Dr. med. Vincenzo Bluni

brennen und ziehen am unterbauch

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Sehr geehrter Dr. Bluni
seit letzter Woche weiss ich, dass ich wieder schwanger bin (letzte periode 03.02)..
2007 hatte ich ein Kind in der 8 ssw verloren, 2008 habe ich eine gesunde Tochter in der 36+6 ssw normal zur welt gebracht (allerdings hatte ich in der 8 ssw blutung, ab der 22+2 ssw musste ich liegen wegen vorzeitiger wehentätigkeit, verkürzter cervix, bekam wehenhemmer).

nun meine frage:
seit einigen tagen verspüre ich ein leichtes brennen links und rechts des unterbauches (bei der letzten schwangerschaft verspürte ich ein ziehen im unterbauch am schambein aber erst in der 22ssw). auch zieht es manchmal etwas.
können dies schon vorzeitige wehen sein? oder sind es nur das normale ziehen zu beginn einer schwangerschaft wenn sich die mutterbänder beginnen zu dehnen. wenn ich mich hinlege, wird es mit der zeit etwas besser.

weitere frage:
meine tochter ist nun 2,8 jahre alt und zum einschlafen wird sie immer noch gestillt. kann ich dies weiterhin machen oder ist dies im hinblick auf die schwangerschaft besser, wenn ich es nicht mehr mache?
auch muss ich meine tochter hochheben, da sie ja noch nicht aller alleine machen kann. kann sich dies schädlich auf die ss auswirken?

den termin beim fa habe ich am 28.03. da erst dann eine herztätigkeit am ultraschall sichtbar ist.

wie steht die wahrscheinlichkeit, dass ich bei dieser ss wieder liegen muss?

vielen dank für ihre antwort.

von nouba am 14.03.2011, 15:51 Uhr

 

Antwort auf:

brennen und ziehen am unterbauch

Hallo,

1. die sich vergrößernde Gebärmutter und die sich verändernde Anatomie des kleinen Beckens bringt es mit sich, dass es in der Schwangerschaft mal "ziepen", ziehen, oder drücken kann, wobei nicht allgemeingültig gesagt werden kann, woher es kommt, oder ob es noch normal ist.

In vielen Fällen hilft schon, die körperliche Schonung mit Verzicht auf Sport und Verkehr und die prophylaktische Einnahme von Magnesium. Dieses beruhigt die Gebärmutter. Wenn die Beschwerden anhalten, dann ist es sicher empfehlenswert die Frauenärztin oder den Frauenarzt vor Ort zu fragen.

Ob für Ihre persönliche Situation andere Dinge ursächlich sind, kann wie gesagt, am besten im Rahmen einer Untersuchung durch Ihre Frauenärztin/Frauenarzt geklärt werden.

2. eine Vorgeschichte mit vorzeitigen Wehen oder einer Frühgeburt bedeutet für eine neue Schwangerschaft, dass das Risiko für vorzeitige Wehen inklusive Frühgeburtlichkeit erhöht ist, wobei wir dieses zahlenmäßig nicht allgemein gültig benennen können.

Vor und in einer nachfolgenden Schwangerschaft ist deshalb die ausführliche Aufklärung und Information durch Ihre Frauenärztin/Frauenarzt über Ursachen, mögliche und sinnvolle Präventivmaßnahmen & Diagnostik umso wichtiger:

Dazu gehören die Ausschaltung von Risikofaktoren wie Rauchen und eine rechtzeitige Sanierung der Zähne beim Zahnarzt, da eine Zahnfleischentzündung oder Karies das Risiko für Frühgeburtlichkeit und ein Untergewicht bei den Kindern bekanntermaßen erhöhen. Diese Sanierung der Zähne wird am besten vor der Schwangerschaft durchgeführt. In der laufenden Schwangerschaft ist es ratsam, das genaue Vorgehen zwischen Ihrer Frauenärztin/Frauenarzt und Zahnärztin/Zahnarzt abzustimmen.

In der laufenden Schwangerschaft ist es dann sinnvoll, eine bakterielle Besiedlung der Scheide auszuschließen und dieses ggf. durch PH-Wert-Kontrollen zu ergänzen. Die prophylaktische Einnahme von Magnesium kann zur Beruhigung der Gebärmutter beitragen.

Um die 23. Schwangerschaftswoche kann das Ausmessen der Gebärmutterhalslänge im vaginalen Ultraschall Hinweise auf Frühgeburtsbestrebungen geben.

Stimmen Sie das für Sie sinnvollste Vorgehen rechtzeitig mit Ihrer Frauenärztin/Frauenarzt ab.

3. Sie können sicher weiter stillen.

4. auch wenn die Schwangere möglichst nicht über 5 kg heben soll, lässt sich dieses z.B. mit Kindern wohl kaum realisieren und hier ist für diese Situationen keine andere Lösung anzubieten.

