Unser Lexikon für die Schwangerschaft

Schwangerschaftslexikon

© fotolia, albert schleich

 

Trimenon/Trimester

Die gesamte Dauer der Schwangerschaft wird in drei Teile eingeteilt, die sogenannten Trimester. Der Begriff kommt aus dem Lateinischen: tri (drei) + mensis (Monat) = trimestris (dreimonatig).

Das 1. Trimester umfasst den 1.-3. Monat, geht also von der 1. bis zur 12. Schwangerschaftswoche. Die Frau bemerkt mit Beginn dieser Phase die ersten Schwangerschaftszeichen wie Brustspannen, morgendliche Übelkeit, bisher unbekannte Essgelüste, ein anderes Geschmacksempfinden und auch äußerliche Veränderungen, wie beispielsweise eine dunklere Färbung der Brustwarze - der ganze Körper unterliegt eine umfassenden, hormonellen Umstellung. Das Baby entwickelt sich rasch.

Das 2. Trimester wird auch als sogenanntes Toleranzstadium oder die "Zeit des Wohlbefindens" bezeichnet und umfasst den 4.-7. Monat, geht von der 13. bis zur 27. Woche der Schwangerschaft. Der Bauch rundet sich sichtbar - in dieser Zeit hat das Baby sein größtes Wachstum. Das Risiko für eine Fehlgeburt ist jetzt geringer, auch die Gefahr für eine Gestose. Die Frau ist nun auch nicht mehr so starken Stimmungsschwankungen ausgesetzt, jetzt ist die beste Zeit für Reisen.

Das 3. Trimester reicht vom 8.-10. Monat, geht von der 28. bis zur 40. Woche der Schwangerschaft bzw. bis zum Geburtstermin. Der Körper bereitet sich immer mehr auf die bevorstehende Geburt vor - erste, leichte Senkwehen setzen ein, die sich durch ein kurzzeitiges, schmerzloses Hartwerden des Bauches bemerkbar machen. Ab der 32. Schwangerschaftswoche verfügt das Baby über die so genannte Lungenreife. Es ist mit entsprechender medizinischer Versorgung als Frühgeburt jetzt schon lebensfähig.
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.