Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Neniel am 27.07.2008, 22:37 Uhr

War schon jemand von euch in Wales und würdet ihr dort hinziehen?

Hallo
Wir lassen uns gerade durch den Kopf gehen ob man in Wales Fuß fassen könnte, weil es eventuell bald dort eine Firma zu übernehmen gäbe. Muss natürlich noch alles geprüft werden. Wie klappt das bei euren Kindern zweisprachig aufzuwachsen und würdet ihr´s wagen?
LG

Neniel

 
5 Antworten:

Re: War schon jemand von euch in Wales und würdet ihr dort hinziehen?

Antwort von Kaka_b am 30.07.2008, 20:54 Uhr

Hi Neniel,
hab immer gewartet dass dir jemand antwortet der sich da besser auskennt, aber da sich keiner traut mach ich mal den Anfang ... Da wir in England leben und meine Firma dort eine Filiale hat, war ich schon haeufiger dort, sowohl beruflich als auch leisure...

Ich mag Wales sehr, und eine gute Freundin von mir war Waliserin (jetzt leider verstorben), deshalb bin ich vielleicht ein bisschen voreingenommen - aber ich wuerd sofort hin, wenn sich eine Gelegenheit ergaebe und die Familie mitkoennte. Es ist halt alles recht laendlich und verloren, und selbst Cardiff und Swansea sind verhaeltnismaessig klein ... bist aber nie weit von der Kueste, es gibt herrliche Landschaften, Berge zum Wandern und Skifahren, und die Leute habe ich immer - entgegen dem was man sagt - als sehr nett, aufgeschlossen und hilfsbereit empfunden... wenigstens im Sueden. Und Cardiff vielleicht mal ausgenommen.

Wenn du andererseits meine Schwester fragen wuerdest, die dort staendig beruflich zu tun hat (andere Firma) wuerdest du vielleicht etwas anderes hoeren - sie schimpft immer nur wegen der Abgeschiedenheit vieler Orte, wegen fehlender oder falscher Strassenbeschilderung, wegen der langen Wege...

Und noch eine Stimme kann ich bieten: ein Kollege von mir hat dort 3 Jahre gewohnt und meinte immer: nie wieder! Und zwar wegen des Wetters - er behauptet es habe dort NUR geregnet, drei Jahre lang ohne Pause :-) Nun, ich kenne Wales eigentlich nur in strahlendem Sonnenschein auch wenn er's mir immer nicht glauben mag, aber es zieht schon grundsaetzlich immer alles Mistwetter vom Atlantik drueber.

Fazit: wenn es mich beruflich weiterbringen wuerde und wie gesagt ich meine family dabei haben koennte, wuerde ich schon heute meine Koffer packen, aber es haengt auch ein bisschen davon ab, wo man landet, wie das Umfeld ist und was einem liegt - wer taeglich den Trubel und das Angebot einer Grosstadt um sich braucht, ist dort wahrscheinlich weniger gluecklich...

So das war ein Anfang, vielleicht meldet sich ja noch jemand, der dort tatsaechlich gelebt hat...

Liebe Gruesse
Katia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: War schon jemand von euch in Wales und würdet ihr dort hinziehen?

Antwort von S00ty am 31.07.2008, 13:54 Uhr

na dan will ich mich auch mal zu Wort melden, damit du nicht so alleine da stehst
Wir leben selber auch nicht in Wales aber von meinem Mann der Onkel ist vor 2 Jahren da hin gezogen. Er meint es ist super da vor allem fuer die Kinder. Kleine Schulklassen und nicht so hohe Jugendkriminalitaet. Da wo sie leben wird in den erstn 4 Jahren in der Schule nur Walisisch uneterrichtet und kein English.
Der Councel Tax und die lebensunterhalts kosten sind auch nicht so hoch wie hier in England.
Fuer uns waere das nicht wir brauchen ein wenig leben um uns herum.
Aber wenn man ein gutes Arbeits angebot hatt warum nicht.
Gruss Bettina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: War schon jemand von euch in Wales und würdet ihr dort hinziehen?

