen die spontane Geburt eines besonders schweren Kindes nach Kaiserschnitt abgewogen werden und die Fragen des Entbindungsmodus erörtert werden.

3. kommt nun die Vorgeschichte mit einem Dammriss 4. Grades hinzu, ist es umso eher berechtigt, das Thema primärer Kaiserschnitt anzusprechen, denn Ihr Frauenarzt hat schon völlig Recht, wenn er Sie sinnvollerweise auf den Damm verweist.

4. führen Sie hierzu in jedem Fall zusammen mit Ihrem Frauenarzt und der Entbindungsklinik rechtzeitig das aufklärende Gespräch.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 11.09.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

normale Geburt oder Kaiserschnitt

Hallo Dr Blunni, Ich habe eine 5 j. Tochter, die durch einen Kaiserschnitt wegen BEL auf die Welt kam. Bin jetzt wieder in der 20/21 SSW und habe eine bis an den MM heranreichende Hinterwandplazenta. Was bedeutet das für die Geburt? Vielen Dank für ihre ...

von jena-- 16.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kaiserschnitt, Geburt

normale geburt nach mehreren kaiserschnitt

hallo, habe leider schon 4 kaiserschnitte hinter mir und erwarte im august unser 5. kind. die beiden ersten kinder wurden aufgrung falscher lage per kaiserschnitt entbunden und die letzten beiden wegen der anderen kaiserschnitte. nun habe ich einen artikel der deutschen ...

von ummshurem 12.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kaiserschnitt, Geburt

4. Kaiserschnitt???

Hallo ich 29 habe 3 kinder. meine jüngste ist 9 monate alt. ich weis nicht warum aber ich möchte gerne noch ein 4. kind, obwohl meine jüngste kein wunschkind war. ich hatte also schon 3 kaiserschnitte. mein letzter liegt also 9 monate zurück, aber wenn noch ein 4. kind dann ...

von enisa 10.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Kaiserschnitt

Hallo Ich bin jetzt in der 16 SSw und mache mir auch schon Gedanken über die Geburt. Ich bin 28 Jahre alt. Ich habe 2005 eine Tochter per Notkaiserschnitt bekommen.Es ist damals die Fruchtblase geplatzt aber keine wehen gekommen.So wurden nach 4erfolglosen Zäpfchen dann ...

von bili 09.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Kaiserschnitt

Sehr geehrter herr Dr. Bluni, vor gut 14 Monaten hatte ich einen Kaiserschnitt, der sehr gut verheilt ist. Die Narbe ist so gut wie nicht mehr sichtbar und auch Schmerzen hatte ich keine mehr. Seit kurzem tut es aber wieder im Narbenbereich weh. Die Schmerzen treten eher ...

von viktoria13 08.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

An Alle Frage zur Geburt

Hallo. Ich habe eine Frage die vll blöd klingt mich aber unter anderem beschäftigt. Also ich wünsche mir natürlich das alle gut verläuft und mich mein Baby auf natürlichem Weg bekommen kann hierzu möchte ich wissen wird der Scheideneingang nach der Geburt etwas größer ...

von Linchen24 08.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Beckenboden nach der Geburt

Sehr geehrter Herr Dr.Bluni, ich habe im April diesen Jahres mein drittes Kind bekommen.Nun habe ich seit dieser Zeit Probleme mit dem Beckenboden.Ich gehe und mache auch zu Hause Rückbildungsgymnastik,aber das hilft mir nicht.Ich habe das Gefühl das es immer schlimmer ...

von Mone68 05.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Angst wegen bevorstehender Geburt...FRAGE!

Hallo, ich habe bereits ein gesundes Kind von 2 Jahren und bin nun in der 38.ssw. Mein Fa hat mir mitgeteilt, dass es bald losgehen kann, da der MUMU 2 cm auf ist und der Kopf tief im Becken. Ich habe mich zuerst unheimlich gefreut, da ich seit wochen mit starken ...

von Mama18_20_08 05.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Kaiserschnitt-danach trotzdem spontan entbinden?

Hallo Dr.Bluni, ich bin jetzt in der 26.SSW. Mein Kaiserschnitt liegt zum ET (15.12) 13 Monate zurück. Mein Sohn wog 4130 Gramm und war 54 cm groß weshalb man mich zu einem Kaiserschnitt überredete. SS-Diabetes hatte ich keine, dies wurde mehrfach und von unterschiedlichen ...

von Anezka 02.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Befund geburtsreif?

Hallo Dr. Bluni, war heute bei meinem FA. Er hat den Muttermund auf 3-4 cm.gedehnt. Der Zervix is kaum noch da, lag so bei 4mm. Meine Frage: Können Sie ungefähr sagen, wie lange es nach diesem Befund noch dauern kann? Oder kann man das überhaupt einigermaßen ...

von 2mamma 27.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.