Unser Lexikon für die Schwangerschaft

Schwangerschaftslexikon

© fotolia, albert schleich

 

Besenreiser

Besenreiser sind hellrote Gefäßbäumchen, dunkelblaue Äderchen oder rötliche Flecken, die durch die Haut durchscheinen und meist an der Wade, an den Oberschenkeln und an den Fußknöcheln auftreten. Manche Frauen haben Besenreiser schon vor einer Schwangerschaft - bei manchen treten sie erst mit oder nach einer Schwangerschaft auf, da sich die Gefäße durch die Hormonumstellung erweitern und das Gewebe aufgelockert wird.

Besenreiser sind zwar keine ernsthafte Erkrankung, werden aber oft als unschön angesehen. Soll das Hautbild an den betroffenen Stellen verbessert werden, können Besenreiser mit Laser, Radiowellen, Strom oder einer Blitzlampe verödet werden.
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.