Antwort von Neniel am 02.08.2008, 14:51 Uhr

Ham, also zuviel Trubel brauche ich nicht.
Ich selbst bin Großstadtkind und wohne jetzt seit ein einhalb Jahren etwa mitten auf dem Land in Baden-Württemberg. Ein Mittelding zwischen Großstadt und Land würde mir schon genügen. Hauptsache ich habe genug Geschäfte und Ärtze in der Nähe damit ich alles bekomme was ich brauche da ich keinen Führerschein habe. Mein Freund meint zwar "Ja dann machst du den halt in England" aber Linksverkehr und ne andere Sprache? Ne, also zuviel darf man mir auch nicht zutrauen wenn das schon hier ein halbes Desaster war.
Ich war erst einmal in England vor ein paar Jahren, in Scarborough und als ich da vom Haus aus das Meer sah war ich mir sicher, da möchte ich mal sterben und nirgendwo anders sonst. Sprachlich gesehen bin zurechtgekommen. War auch mal alleine einkaufen und mein damaliger Freund, selbst halb Engländer meinte man könne mich getrost dort auch alleine rauslassen. Ich würd zurechtkommen.
Was mich jetzt schreckt sind zwei Dinge. Einmal meine Familie, weil ich sie dann kaum mehr sehen könnte, zum anderen ist es walisisch. Man findet ja nichtmal ein gescheites Wörterbuch und mein Sohn, der jetzt noch nicht sprechen kann müsste ja drei Dinge lernen. Deutsch, Englisch und Walisisch. Wär das nicht zuviel des Guten? Wie ist es denn da mit dem Dialekt so? Ist ja ne andere ecke Englands als die wo ich war. Sprechen sie dort verständlich oder ist es eher so ein Genuschel? Und wie ist es im Winter am Meer? Hart, oder? Hier auf der Hohenloher Hochebene ist der Winter ja schon zum abgewöhnen.
LG
Neniel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: War schon jemand von euch in Wales und würdet ihr dort hinziehen?

Antwort von S00ty am 03.08.2008, 12:59 Uhr

Hallo

also ich glaube was die sprachen fuer deinen Sohn angehen lernt er sie nebenbei, warscheinlich erst walisisch und dann englisch. Hier gibt es doch genug die erzaehlen das es fuer ihre Kinder kein problem ist mit drei oder sogar vier sprachen gross zuwerden. Ich glaube wir unterschaetzten unsere KInder was das angeht.
Eins darfst du aber nicht tuhen die Walisen als Englaender bezeichnen, Es gibt Englaender, Walisen, Schotten und Iren alle zusammen sind sie Briten. Mit den Gesundheits System musst du dich umstellen es ist nicht so wie in Deutschland. Aber bis jetzt sind wir hier damit ganz gut zurecht gekommen.
Ich denke du wirst in jedem Dorf einen kleinen Supermarkt haben und die grossen liefern auch nach Hause ab einer bestimmten Summe.
Es gibt doch Billig Flieger. Wenn man Glueck hatt kannst du schon fuer 10,-GBP pro person Fliegen. Und deine Familie kann dich ja auch besuchen kommen, oder?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: War schon jemand von euch in Wales und würdet ihr dort hinziehen?

Antwort von platschi am 05.08.2008, 8:42 Uhr

Wie siehts es denn bei euch mit dem Walisisch aus? DAS ist wohl am Ende der entscheidende Punkt. Kinder haben damit kein Problem, die lernen das schnell. Aber ihr als Erwachsene solltet da schon mal sehr gute Grundlagen haben. Wenn man eine Firma übernimmt, sieht es vielleicht noch anders aus - da braucht man es sicher in ertser Linie für Geschäftskontakte. Aber wir waren gerdae im Urlaub in Wales und haben auch Bekannte besucht, die sich vor ein paar Jahren dort niedergelassen haben und die erzählten uns, das Jobs nur Leute bekommen, die fließend Walisisch sprechen.
Ansonsten sicher ein wunderschönes Gebiet zum Leben - ich persönlich würde jedoch Schottland vorziehen ;-)

LG Platschi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen:

Umzug nach Wales

Hallo, wir (ich, Mann und 1,5 jähriger Sohn) ziehen demnächst nach Wales. Ich suche daher Andere die dort wohnen, auch hinziehen, dort gewohnt haben, oder jemanden dort kennen, da ich natürlich ganz viele Frehen habe, und Kontakte suche. Über Rückmeldungen würde ich mich ...

von Alexandra2 08.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wales

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.