Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von juis am 22.11.2004, 1:27 Uhr

(Werdende) Mamas in Paris?

Hallo,
lebt noch jemand hier in Paris, der bald Mama wird oder schon ist und sein Kind auch gern zweisprachig (französisch-deutsch) aufwachsen lassen möchte?
Bin 27 und lebe mit ein paar Unterbrechungen seit vier Jahren hier. Unser Baby kommt im Februar 05 zur Welt.
Freue mich, euch kennenzulernen!
Ju

 
19 Antworten:

Re: (Werdende) Mamas in Paris?

Antwort von Thalura am 22.11.2004, 8:47 Uhr

Hallo Ju,

Ich wohne in Montrouge und unsere Tochter wird im laufe des naechsten Monats zur Welt kommen.
Da mein Mann Franzose ist, sollte sie auch zweisprachig aufwachsen, wobie Deutsch vermutlich die schwaechere Sprache sein wird, da alle Leute um sie herum Franzoesich sprechen.
Also einen Kontakt zu anderen Kindern die auch deutsch sprechen werden waere sehr schoen.

Gruss
Thalura

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

*Handheb*

Antwort von Christina (Ilias+Anissa) am 22.11.2004, 15:05 Uhr

Hallo!

Ich wohne seit 10 Jahren in Paris. Ich habe zwei Kinder (Tochter 6 und Sohn fast 4 J. alt), die zweisprachig aufwachsen.

LG
Christina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: (Werdende) Mamas in Paris?

Antwort von juis am 23.11.2004, 11:00 Uhr

@thalura: wünsche dir erstmal alles Gute für die bevorstehende Geburt! Wirst du in Paris entbinden? Würde mich freuen, von dir zu hören, du kannst mich auch per Mail erreichen: juis@gmx.de
Liebe Grüsse,
Ju

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *Handheb*

Antwort von juis am 23.11.2004, 11:04 Uhr

Hi Christina,
gehen deine Kids auf eine deutsch-französische Schule oder Kindergarten? Bei mir ist es noch etwas früh, weil das Baby erst im Februar kommt, würde mich allerdings trotzdem schonmal interessieren, wie es bei dir klappt...
liebe Grüsse,
Ju

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *Handheb*

Antwort von Christina (Ilias+Anissa) am 23.11.2004, 12:09 Uhr

Hallo!

Anissa ist im September in die 1. Klasse der französischen Grundschule gekommen. Ilias geht in die école maternelle; sie sind also beide im französischen System.

Die Deutsche Schule ist, glaube ich, in St. Cloud, das ist organisatorisch für uns einfach nicht möglich, da wir beide ganztags arbeiten.

Ausserdem wollten wir das auch nicht; mein Mann ist Franzose, und wir werden wohl immer in Frankreich bleiben. Wieso sollen die Kinder da auf eine Deutsche Schule gehen? Wenn beide Elternteile Deutsch sind und es irgendwann geplant ist, wieder nach Deutschland zu ziehen, ist die Deutsche Schule natürlich sinnvoll.

Was wollt Ihr denn machen?

LG
Christina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: (Werdende) Mamas in Paris?

Antwort von thalura am 23.11.2004, 13:31 Uhr

salut,

ja ich werde im Institut Montsouris entbinden. Leider gibt es hier in Frankreich kaum Geburtshaueser, und die Kliniken sind verdammt medikalisiert :((

Naja, mal sehen wie es klappt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *Handheb*

Antwort von yvi94 am 23.11.2004, 14:24 Uhr

Hallo, wir haben eine kleine Tochter von 2 1/2 und bekommen im Mai den Familienzuwachs. Unser Baby kommt im Hôp. Diaconesses zur Welt, wie auch schon die Erste. Wir wohnen übrigens im 94, nähe Porte de Vincennes.
Hallo Christina, wir kennen uns ja schon!
Liebe Grüsse und schöne Kugelzeit an die werdenden Mamis,
Yvonne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *Handheb*