Häufiges Heben schwerer Dinge kann zu Beschwerden führen. Bei erheblicher Belastung kann auch das Risiko für vorzeitige Wehen erhöht sein.


VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 14.03.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

6 Tage überfällig und leichtes ziehen im Unterbauch. Schwanger?

Hallo, ich bin 6 Tage überfällig und habe seit ca. 24 Stunden sein leichtes ziehen im Unterbauch. Ich hatte aber zwischen meinen fruchtbaren Tagen kein Sex gehabt. Wäre es schon Zeit für einen Test oder soll ich noch ...

von N.B-O 18.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: ziehen, Unterbauch

wie lange dauert in der Regel das ziehen im Unterbauch??

Noch eine Frage Herr Dr. Bluni :-) Bin jetzt in der 12 Woche (11+4) und habe immer noch ein ziehen im Unterleib. Habe gehört, dass das nur ganz am Anfang der Schwangerschaft normal ist, aber dann ziehmlich bald vergeht... ich habe das ca. seit der 5. SSW bis jetzt. Kann das ...

von theresa201 06.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: ziehen, Unterbauch

wie lange dauert in der Regel das ziehen im Unterbauch??

Noch eine Frage Herr Dr. Bluni :-) Bin jetzt in der 12 Woche (11+4) und habe immer noch ein ziehen im Unterleib. Habe gehört, dass das nur ganz am Anfang der Schwangerschaft normal ist, aber dann ziehmlich bald vergeht... ich habe das ca. seit der 5. SSW bis jetzt. Kann das ...

von theresa201 06.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: ziehen, Unterbauch

Starkes Ziehen im Unterbauch nach Erkältung!

Bin schon etwas länger erkältet und muss viel und stark husten! Habe jetzt seit ca. 5 Tagen immer wieder ziehen im linken Unterbauch, was ich zunächst als ziehen der Mutterbänder empfunden habe, aber jetzt geht es gar nicht mehr weg und verschlimmert sich beim Pressen und auch ...

von ML 18.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: ziehen, Unterbauch

Druck auf Schambereich / Schamlippen / Ziehen Unterbauch

Sehr geehrter Dr. Bluni, ich habe seit einer Woche einen immer wiederkehrenden Druck auf dem Kompletten Schambereich, also von Schambein bis zu den Schamlippen. Der Druck bzw. das Ziehen ist aber nicht richtig schmerzhaft, sondern eher unangenehm. Heute habe ich den Druck ...

von gleitsmaennchen 22.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: ziehen, Unterbauch

Ziehen im Unterbauch - ist das normal?

Bin in der geschätzten 9. SSW. Geschätzt, weil diese Woche erst von einer Vertretung festgestellt wurde, dass ein Schwangerschaft besteht. Da ich vorher immer mal leichte Schmierblutungen hatte und sowieso einen Zyklus der durcheinander ist, dazu noch einen Freund mit extrem ...

von miki2609 18.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: ziehen, Unterbauch

Leichtes Ziehen im Unterbauch 16. SSW

Hallo! Ich habe seit gestern leichtes Ziehen und Stechen (mehr so ein Pieksen) im Unterleib; heute Nachmittag im Büro wars plötzlich wie Seitenstechen und danach wars wieder weg. Ist auch nicht so schlimm, dass es nicht zu aushalten wäre. Bin so unsicher. Können das ...

von Sammy13 15.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: ziehen, Unterbauch

Ziehen im Unterbauch !!!

Hallo Dr.Bluni, bin nun in der 22.ssw.!!! Mein ph-Wert war am 30.10.08 bei 4,7, der sich nach Vaginalzäpfchen nun wieder reguliert hat. Habe seit ein paar Tagen jedoch so ein heftiges Ziehen Mitte Unterbauch über dem Schambein, so als ob jemand die ganze Zeit mit der Faust ...

von Physiosteffi 03.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: ziehen, Unterbauch

2. teil ziehen und druck im unterbauch

besten dank für ihre antwort magnesium nehme ich schon 2 mal täglich, und pysiotherapie also heilgymnastik mach ich auch schon 3 monate, war wegen den rückenschmerzen auch beim orthopäden,also die rückenschmerzen kommen viel von meinen bandscheiben mit denen ich vor der ss ...

von zoeggei1 20.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: ziehen, Unterbauch

Ziehen und druck im unterbauch

Hallo! Bin in der 20 ssw leider hab ich schon seit anfang an immer beschwerden, seis mit der wochenlangen übelkeit, kreislaufproblem, hoher Blutdruck, wahnsinnige kreuzschmerzen und jetzt kommt noch dazu das seit einiger zeit ich immer bauch schmerzen habe die kommen und ...

von zoeggei1 19.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: ziehen, Unterbauch

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.