Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Kind 1. 18 Monate, wenn das 2. kommt

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Guten Morgen, Frau Bader,

unser Kind (geb. Mai 2012) ist, wenn das 2. (ET Nov. 2013) zur Welt kommt 18 Monate alt.

Ich befinde mich in der Elternzeit (2 Jahre beantragt bis Mai 2014) und werde bis zur Geburt nicht wieder arbeiten gehen. Das bedeutet, ich werde 5 Monate kein Gehalt beziehen.

1.
Der erneute Mutterschutz beginnt am 5.10.2013. Nun kann ich doch meine Elternzeit zum 4.10.2013 beenden, um in den Mutterschutz zu gehen und dann erhalte ich das komplette Mutterschutzgeld von AG und KK, wie bei Kind 1., oder?

2.
Das bedeutet doch auch für das Elterngeld für Kind 2., dass ich für die 5 Monate, die ich bis zum Mutterschutz nicht arbeiten gehen werde, kein Elterngeldanspruch habe, aber dann werden die 7 Monate von vor Geburt des 1. Kindes dazugezählt.
(also z.B.: Mai 2013 - Okt. 2013 = 5 x 0 Euro, Oktober 2011 - Mai 2012: 7 x 1300 Euro).

Habe ich das richtig verstanden?

Die Elternzeit, die ich für Kind 1 beende, würde ich dann an die Elternzeit von Kind 2 anhängen.

Ich bin für ihre Hilfe sehr dankbar!

VG und ein schönes Wochenende!!!

von endoplasmatischesreticullum am 01.06.2013, 11:25 Uhr

 

Antwort auf:

Kind 1. 18 Monate, wenn das 2. kommt

Hallo,
nach der Gesetzesänderung ab 2013 besteht nach § 16 BEEG die Möglichkeit, am Tag vor Beginn des neuen Mutterschutzes die alte Elternzeit zu beenden. Man erhält dann vom Arbeitgeber und der Krankenkasse jeweils die Anteile zum MG.
Bis zu zwölf Monate der ersten Elternzeit kann man mit Zustimmung des Arbeitgebers bis zum achten Geburtstag des Kindes übertragen.
Ausgangspunkt für das EG ist das persönliche steuerpflichtige Erwerbseinkommen der letzten zwölf Kalendermonate vor der Geburt des Kindes, für dessen Betreuung jetzt Elterngeld beantragt wird. Monate mit Bezug von Mutterschaftsgeld oder Elterngeld (nicht jedoch Zeiten einer verlängerten Elterngeldauszahlung) sowie Monate, in denen aufgrund einer schwangerschaftsbedingten Erkrankung oder wegen Wehr- oder Zivildienstzeiten das Einkommen gesunken ist, werden bei der Bestimmung der zwölf Kalendermonate grundsätzlich nicht berücksichtigt. Statt dieser Monate werden zusätzlich weiter zurückliegende Monate zugrunde gelegt. Sollte der Rückgriff auf weiter zurückliegende Monate jedoch nachteilig sein, können die Eltern schriftlich darauf verzichten. Bei Selbstständigen würden die zuvor genannten Monate nur auf Antrag von der Einkommensermittlung ausgenommen und an deren Stelle weiter zurückliegende Monate berücksichtigt.

Liebe Grüße,
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 03.06.2013

Antwort auf:

Kind 1. 18 Monate, wenn das 2. kommt

1) Ja!

2) Fast richtig, der Okt 13 wird nicht mitgezählt, weil du da schon im Mutterschutz bist.

Also zählen Jun, Jul, Aug, Sep 2013 als Nullrunden für die Elterngeldberechnung, weil du "nur" in Elternzeit warst.
Die anderen 8 werden von vor dem ersten Mutterschutz herangezogen.

3) nur bedingt!
Wenn dein AG unkompliziert ist, kannst du das so machen (und so würde ich es auch erstmal versuchen). Will er es genauer, müsstest du die Elternzeiten mixen, weil du nur 12 Monate über den 3. Geburtstag hinaus übertragen lassen kannst.
..und nimmst du für Kind 2 die ganzen 3 Jahre am Stück, müsstest du von Kind 1 noch 1,5 Jahre übertragen...

Gruß
Sabine

von SumSum076 am 01.06.2013

Antwort:

SumSum...

Hallo Sabine... !

Danke für deine Antwort!!! :-)

Muss ich irgendwelche Fristen einhalten, was z.B. das Mutterschutzgeld betrifft oder reicht es zum 4.10.13 meine Elternzeit zu beenden und auch was das Elterngeld angeht (vor der Geburt des Kindes schon irgendwo Bescheid sagen oder reicht es bis zu einer Woche nach Geburt des Kindes?

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!
LG

von endoplasmatischesreticullum am 02.06.2013

Antwort:

SumSum...

Es gibt keine Fristen, aber rückwirkend geht das nicht.

Meldest du die Unterbrechung (unbedingt schriftlich) erst am 4.10, gibt es das MuSchuGeld erst ab 5.10.