Antwort von juis am 23.11.2004, 14:26 Uhr

Hallo Christina,

St. Cloud ist für uns auch zu weit weg, wohnen eher im Nordosten von Paris. Hier gibt es allerdings einen deutsch-französischen Kindergarten (rue de Boucry), das könnte ich mir schon gut vorstellen.
Bisher spreche ich mit meinem Freund hauptsächlich französisch, obwohl er auch deutsch sprechen kann. Ich wäre also die einzige, die mit dem Kind deutsch redet, und ich befürchte, dass die Sprache dann ziemlich "schwach" bleibt (etwa, wenn wir mit mehreren Personen gemeinsam essen und alle französisch sprechen ausser mir... kennst du solche Situationen?)
Deshalb glaube ich, wäre ein deutsch-französischer Kindergarten nicht schlecht, sebst wenn wir sicherlich auch nicht unbedingt nach Deutschland ziehen werden.
Bis dahin steht aber vor allem die Überlegung an, ab wann ich wieder arbeiten gehe - stehe da etwas zwischen der deutschen und der französischen Sicht der Dinge (in D. bleiben sehr viele Mütter oder Väter ja erstmal zwei, drei Jahre zu Hause, während in F. nicht wenige nach acht Wochen schon wieder Vollzeit arbeiten gehen, zumindest in meinem Bekanntenkreis). Wie hast du das denn gehandhabt?
Freu mich auf Neues,

Julia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *Handheb*

Antwort von juis am 23.11.2004, 14:32 Uhr

Hallo Yvonne,
wir wohnen noch im 18. und ab Januar (noch kurz vor der Geburt der Klassiker Umzug...) im 20. Nicht sooo weit von 94... Unser Baby kommt im Hop. Bluets 11e zur Welt, wenn alles klappt. Die Diaconesses sollen wirklich klasse sein, wie ich von einer österreichischen Freundin weiss, die dort diesen Mai entbunden hat. Was hast du denn für Erfahrungen mit dem franz. Krankenhaussystem gemacht (habe noch bis vor kurzem mit dem Gedanken gespielt, in D. zu entbinden)? Bin gespannt auf Neues,
Ju

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *Handheb*

Antwort von yvi94 am 23.11.2004, 17:02 Uhr

Hallo Julia,
ja, auch bei uns ist Deutsch die schwache Sprache. Mein Freund spricht nicht sehr viel und auch unser Bekanntenkreis ist hauptsächlich französisch. Camille kam mit 5 Monaten zur Tagesmutter und mit einem Jahr in die Krippe, wächst also tatsächlich im franco-französischen Umfeld auf. Trotz allem versteht sie alles, was ich ihr sage und spricht jetzt auch die Worte auf Deutsch nach. Ich denke mir immer, es ist wichtig, sie versteht alles, sprechen kommt dann vielleicht irgendwann von allein.
Die Klinik Bluets soll auch gut sein, in meinem Bekanntenkreis sind viele Frauen schwanger und jede geht in eine andere Klinik oder Krankenhaus. Ich habe eigentlich bisher noch nie von irgendwo wirklich schlechtes gehört. Arbeitest Du denn momentan? Wann fängt denn der Mutterschutz an? Übrigens kenne ich eine deutschen Mama, deren Kinder in den dt.-frz. Kindergarten gehen (der ist in der Nähe von Porte de Montreuil, oder?). Sie findet es dort super, und vor allem nehmen sie die Kleinen schon ab 2, eine Alternative, wenn man sowieso die ersten 2 Lebensjahre Babypause macht.
Ist aber für uns auch organisatorisch zu weit.
LG,
Yvonne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *Handheb*

Antwort von Christina (Ilias+Anissa) am 23.11.2004, 17:07 Uhr

Hallo Yvonne
Ja wir kennen uns! Als wir uns getroffen haben, war Deine Kleine allerdings noch ein Baby - wie schnell die Zeit doch vergeht!

Hallo Julia,
Nach der Geburt meiner Tochter (1. Kind) bin ich nach dem Mutterschutz wieder arbeiten gegangen. Sie ist von einer supertollen Tagesmutter betreut worden, die Trennung war für uns beide relativ leicht.

Nach der Geburt des 2. Kindes habe ich 1 Jahr Erziehungsurlaub genommen. Man bekommt ja erst ab dem 2. Kind einen Zuschuss für den EZ-Urlaub....

