Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Peanut1 am 18.04.2003, 10:48 Uhr

vielleicht ein kleiner Tip für USA-Flüge

Wir werden zwar erst nächstes Jahr im Mai oder Juni wieder nach Texas fleigen, aber ich habe mir jetzt schon von den Schwieellis einen amerikanischen Autositz schicken lassen...zur Zeit sitzt der bei meinen Eltern im Auto, weil der da auch ohne zusätzlichen Gurtstop benutzt werden kann und Joshua ihn dort nur selten braucht (also nur im Notfall).

Wir haben den sitzt eher wegen den Flügen in die USA gekauft, weil er dort auch während dem Flug benutzt werden darf...ist echt eine richtige Erleichterung.

Auf unserem ersten Flug war Joshua leider auch krank und wir waren froh, daß sie uns zumindest erlaubt haben, den Maxi Cosi nach Start und vor der Landung benutzen zu dürfen...was ja an sich nicht erlaubt ist wegen Turbulenzen und so.

Wenn ich jetzt noch ein kleineres Baby hätte, würde ich mir eine amerikanische Babyschale für den Flug kaufen (kann ja hinterher auch im Auto in den USA benutzt werden (evtl. mal bei einem Auktionshaus vorbeigucken, da gibt es die schonmal recht günstig).

Die meisten USA Flüge sind auch nicht ausgebucht...zumindet nicht, wenn man außerhalb der saisonzeiten fleigt und so kriegt man auch oft noch einen Platz neben sich fürs baby.

Joshua wird nächstes Jahr schon den Kinderpreis zahlen müssen, also hat er einen platz und dann sitzt er aber auch im Autositz, was zumindest mir sicherer erscheint.

Wie gesagt, soll nur ein kleiner Tip sein, denn im nachhinein hätte ich mir auch mit dem damals acht Monate alten Joshua keinen langstreckenflug vorstellen können, ohne zweiten Platz neben mir und die Möglichkeit ihn in der Babyschale ablegen zu können.

Die Travelbeds, die im Flieger vorne reingehangen werden können, wären nämlich für unseren Sohn viel zu klein gewesen.

LG
Ilka

 
1 Antwort:

Re: vielleicht ein kleiner Tip für USA-Flüge

Antwort von Ruth. am 19.04.2003, 3:08 Uhr

Ich mache das genauso wie Du.
Ende Mai fliege ich mit meinen beiden (2J und 1J) fuer einen Monat nach Deutschland.Mit North West.
Fuer die kleine haben wir ein eigenes Tickest gekauft,da ich mir in dieser Reisezeit einfach sicher sein muss,das ich sie nicht waehrend des Fluges die ganze Zeit auf dem Schoss haben muss.Im Sommer sind die Fluege mit Sicherheit immer voll.
Ich nehme ihren amerikanischen Autositz mit,in dem schlaeft sie waehrend der Autofahrten immer.Ich hoffe,im Flieger auch.
Die grosse werde ich zum schlafen vor unseren drei Sitzen auf den Boden legen.Das sehen die Stewardessen zwar nicht gerne,aber lieber ein ruhiges Kind,das schlaeft,als ein unruhiges Kind,das im sitzen nicht schlafen kann.
Ich hoffe,das das alles gut laeuft.
Auf jeden Fall werde ich Sillikonohrstoepsel mitnehmen.Damit kann man die Ohrmuschel gut verschliessen,damit die Kinder nicht von dem Droehnen der Triebwerke aufwachen.Das macht sogar mich auf die Dauer fertig,ist doch ganz schoen laut.

Im Juni sind die Fluege bei North West uebrigens nur halb so teuer wie im Juli.

LG Ruth

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.