Dr. med. Vincenzo Bluni

Ist eine Nahrungsmittel- Allergie, die ich habe, gefährlich für das Baby?

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Herr Dr. Bluni,

ich bin in der 14 SSW und hatte bisher eigentlich keine großen Probleme mit Allergien (ab und zu Hausstaub, Heuschnupfen & Tierhaare). Aber ich konnte diesem immer gut aus dem Weg gehen & brauchte nur einmal Medikamente.

Ich habe gestern Mittag einen Couscous- Salat mit Paprika und verschiedenen Kräutern (u.a. Koriander gegessen). Ca. 1 Stunde später hatte ich das Gefühl als ob ich einen Fremdkörper (Kräuter/ Spreißel) in meiner linken Mandel stecken hätte. Da das Gefühl spät Abends schlimmer geworden ist, bin ich ins Krankenhaus gefahren. Die zentrale Notaufnahme konnte mir nicht weiterhelfen, da kein HNO Arzt vor Ort war. Aber ich solle Fenistil Tropfen nehmen (hat nichts gebracht). Deshalb bin ich heute Morgen zum HNO Arzt gefahren. Dieser meinte, meine Zunge wäre geschwollen. Da ich schwanger bin, solle ich aber keine Medikamente nehmen.

Ich bin jetzt total verunsichert. Ich hatte einmal vor 6 Jahren ein ähnliches Gefühl nachdem ich Muscheln gegessen hatte & damals war es eine allergische Reaktion und ich bekam Cortison.

Jetzt zu meinen Fragen:
Denken Sie, dass es eine allergische Reaktion auf den Salat ist? Und falls ja, was kann ich an Medikamenten in der Schwangerschaft nehmen? Und meine wichtigste Frage ist: wenn ich eine allergische Reaktion habe, hat dies auch mein Baby? Ist dies gefährlich für das Kind? Nicht, dass es auch Probleme mit der "Atmung" oder sonstiges hat.

Ich mache mir Sorgen, da der HNO Arzt meinte, ich solle einfach abwarten, viel Wasser trinken & das Ganze beobachten. Mein Gynäkologe ist momentan in Urlaub. Und das Krankenhaus konnte mir nicht weiterhelfen. Und Fenistil hat nicht geholfen.

Vielen lieben Dank vorab für Ihre Hilfe.

von Sonnenblume2015 am 21.09.2017, 13:29 Uhr

 

Antwort auf:

Ist eine Nahrungsmittel- Allergie, die ich habe, gefährlich für das Baby?

Hallo,

1. das kann ich nicht beurteilen

2. eine allergische Reaktion wird sich unter normalen Umständen nicht auf das Ungeborene auswirken

2. zu möglichen Medikamenten finden Sie erstens in unserer Stichwortsuche unter der Adresse Allergie entsprechende Informationen, wobei dieses selbstverständlich nur ein Arzt vor Ort entscheiden kann.

Liebe Grüße

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 21.09.2017

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Alte Nahrungsmittelreste - Gefahr?

Hallo Herr Bluni. Ich habe vorgestern Bohnen mit Tomatensoße mit Käse überbacken gegessen. Dabei scheine ich meine Tischdecke dreckig gemacht zu haben - ohne dass ich es bisher bemerkte. Wahrscheinlich habe ich den Tisch nur auf der Oberfläche gereinigt und nicht ...

von 84Sternchen 27.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nahrungsmittel

Nahrungsmittelinfektion?

Hallo Herr Dr. Bluni, ich bin in der 33. ssw und habe folgende Fragen: Vor ca. 5 Wochen hatte ich einen Tag lang starke Übelkeit, am nächsten Tag wässrigen Durchfall und Übelkeit und am dritten Tag dann wieder Übelkeit. Danach war der Spuk vorbei. Ich habe am Tage vor den ...

von Claudimaus75 27.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nahrungsmittel

Nahrungsmittelergänzung ab der ca. 15. SSW

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, Mein Gynäkologe meinte, dass Nahrungmittelergänzungen ab der ca. 15. SSW nicht mehr notwendig seien, wenn man sich einigermaßen gesund ernähre. Die Präparate seien hauptsächlich Geschäftemacherei der Pharmaindustrie. Stimmt das? Welche ...

von Schnatterliesl 15.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nahrungsmittel

Nahrungsmittelunverträglichkeit

Hallo Herr Dr. Bluni, ich bin seit heute in der 9. SSW. Ich hatte mich in der Vergangenheit (als ich noch nicht schwanger war) 2x nach dem Verzehr von Krustentieren heftig übergeben müssen. Daraufhin habe ich einen Allergietest machen lassen. Gestern bekam ich das ...

von LilliB 21.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nahrungsmittel

Nahrungsmittel mit Alkohol

Lieber Herr Dr. Bluni, ich bin in der 16. Woche schwanger und meide selbstverständlich Alkohol. Jetzt in der Vorweihnachtszeit habe ich einen Bremer Klaben (eine Art Stollen) geschenkt bekommen und gelesen, dass dieser "mit Rum und Wein" verfeinert sei. Ich habe früher schon ...

von Suse06 04.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nahrungsmittel

EU-CELL Natal Nahrungsmittelergänzung?

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, mein FA hat mir das o.g. Präparat zur Nahrungsergänzung empfohlen- war vor zwei Tagen das erste Mal bei ihm und bin in der siebten SSW. Habe vom "Üben" an (ohne ärztliche Empfehlung) Folio forte eingenommen. Nun sagt der FA, daß diese Mittel ...

von Zweiohrhase 13.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nahrungsmittel

Nahrungsmittel

Sehr geehrter Dr. Bluni, nun musste ich Sie ja glücklicherweise schon lange nicht mehr mit meinen Fragen "nerven", hab auch schon ein wenig im Internet gestöbert um mich zu informieren bevor ich Sie wieder belästige, aber keine so rechte Antwort gefunden. Auch wenn ja ...

von Mama_von_zwei 17.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nahrungsmittel

jodhaltige nahrungsmittel schwangerschaft

hallo dr. bluni, können sie mir eventuell jodhaltige nahrungsmittel nennen? denke, ich nehme zuwenig jod zu mir und würde das gerne ändern. sollten eventuell jod- und vitaminhaltige ergänzungsmittel in der schwangerschaft genommen werden? danke & viele ...

von claudia2406 21.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nahrungsmittel

Nahrungsmittel

Hallo Hr. Dr. Bluni, ich hab Zweifel bzgl. folgender Nahrungsmittel in der SS. Kann ich ohne Bedenken folg. Sachen essen? - Hering in Sahnesoße - Salami auf Pizza oder im Auflauf? Sonst fällt mir jetzt spontan nix ...

von Fine8198 08.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nahrungsmittel

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.