Patchwork - Familien

Patchwork - Familien

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Fünf-zusammen am 16.10.2020, 13:25 Uhr

Zusammen ziehen?

Hallo,
ich selbst bin in einer Patchwork Familie aufgewachsen. Mit 5 Jahren hat mein Vater, bei dem ich lebte eine Frau mit ihrem Sohn kennen gelernt. Leider hatten wir beide keine glückliche Kindheit. Heute inzwischen erwachsen, bin ich in der gleichen Situation. Vom Ehemann seit 3 Jahren geschieden, 2 Kids die bei mir leben und eine neue Beziehung, er auch mit einer Tochter, 13 J.. Bisher haben wir uns immer irgendwo getroffen, wenn die Kinder nicht dabei waren. Bin ja nun sehr unsicher, ob ich meinen Kindern auch eine Patchwork F. zumuten soll. Ich möchte, dass sie glücklich aufwachsen. Nächstes Jahr wollten wir evtl. zusammen ziehen, die Kinder sollen sich aber erstmal kennenlernen. Das hin und her ist für uns grad ziemlich anstrengend.
Geht es jemand ähnlich?

 
3 Antworten:

Re: Zusammen ziehen?

Antwort von Limayaya am 17.10.2020, 8:20 Uhr

Also ich würde erst mal die ganze Bande zusammen bringen, bevor ich mir darüber Gedanken mache, ob Patchwork BEI EUCH funktionieren kann.

Es ist doch so: ein Partner ist ein Partner...ein "Miterzieher" unter Umständen etwas ganz anderes.
Was machst du denn jetzt, wenn du feststellst, dass den Mann, den du liebst und der dich definitiv barfuß durch einen Scherbenhaufen tragen würde sich dann NACH DEM ZUSAMMENZIEHEN als pädagogischer Totalausfall erweisen würde? Dem in der Erziehung ganz andere Dinge wichtig sind als dir, oder noch schlimmer: dem gar nix wichtig ist?

Das kannst du nur rausfinden, wenn du ihn auch in der Vaterrolle erlebst. Also: erst mal alle zusammen bringen. Ggf. auch erst mal kleinGruppe, also du lernst seinen Sohn kennen, er deine Kinder und erst im dritten Schritt alle miteinander.
Aber vorher schon mit zusammenziehen überlegen: das MUSS Ärger geben. Schon, weil Kinder erst mal Zeit brauchen, sich an den neuen Partner des Elternteils zu gewöhnen. Wenn ihr da nach dem Motto agiert: "das ist Paul, wir lieben uns, vielleicht ziehen wir im März 2021 alle zusammen" (ja, so werdet ihr es nicht machen, logo, war jetzt ziemlich überspitzt formuliert) dann werden die Kinder garantiert in Ablehnung gehen und Paul einfach doof finden müssen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zusammen ziehen?

Antwort von kanja am 17.10.2020, 18:08 Uhr

Wie lange bist du denn schon mit deinem Freund zusammen?

Ich würde erstmal zusehen, dass die Kinder sich entspannt kennenlernen. Am besten irgendeine gemeinsame Unternehmung, wobei das jetzt unter Corona natürlich nicht so einfach ist. Aber vielleicht mal daheim gemeinsam Waffeln backen oder sowas?

Mein nächster Schritt wäre dann, gemeinsam in Urlaub zu fahren und zu schauen, wie das funktioniert. Erst dann würde ich überhaupt über ein Zusammenziehen nachdenken.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zusammen ziehen?

Antwort von Lillimax am 17.10.2020, 18:49 Uhr

Klar ist es anstrengend, sich gegenseitig immer besuchen zu müssen und nicht zusammenzuleben. Aber Patchwork ist NOCH anstrengender, von daher hätte ich da keine Eile.

Dass es bei Dir als Kind mit der Patchworkfamilie nicht gut geklappt hat, heißt aber natürlich trotzdem nicht, dass es generell nicht klappen kann. Ihr müsst halt langsam vorgehen, also Euch vorher oft (!) zu fünft treffen. Und vor allem musst Du mit Deinem Freund vorab genau absprechen, wer was zu sagen und nicht zu sagen hat. Je klarer man das vorher klärt, desto einfacher wird es in der Praxis.

Viele Männer gehen z. B. ganz selbstverständlich davon aus, dass sie auch die nicht-eigenen Kinder ermahnen oder sogar mit ihnen schimpfen dürfen, wenn sie von ihnen genervt sind. Willst Du das, oder sollte Dein Freund sich aus der Erziehung völlig raushalten? So etwas musst Du ihm vorher sagen.

Genauso musst umgekehrt auch Du überlegen, wieviel Zeit und Mutterrolle Du in seine Tochter investieren möchtest. Sie wird ja auf dem Höhepunkt der Pubertät sein, wenn Ihr zusammenzieht, und das solltest Du auf keinen Fall unterschätzen, denn es wird teilweise sehr, sehr ungemütlich bei Euch zugehen. Dagegen ist die jetzige Situation Urlaub.

Pubertanden haben zum Beispiel die unangenehme Angewohnheit, für alten Schmerz die neue Partnerin vom Papa verantwortlich zu machen - natürlich unbewusst und nicht absichtlich. Heißt: Alles, was einen in der Pubertät seelisch so belastet, die Altlasten der Trennung der Eltern usw. wirst voraussichtlich Du abbekommen, denn ein hadernder Teen braucht ein Ventil und einen Sündenbock (wie gesagt, das passiert von selbst und ist keine Absicht).

All so etwas muss man vorher gut bedenken. Patchwork bleibt meist genau das, was das Wort sagt: ein Flickwerk, ein Provisorium, das jeden Tag wieder geschafft werden will und kein Selbstläufer ist. Es wächst hier meist auch nichts zu einer heilen Familie zusammen, sondern das Stückwerk bleibt. Das muss gar nicht schlimm sein, man muss es nur vorher realistisch und offenen Auges sehen, damit man keine falschen Erwartungen und Ideale pflegt.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Patchwork-Familien:

Ab Mai geht es los, wir ziehen zusammen

Nach 2 Jahren ziehen wir nun zusammen. Wir haben ein Haus in der geografischen Mitte gefunden, alle 4 Kinder (2x18, 2x15) bleiben auf ihren Schulen, haben aber längeren Fahrweg. Der große hagerste Abi gemacht. Die Kinder verstehen sich gut, wir waren gerade alle eine Woche in ...

von KaMeKai 05.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: zusammen ziehen

Wann zusammen ziehen?

Hallo, wann seit ihr mit einem neuen Partner zusammengezogen? Ich habe im August letzten Jahres meinen jetzigen Partner kennengelernt; seit zwei Monaten sind wir ein Paar. Bei ihm war es Liebe auf den ersten Blick bereits im August und er hat sich mächtig ins Zeug gelegt ...

von Gisi67 30.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: zusammen ziehen

Die letzten 10 Beiträge im Forum Patchwork-Familien
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.