Es schadet nix, könnte aber die Abwicklung (und damit auch die Überweisung von Geld) beschleunigen, wenn du die übliche Frist von 7 Wochen wahrst.

Elterngeld...geht sowieso erst nach der Geburt, weil du die Geburtsurkunde brauchst, die du vor der Geburt noch nicht haben solltest ;-)
Elterngeld ginge aber auch rückwirkend (für 3 Monate)

Gruß
Sabine

von SumSum076 am 03.06.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Mutterschaftsgeld kurz nach Elterngeld beim 2. Kind ?

Hallo Frau Bader, Hat man Anspruch auf Mutterschaftsgeld wenn man kurz nach Ende des Elterngeld Bezuges das 2. Te Kind bekommt und zwischendurch nicht mehr arbeiten war? Also wenn zwischen der Geburt des 1 Ten Kindes und des zweiten beispielsweise nur 15 Monate liegen? ...

von Kruemmellaura 29.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Kind

Elterngeld 2. Kind / freiberufliche Tätigkeit

Guten Tag, ich habe eine Frage. Ich habe neben meiner nichtselbstständigen Arbeit auch Einnahmen aus freiberuflicher Tätigkeit. Ich weiß das Elterngeld beim 1. Kind werden nach dem neuen Recht aus den Einnahmen des Kalenderjahres vor der Geburt berechnet, somit wird ...

von Newborn13 27.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Kind

Urlaub nach der Elternzeit nach 2. Kind noch geltend?

Liebe Frau Bader, ich hoffe, ich stelle Ihnen hiermit eine Frage, die auch beantwortbar ist. Es ist so, dass ich vor der Elternzeit meinen Urlaub (6 Wochen) nicht mehr nehmen konnte. Mobbing am Arbeitsplatz und keine Rücksichtnahme bezüglich der geltenden Regeln für ...

von raubtatze 26.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Kind

Mutterschagftsgeld beim 2. Kind!

Hallo Frau Bader, ich bin momentan im 2. Jahr Elternzeit von meinem ersten Kind(Habe 3 Jahre ingesamt) Jetzt ist meine Frage wieviel Mutterschaftsgeld steht für ein 2. Kind zu wenn diese in der Elternzeit oder kurz nach der Elternzeit geboren wird? Liebe Grüße und ...

von Ramona89 11.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Kind

Wie sieht es mit Elterngeld beim 2. kind aus.

Guten Tag Ich habe im Oktober 2012 einen Sohn zur Welt gebracht, für den ich auch Elterngeld beziehe bis September 2013. So nun bin ich erneut schwanger und das 2. Kind kommt Ende November diesen Jahres zur Welt. Wie sieht das mit dem Elterngeld aus? Kann ich mir das von ...

von EllyMirelly 29.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Kind

Nach Ablauf der 3 Jahre Elternzeit das 2. Kind?

Hallo, ich habe eine Fragen und zwar unser 1. Kind wird im September 2 Jahre und wir würde es gerne so planen, dass das 2. Kind im August zur Welt kommt bevor das 1. Kind 3 Jahre alt wird!Meine Elternzeit geht 3 Jahre wie verhält sich dass dann? Wieviel Elterngeld steht mir ...

von Ramona89 27.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Kind

Staatliche Hilfe beim 2. Kind

Hallo, Ich bekomme mein 2. Kind. Meine große Tochter ist bereits 4 Jahre alt und ich habe nichts mehr von ihrer erstausstaatung. Weder Bettchen, Wickelkommode, Kinderwagen, noch Kleidung. Mein Mann arbeitet zwar, aber ich bekomme Harz4 und jetzt würde ich gern wissen, ob ...

von Sweeney2013 25.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Kind

Elterngeld bei 2. Kind

Hallo Frau Bader, ich bin bis Ende Feb 2014 in Elternzeit; werde aber ab 1.9 2013 wieder Teilzeit arbeiten. Wenn ich vor dem Arbeitsbeginn wieder schwanger werden sollte oder vor Ende der Elternzeit, wie sieht es dann mut dem Mutterschaftsgeld und dem Elterngeld aus? Auf was ...

von Ferres 25.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Kind

Elterngeld 2. Kind

Hallo Frau Bader, ich habe eine Frage zum Bemessungszeitraum für das Elterngeld: Meine Tochter wurde am 27.07.2011 geboren und ich erhalte den Höchstsatz von 1800€, den ich auf zwei Jahre auszahlen lasse, d.h. ich bekomme derzeit 900€ Elterngeld für sie. Elternzeit habe ...

von trinity_81 22.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Kind

Neues Elterngeld 2.tes Kind

Guten Tag, ich erwarte Anfang Sept das 2te Kind. Zwischen beiden Kindern war ich dann somit nur 10 volle Monate arbeiten, jedoch 113 Stunden (Teilzeit in EZ), war aber voll versicherungs und steuerpflichtig. Ist es nun richtig das diese 10 Monate für die Errechnung des ...

von katinka006 21.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2. Kind

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.