Ich habe meine e-mail Adresse hinterlegt, ich würde mich freuen, von Euch zu hören :-)

LG
Christina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *Handheb*

Antwort von yvi94 am 23.11.2004, 17:12 Uhr

Das kann man wohl sagen, dass die Zeit so schnell vergeht! Nachdem ich wieder arbeiten ging, habe ich erst mal gemerkt, wie anstrengend Familie und Beruf doch ist. Seit Anfang des Jahres arbeite ich nun an der Défense und habe einen noch längeren Fahrtweg als vorher. Da bleibt nicht viel Zeit unter der Woche, um Kontakte zu pflegen und selbst die Wochenenden vergehen wie im Flug. Bin heute mal zu Hause, Camille hat eine Gastro. So konnte ich mich mal ausruhen ;-)
Liebe Grüsse nach Colombes,
Yvonne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *Handheb*

Antwort von thalura am 23.11.2004, 21:46 Uhr

Das mit dem zuschuss zum EZ wundert mich.
Bei der CAF hat man mir gesagt, dass es fuers erste Kind den zuschuss fuer 6 Monate gibt, ab dem 2. fuer 3 Jahre.
(das nennt sich "complément de libre choix d'activité").

Gruss
Thalura

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@yvi94 Re: *Handheb*

Antwort von juis am 25.11.2004, 11:58 Uhr

Hallo,
dass es auch einen Kiga in der Nähe der Porte de Montreuil gibt, wusste ich noch gar nicht; bis jetzt kenne ich nur den am Canal St. Martin, beide wären für uns gut zu erreichen. Naja, noch ist das Baby ja nicht da...
der Mutterschutz beginnt bei mir in drei Wochen, zum Glück arbeite ich seit einigen Monaten wieder als Free-Lancer. D.h. ich kann von zu Hause aus arbeiten oder auch mal von Deutschland, wenn ich meine Familie besuche. ALlerdings kann ich mir schon vorstellen, in zwei Jahren wieder Vollzeit arbeiten zu gehen. Wie siehts denn bei dir aus?
Liebe Grüsse,
Ju

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *Handheb*

Antwort von Faye am 25.11.2004, 21:25 Uhr

Hallo Ju,

lebt Deine östereichische Freundin noch in Paris? Ich bin auf der Suche nach Kontakt wegen Fragen zum französischen System etc. Wir sind erst im August nach Paris gezogen bin und ich habe eine 5 Monate alte Tochter. Vielen Dank, Ama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@faye Re: *Handheb*

Antwort von juis am 25.11.2004, 23:46 Uhr

Hallo,
ja, sie lebt seit mindestens zehn, zwölf Jahren hier und hat einen Sohn, der im Mai geboren wurde. Sie kann dir sicher weiterhelfen, wenn du willst, schreib mir eine Mail an juis@gmx.de
LG,
Ju

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@christina Re: *Handheb*

Antwort von juis am 25.11.2004, 23:50 Uhr

Hallo Christina,
würde dich gern per Mail kontaktieren, weiss allerdings nicht, wo ich deine Adresse finde...
ansonsten kannst du mir gern an juis@gmx.de schreiben, ich freu mich
lg
Ju

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: (Werdende) Mamas in Paris?

Antwort von mamanetbébé am 26.11.2004, 14:02 Uhr

hallo,
hoffe du siehst dir meine antwort noch an!!!!
ich wohne in lagny sur marne(77), nähe disney. mein baby ist 6 wochen alt, mein freund spricht mit ihm französisch und ich deutsch. es gibt echt viele deutsche hier in der umgebung. würde mich freuen, wenn du mir mal ne e-mil schicken würdest! lebe erst seit einem jahr hier und kenne noch nicht sooo viele leute und fände es ganz nett wenn man sich mal austauschen kônnte!!!
liebe grüsse, silke mit jeremy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Silke mit Jeremy Re: (Werdende) Mamas in Paris?

Antwort von juis am 27.11.2004, 21:09 Uhr

Hallo Silke,
klar, würde mich freuen!! Meine Email ist juis@gmx.de
Liebe Grüsse und bis bald,
Julia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.