Patchwork - Familien

Patchwork - Familien

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von thueringerin73 am 04.03.2013, 10:44 Uhr

Ständiger Wechsel zwischen den Eltern

Hallo, auch wenn ich hier eigentlich schon die Rabenmutter bin die ihr Stiefkind nicht leiden kann, so muss ich doch mal um Rat fragen, da auch ICH mir Sorgen um den Sohn(6) meines LG mache. So schlimm bin ich nämlich gar nicht...

Also wir sind ja nun schon seit 1 1/2 Jahren zusammen und sein Sohn ist so ziemlich regelmäßig aller 14 Tage am WE bei uns, außerdem ist er bei jedem Urlaub dabei. Die 14-Tage-Regel wird nicht ganz so streng gehandhabt, also wenn wir mal was vorhaben wo er eben nicht dabei sein soll oder die Mutter dann klappt das auch ganz unkompliziert.

Jedenfalls war es bisher halt ziemlich einseitig. Also er war die Woche über und die anderen freien WE´s bei seiner Mutter bzw. oft auch bei den Großeltern - die mit im Haus der Mutter leben. Sie arbeitet zwar Teilzeit hat aber noch Hobbys und wir wissen das der Junge oft auch bei den Großeltern ist.
Nun hat sie seit kurzem einen Freund. Schön für sie, allerdings ist der Junge nun nur noch unterwegs. Der Freund wohnt ca. 1,5h Fahrzeit vom eigentlichen Zuhause entfernt.
Das bedeutet jetzt, der Sohn ist entweder ein Wochenende bei uns die Woche über meist ehr bei den Großeltern und das andere WE mit seiner Mutter bei deren Freund. Sonntags kommt sie dann immer erst um 10 rum abends mit ihm heim. Noch geht es, aber ab Herbst kommt der Junge in die Schule.
Der Freund wohnt sehr beengt mit seinen Eltern und da müssen sie sich dann noch bad und Küche teilen.
Bei uns hier haben wir ein großes Haus mit Garten, er hat sein eigenes Zimmer, seine Spielsachen hier ect. Da er einen sehr großen BEwegungsdrang hat gehts ihm hier eigentlich ganz gut er kann raus in den Garten und toben ect.
Irgendwie machen wir uns nun schon so unsere Gedanken wie der Junge das ganze hin und her eigentlich verkraften wird. Er ist sowieso in seiner entwicklung ein wenig zurück und dann dieser ganze Stress mit der Wechselei. Ich habe mir zumindest vorgenommen lieber zu ihm zu sein, damit er hier zumindest seine Ruhe finden kann.
Nun kommt ja auch noch in 6 Wochen unser baby auf die Welt.

Was habt ihr so für Erfahrungen mit patchworken???

 
3 Antworten:

Re: Ständiger Wechsel zwischen den Eltern

Antwort von god-bless-u am 04.03.2013, 14:33 Uhr

Um was geht es dir genau?
Das ihr ihn ganz zu euch holt? Da werdet ihr keine Chancen haben. Bei uns geht es nämlich auch momentan darum und wir haben null Chancen. Obwohl die KM Arzttermine verpasst, ihm wichtige Spritzen nicht gibt etc. Das ist nämlich keine "Kindeswohlgefährdung"

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ständiger Wechsel zwischen den Eltern

Antwort von thueringerin73 am 04.03.2013, 15:41 Uhr

naja so schlimm ist es ja nicht bei uns, klar vielleicht wär es manchmal besser, da es bei uns einfach geregelter zugeht. ich bin derzeit zu hause und hatte vorher und hab nach der elternzeit nur ne 30h-4-Tage Woche. und bin halb 4 zu hause. Sie ist immer unterwegs.
Aber ich denke nicht das wir da eine chance hätten.
Wir müssen es halt beobachten wie er es verkraftet, hab schon gesgat man sollte dann vielleicht mal n psychologen zu rate ziehen oder so.

Mir gehts halt mal um die erfahrungen ob und wie das bei anderen ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ständiger Wechsel zwischen den Eltern

Antwort von shinead am 04.03.2013, 16:08 Uhr

Bietet doch der KM einfach an, dass ihr den Jungen auch gerne öfter nehmen könnt, damit sie sich terminlich nicht so verbiegen muss. Dann liegt es bei ihr, wie sie damit umgeht.

Schlussendlich wird sie sich für die Schulzeit schon etwas anderes einfallen lassen müssen. 22 Uhr sonntags wieder nach Hause kommen geht dann eben nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Patchwork-Familien
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.